Gewaltsame Konflikte und Krieg. Entwicklungszusammenarbeit als Beitrag zur Friedensförderung?!

Themenabend mit Kurzfilmen aus Afghanistan, Kongo und Kambodscha sowie anschließender Podiumsdiskussion

Wie bewältigen Gesellschaften Kriege und gewaltsame Konflikte? Wie kann die Entwicklungszusammenarbeit sie hierbei unterstützen und wo kann sie angesichts der Zerstörung überhaupt ansetzen? Diese Fragen möchten die Veranstalter beim Themenabend "Gewaltsame Konflikte und Krieg - Entwicklungszusammenarbeit als Beitrag zur Friedensförderung?!" gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

Kurzfilme von jungen Filmemacherinnen und Filmemachern beleuchten die Herausforderungen, mit denen die Gesellschaften in Afghanistan, Kambodscha und der DR Kongo konfrontiert sind. Auf Grundlage der Filme wird anschließend auf dem Podium darüber diskutiert, wo Entwicklungszusammenarbeit in diesen komplexen Kontexten anknüpfen kann, um eine friedliche Entwicklung zu fördern.
Teilnehmer der Podiumsdiskussion:

Shikiba Babori (Gründerin des afghanisch-deutschen Journalistennetzwerks Kalima News)

Kerstin Kastenholz (ehemalige ZFD Mitarbeiterin des DED in Kambodscha)

Michael Tecklenburg (Deutsche Welle Akademie, stellv. Bereichsleiter Afrika)

Eckhard Volkmann (BMZ Referat 400 „Frieden und Sicherheit")

Eröffnung: Christine Toetzke (Leitung BMZ Referat 400 „Frieden und Sicherheit")

Moderation: Katharina Montens (GIZ Sektorprogramm Frieden und Sicherheit)

Veranstalter: 
Das BMZ Referat Frieden und Sicherheit, das GIZ Sektorprogramm Frieden und Sicherheit und der GIZ Zivile Friedensdienst
Referenten: 
Shikiba Babori, Kerstin Kastenholz, Katharina Montens, Michael Tecklenburg, Christine Toetzke, Eckhard Volkmann
Veranstaltungsort
Name: 
WOKI Filmpalast
Straße: 
Bertha-von-Suttner-Platz 1-7
Ort: 
53111 Bonn
Termin
von: 
Dienstag, 18. Januar 2011 - 19:00
bis: 
Dienstag, 18. Januar 2011 - 19:00
Kosten: 
Der Eintritt ist frei.
Anmeldekontakt: 
Karten können unter http://www.woki.de und unter 02 28 - 9 76 82 00 reserviert werden.