Klimawandel und innergesellschaftliche sowie internationale Konflikte

Training bei gewaltfrei handeln e.V.
Veranstaltungstyp: 
Veranstaltungen

Der Klimawandel wird zunehmend als Herausforderung für den Frieden betrachtet. Auch in die sicherheitspolitische Debatte hat das Thema als Gefahr für die nationale und internationale Sicherheit Eingang gefunden. Seit 2007 gibt es erste Studien zum Zusammenhang von Konflikten und Klimawandel.

 

In diesem Kurs werden sich die Teilnehmenden mittels vielfältiger Methoden und anhand von Beispielen mit diesem Zusammenhang auseinander setzen. Hierbei stehen regionale Beispiele, Bewegungen und Initiativen im Vordergrund der Betrachtung.

 

Der Kurs ist Teil einer berufsbegleitenden Modulreihe und ist offen für externe Teilnehmer-Innen und einzeln buchbar.
Eingeladen sind Menschen, die Berufs- und Lebenserfahrung haben und für neue Perspektiven offen sind. Vorwissen und Erfahrungen in gewaltfreier, ziviler Konfliktbearbeitung sind erwünscht.

 

Weitere Informationen zu den einzelnen Kursen der Modulreihe hier.

 

Veranstalter: 
Referenten: 
Kerstin Veigt, Ethnologin, Projektreferentin bei der Ökumenischen Initiative Eine Welt e.V., Koordinatorin des Erd-Charta-Bildungsprojektes mit Schwerpunkt Klimagerechtigkeit
Veranstaltungsort
Name: 
Straße: 
Ort: 
Anmeldefrist: 
25. Juli 2014
Förderhinweise
Termin
von: 
Donnerstag, 11. September 2014 - 20:00
bis: 
Sonntag, 14. September 2014 - 16:00
Kosten: 
Seminarbeitrag 160 – 300 Euro nach Selbsteinschätzung; Unterkunft und Verpflegung 120 Euro
Anmeldekontakt: 
Annegret Feischen, E-mail: feischen(at)gewaltfreihandeln.org