Kriegsmuster und Musterfrieden - Ursachen und möglichen Lösungen der Ukraine Krise

Vortrag und Diskussion veranstaltet von Friedenskreis Halle und Evangelische Studierendengemeinde Halle
Veranstaltungstyp: 
Vorträge und Abendveranstaltungen

Der Friedenskreis Halle e.V. und die Evangelische Studierendengemeinde Halle laden ein zu einem Fachvortrag von Dr. Karl Grobe-Hagel zu Ursachen und möglichen Lösungen der Ukraine Krise.

Veranstalter Johann-Hinrich Witzel, Studierendenpfarrer der ESG Halle: „Kriege sind kein Schicksal, und sie entstehen auch nicht zwangsläufig, sondern sie werden immer gemacht, provoziert oder nicht hinreichend verhindert“. Die Ursachen der aktuellen Ukraine-Krise, die bereits viele Todesopfer gefunden hat und Russland und die Europäische Union in eine gefährliche Konfrontation getrieben hat, sind komplex.  Auswege aus der Krise und deren konfliktfreie Bearbeitung sind anspruchsvoll, aber möglich. – Dies aufzuzeigen und konkrete Schritte (eine „roadmap“) zum Abbau der Spannungen zu benennen, ist das Anliegen des Vortrags von Dr. Karl Grobe-Hagel, (Schriftsteller und Journalist. 1968 bis 2001 Mitglied der Redaktion der "Frankfurter Rundschau", u. a. Ressortleiter der Außenpolitik) der als ausgewiesener Experte die Entwicklungen in der Ukraine schon seit Jahren beobachtet.

Der Friedenskreis Halle e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Alternativen zu militärischen Konfliktintervention aufzuzeigen und Ansätze der zivilen Konfliktbearbeitung zu stärken. Unter dieser Perspektive ist die Ukraine ein aktueller Ernstfall, für den gewaltfreie Krisenbewältigungsstrategien zu suchen und zu befördern sind. Zugleich lassen sich Muster der Eskalation und Deeskalation in Konfliktlagen studieren, aus welchen sich auch Schlussfolgerungen für andere Konflikte ziehen lassen.

Christof Starke, Friedenskreis e.V.: “Der anhaltende Konflkt in und um die Ukraine ist komplex. Ein differenzierte Blick auf die Hintergründe, Interessenlagen und die Eskalationsdynamik ist nötig, um Wege der konstruktiven Bearbeitung der Krisenbewältigung zu finden. Militärische Interventionen und Drohungen von außen sind dem nicht angemessen sondern steigern im Gegenteil die Eskalationsgefahr. Der Abend mit Dr. Karl Grobe-Hagel verspricht tiefgründige Analysen und eine anregende Diskussion um seine Vorschläge für zivile Alternativen zur Bewältigung der Ukraine-Krise.“

(Pressemitteilung, Friedenskreis Halle e.V., 21.05.2015)

Referenten: 
Dr. Karl Grobe-Hagel
Veranstaltungsort
Name: 
Felicitas-von -Selmenitz-Haus
Straße: 
Puschkinstr. 27
Ort: 
Halle
Termin
von: 
Mittwoch, 27. Mai 2015 - 20:00
bis: 
Mittwoch, 27. Mai 2015 - 21:30