Macht - Arabien - Demokratie? Wandlungsprozesse in Syrien und Ägypten

Tagung der Petra Kelly Stiftung in München

Gebannt, erschüttert, hoffnungsvoll und auch voller Sorgen verfolgen wir die Aufstände und die politischen Veränderungsprozesse in vielen Ländern des arabischen Raums. Verstehen wir wirklich, was da passiert? Sicher ist eins: Viele Bürgerinnen und Bürger der sogenannten westlichen Welt haben in den vergangenen Monaten mancherlei Vorstellungen von „der arabischen Welt“ revidieren müssen, z.B. was das Bild der Frau und den Stellenwert von Demokratie und Menschenrechten betrifft. Ebenso sicher ist: Mit den Veränderungen im arabischen Raum wird die Welt eine andere. Ob es mehr Beteiligungsmöglichkeiten für alle Menschen geben wird, ob der Zugang zu Ressourcen gerechter geregelt wird, kurz: ob die Chancen für Frieden wachsen, das hängt nicht nur von den Aktivistinnen und Aktivisten in der Region ab. Entscheidend sind auch die externen Mächte und ihre Einflussnahme. Die Veranstaltung möchte zu einem vertieften Verständnis der Wandlungsprozesse in zwei Ländern des arabischen Raums, nämlich Syrien und Ägypten, beitragen. Und sie möchte – eine Woche vor der Münchner Sicherheitskonferenz – an der Frage arbeiten, welche Überlegungen notwendig und zielführend sind, um die Weichen auf Frieden zu stellen.

 

Mehr Informationen und das Anmeldeformular finden sich im beigefügten Flyer.

AnhangGröße
PDF icon Flyer_Arabien.pdf229.71 KB
Veranstalter: 
Petra Kelly Stiftung in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Friedenspädagogik, der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit, Universität Augsburg, Universität der Bundeswehr u.a.
Veranstaltungsort
Name: 
Ludwig-Maximilans-Universität München, Hauptgebäude M, R 109/110
Straße: 
Geschwister Scholl Platz 1
Ort: 
München
Termin
von: 
Freitag, 27. Januar 2012 - 19:00
bis: 
Samstag, 28. Januar 2012 - 17:30
Kosten: 
Samstag, 28. Januar: 10,- / 5,- inkl. Imbiss
Anmeldekontakt: 
info@petra-kelly-stiftung.de