Fördert Film Frieden? Werkstattgespräch mit Filmbeispielen aus Süd- und Westafrika

Veranstaltung des Weltfriedensdienstes in Berlin
Veranstaltungstyp: 
Vorträge und Abendveranstaltungen

21. September – Weltfriedenstag der Vereinten Nationen – an diesem Tag sollten laut Beschluss der UN-Vollversammlung die Waffen ruhen und friedensfördernde Kräfte gestärkt werden. Film kann solch eine friedensfördernde Kraft sein. Er kann Lernprozesse anstoßen, Alternativen zur Gewalt aufzeigen oder die Schrecken des Krieges anschaulich machen. Besser noch, er kann zeigen, wie Menschen gewaltfrei und erfolgreich für ihre Belange kämpfen.
Partner des Weltfriedensdienst setzen in ihrer Friedensarbeit an mehreren Stellen das Medium Film ein. Das erweist sich als besonders wirkungsvoll, wenn Jugendliche die Filme selber produzieren.

Kurzfilme, Originalsprachen: Englisch, Französisch und andere. Mit Untertiteln (zum Teil in Englisch).

Moderation: Martin Zint, Weltfriedensdienst.

Veranstalter: 
Eine Veranstaltung des Weltfriedensdienst e.V. in Zusammenarbeit mit dem Bali Kino.
Veranstaltungsort
Name: 
Bali-Kino in Berlin
Termin
von: 
Mittwoch, 21. September 2016 - 20:00
bis: 
Mittwoch, 21. September 2016 - 22:00