Salafismus und politische Gewalt: Ursachen, Dynamiken und Handlungskonzepte

Tagung der Deutschen Stiftung Friedensforschung und der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung
Veranstaltungstyp: 
Fachtagungen und Konferenzen
Die Furcht vor militanten und gewaltbereiten Islamisten ist insbesondere nach den Terroranschlägen in Frankreich auch in Deutschland stark angewachsen. Hierbei richtet sich der besorgte Blick nicht nur auf militante Gruppierungen im Inland, sondern verstärkt auch auf dschihadistische Rückkehrer aus Syrien oder dem Irak. Die damit verbundenen Bedrohungen für das öffentliche Leben in Deutschland bildeten den Anlass für das Forschungsprojekt „Salafismus in Deutschland – Forschungsstand und Wissenstransfer“, das von der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) koordiniert und durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung
(BMBF) gefördert wurde.
 
Auf der Tagung werden die Ergebnisse dieser umfassenden wissenschaftlichen Untersuchung zum Thema "Salafismus und politische Gewalt“ vorgestellt.Die am Projektverbund beteiligten Experten und Expertinnen aus Wissenschaft und Praxis werden die Erkenntnisse aus ihren Analysen zusammenfassend präsentieren, um anschließend gemeinsam mit den Teilnehmern und Teilnehmerinnen der Tagung die Handlungskonzepte, mit denen der Bedrohung begegnet werden kann, zu diskutieren.
 
Veranstalter: 
Deutsche Stiftung Friedensforschung und das Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung
Veranstaltungsort
Name: 
Tagungswerk
Straße: 
Lindenstraße 85
Ort: 
10969 Berlin
Termin
von: 
Donnerstag, 14. April 2016 - 9:30
bis: 
Donnerstag, 14. April 2016 - 17:30
Anmeldekontakt: 
info(at)bundesstiftung-friedensforschung.de