Veranstaltungen

Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungshinweise der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung und ihrer Mitgliedsorganisationen sowie weiterer Akteurinnen und Akteure.


 

10 Jahre arabischer Frühling – Versuch einer Bilanz unvollendeter Revolten

Online-Diskussion am 3. März 2021

Vor zehn Jahren erfassten Revolten Nordafrika und den Mittleren Osten wie ein politisches Erdbeben und veränderten die Gesellschaften bis heute. Ausgehend von Tunesien griffen sie über auf Ägypten und dann auf andere Staaten der Region. Die Hoffnungen der Menschen auf mehr Gerechtigkeit, Freiheit und Würde und auf ein Ende von Despotismus, Korruption und Klientelismus haben sich jedoch nicht erfüllt. In einigen Staaten führten die politischen Konflikte zu Bürgerkriegen - mit Interventionen des Auslands - und im Ergebnis zu „zerstörten Staaten“. Viele Länder erleben die Restauration repressiver, autoritärer Regime.

Termin
von: 
Mittwoch, 3. März 2021 - 19:00
bis: 
Mittwoch, 3. März 2021 - 21:00

Conflict Sensitivity (virtual course, 6 half-days)

SwissPeace Course, 10-19 March 2021

Peacebuilding, development and humanitarian interventions aim at contributing to a positive impact on the contexts within which they take place. External interventions in volatile environments thus need to be sensitive to the context. This includes the identification and mitigation of the risks of exacerbating conflict, and strengthening of opportunities to contribute to positive change.

Termin
von: 
Mittwoch, 10. März 2021 - 23:59
bis: 
Freitag, 19. März 2021 - 23:59

EU und Russland – Perspektiven für eine friedenslogische Politik

pax christi-Online-Talk am 16. März 2021

Nahezu acht Jahrzehnte nach dem grausamen Krieg gegen die Sowjetunion erleben wir ein schwieriges Verhältnis Deutschlands und Europas zu Russland. Die Überwindung des Kalten Krieges hat keine politische Aussöhnung gebracht. Nach dem Wegfall der Systemkonfrontation von Kommunismus und Kapitalismus trennen heute andere politische und wirtschaftliche Konflikte zwischen der Europäischen Union und Russland den europäischen Kontinent, aber auch die EU und andere Nachfolgestaaten der Sowjetunion.

Termin
von: 
Dienstag, 16. März 2021 - 19:00
bis: 
Dienstag, 16. März 2021 - 21:00

Machtkritische Bildungsarbeit zum Thema Klimawandel

Online-Seminar am 19. März 2021

Der Klimawandel ist eine der größten globalen Bedrohungen unserer Zeit. Seit der Veröffentlichung des Club of Rome - Berichts „Die Grenzen des Wachstums“ im Jahr 1972 wissen wir: Exponentielles Wirtschaftswachstum und eine weltweite industrielle Entwicklung führen in die ökologische Katastrophe. Dennoch hat sich in den vergangenen 50 Jahren der weltweit jährliche Ausstoß an Treibhausgasen mehr als verdoppelt.

Dies wirft gravierende Fragen globaler sozialer Gerechtigkeit auf. Denn die Auswirkungen des Klimawandels betreffen diejenigen am härtesten, die am wenigsten für dessen Ursachen verantwortlich sind und verstärken dadurch bestehende Machtverhältnisse.

Termin
von: 
Freitag, 19. März 2021 - 9:00
bis: 
Freitag, 19. März 2021 - 16:30

BSV Tagung 2021 online: Es wird heiß! Kein Frieden mit dem Klimawandel

19.-20.03.2021

Nachdem die BSV-Tagung "Kein Frieden mit dem Klima" 2020 coronabedingt ausfallen musste, wird das Thema 2021 wieder aufgegriffen. Hunderttausende Menschen, die weltweit auf die Straße gehen, charismatische Persönlichkeiten, Tausende von engagierten lokalen Gruppen, eine Bewegung, die Menschen jeden Alters, aller Geschlechter, Herkünfte und Schichten vereint – das war die Friedensbewegung in ihren Hochzeiten, das ist die Klimabewegung heute. Und auch die Eine-Welt-Bewegung prägt schon seit Jahrzehnten die Zivilgesellschaft.

Termin
von: 
Freitag, 19. März 2021 - 18:00
bis: 
Samstag, 20. März 2021 - 19:00

CampaPeace - Qualifizierung zur Campaigner*in und Kampagnenmoderator*in

März 2021- März 2022

Damit sozialer Wandel und eine friedliche Zukunft möglich werden, braucht es Druck- und Aufklärungskampagnen. Durch die Strategien und Aktionen dieser Kampagnen wird gewaltfreier Wandel umgesetzt. Kampagnen stärken die Bewegung und die Aktionsgruppen. So kommt die Friedensbewegung ihrem Ziel näher: eine Welt ohne Kriege!

Termin
von: 
Freitag, 19. März 2021 - 23:59
bis: 
Sonntag, 6. März 2022 - 23:59

Responsible Business Conduct: Triggers & Trends

SwissPeace Course, 15-23 April 2021

New to ESG, CSR, UNGPs, GRI, LTO, VPs, and all of that? In this introductory course, participants explore the responsibilities of businesses for the impacts they are having on the environment, on people, on local communities, and on the societies in which they work. The course explores the conflicts and incidents that have triggered the concepts behind the various acronyms used. Participants learn about the trends that are shaping international and national debates on responsible business conduct.

Termin
von: 
Donnerstag, 15. April 2021 - 23:59
bis: 
Freitag, 23. April 2021 - 23:59

FARBE BEKENNEN - Rassismus und Zivile Konfliktbearbeitung

Jahrestagung der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung in Kooperation mit der Ev. Akademie Villigst: 16. bis 17. April 2021 per Videokonferenz

Die Jahrestagung der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung wird in Kooperation mit der Ev. Akademie Villigst vom 16. bis 17. April 2021 per Videokonferenz stattfinden.

Für Friedensorganisationen ist die Überwindung von Rassismus Kern ihres Selbstverständnisses. Zugleich sind auch Organisationen der Zivilen Konfliktbearbeitung Teil einer Geschichte und einer Gesellschaft, die strukturellen Rassismus reproduziert. Die Tagung FARBE BEKENNEN zeigt Wege auf, damit selbstkritisch umzugehen. Und sie leuchtet aus, mit welchen „Farben“ Zivile Konfliktbearbeitung die Palette zur Überwindung von Rassismus im Inland und im Ausland bereichern kann. Mit ihrem Obertitel greift die Tagung den Titel eines Buches auf, indem afrodeutsche Frauen im Jahr 1986 ihre Geschichte und Gegenwart in der deutschen Gesellschaft sichtbar machten (hg. von May Ayim und Katharina Oguntoye).

Termin
von: 
Freitag, 16. April 2021 - 15:45
bis: 
Samstag, 17. April 2021 - 18:00

Seiten