Von der Friedensmacht zur Festung Europa?

Tagung der Evangelischen Akademie Villigst
Veranstaltungstyp: 
Fachtagungen und Konferenzen

Weltpolitische Krisen stellen die Politik der Europäischen Union immer wieder vor neue Herausforderungen. An ihren Außengrenzen sieht sich die EU gleich mehrfach mit krisenhaften Ereignissen konfrontiert. Gleichzeitig schafft die „Flüchtlingskrise“ neue Realitäten, auf welche viele europäische Regierungen und die EU als solche mit Abschottung reagieren. Zivilgesellschaftliche Akteure, die im Mittelmeer Leben retten, werden an ihrer Arbeit gehindert. Die „Festung Europa“ setzt verstärkt auf militärische Ertüchtigung. Hierfür werden Finanzmittel, die bislang allein für die zivile Krisenprävention und Entwicklung vorgesehen waren, für die Ausrüstung der Armeen in Drittstaaten umgewidmet. Auch in ihrem Inneren sieht sich die „Friedensmacht Europa“ herausgefordert: Der anstehende Brexit, die anhaltenden Wirtschaftskrisen in den südeuropäischen Ländern und die gegenwärtigen europaskeptischen Regierungen in zahlreichen Mitgliedsstaaten zeigen ein wachsendes Maß an Desintegration. 

Die Evangelische Akademie Villigst und die Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK) laden Sie herzlich ein, den Umgang der EU mit den Krisen in ihrem inneren wie äußeren Umfeld zu analysieren und kritisch zu reflektieren. Die Friedens- und Konfliktforschung ist mehr denn je gefragt, die Politik der EU in den Blick zu nehmen und ihre Erkenntnisse für die politische Ausgestaltung der Friedenspolitik Europas beizusteuern. 

Informationen zum Programm und einen Link zur Anmeldung finden Sie hier

Veranstalter: 
Referenten: 
Veranstaltungsort
Name: 
Ev. Augustinerkloster
Straße: 
Ort: 
Erfurt
Anmeldefrist: 
Förderhinweise
Termin
von: 
Donnerstag, 7. März 2019 - 14:00
bis: 
Samstag, 9. März 2019 - 13:00
Kosten: 
Anmeldekontakt: