„Seminare erfolgreich leiten“. Schwerpunkt: Gewaltfreie Konfliktbearbeitung

Training bei gewaltfrei handeln e.V.

Diese achttägige Fortbildung richtet sich an Menschen, die ihre Kompetenzen in der Vorbereitung und Leitung von Seminaren und Workshops erweitern wollen.

Inhalte (u.a.):
• Methoden und Didaktik (Techniken und Strategien für die Planung und Durchführung von Seminaren, didaktische Prinzipien, Instrumente zur Vorbereitung, Phasen in Trainings, Gestaltung von Medien usw.)
• Gruppendynamik (Techniken der Gruppensteuerung, Umgang mit schwierigen Situationen)
• Erarbeitung eines eigenen Konzeptes, Präsentation und Feedback
• TrainerInnenverhalten (Feedback auf eigenes Verhalten als TrainerIn, Wirkung auf Gruppen reflektieren, Selbst- und Fremdbild)
• Rolle als TrainerIn, Profil, Haltung, Ethik und Selbstverständnis - vor allem in Bezug auf gewaltfreies Handeln und konstruktive Konfliktbearbeitung.

Die TeilnehmerInnen erhalten ein ausführliches Zertifikat über die Inhalte des Seminars und die erworbenen Kompetenzen.

Die Fortbildung richtet sich an TrainerInnen, die bereits Erfahrungen in der Leitung von Seminaren gesammelt haben. Für AbsolventInnen von Ausbildungen in gewaltfreier Konfliktbearbeitung (Aufbaukurs nach den Standards des Qualifizierungsverbundes der AGDF) ist die Fortbildung eine Zusatzausbildung zur Trainerin/zum Trainer für gewaltfreies Handeln und Konfliktbearbeitung.

Termine:
13. Februar (10 Uhr) bis 15. Februar 2015 (17.00 Uhr) und 8. Mai (10 Uhr) bis 12. Mai 2015 (17 Uhr)

Mehr Informationen und Anmeldung

Veranstaltungsort
Name: 
Zukunftswerkstatt Ökumene
Ort: 
Warburg-Germete
Anmeldefrist: 
20. Dezember 2014
Termin
von: 
Freitag, 13. Februar 2015 - 11:00
bis: 
Dienstag, 12. Mai 2015 - 14:00
Kosten: 
950 Euro