Skip to main content

Inhalt abgleichenIsrael

Für ein Ende der Besatzung und für einen gerechten Frieden

 Initiativen - August 2014

Briefaktion des Deutschen Koordinationskreises Palästina Israel (KoPI)

Presseinformation vom 30.07.2014. In einem Brief an den Botschafter des Staates Israel, S.E. Herrn Yakov Hadas Handelsman schließt sich KoPI den Forderungen von 725 israelischen Bürgern an, die diese in einem Schreiben an die EU formuliert haben.

Eine persönliche Erklärung zum Gaza-Krieg von Andreas Buro

 Initiativen - August 2014

Der Krieg der israelischen Regierung gegen den Gazastreifen ist ein Kriegsverbrechen. Er wurde unmittelbar nach der Entdeckung des Mordes an drei jungen Israelis begonnen. Die Regierung beschuldigte ohne Kenntnis der Mörder sofort die Hamas, verantwortlich zu sein. Sie verhaftete willkürlich Anhänger der Hamas und leitete militärische Angriffe ein.

Gaza-Krieg: Offener Brief an Kanzlerin und Außenminister

 Initiativen - Juli 2014

Bund für Soziale Verteidigung dringt darauf, deutschen Einfluss auf Israel zu nutzen

BSV Pressemitteilung vom 25. Juli 2014 - Erschüttert von den inzwischen weit über 700 Toten auf palästinensischer und 35 Toten auf israelischer Seite, den zahlreichen Verletzten, Vertriebenen, Obdachlosen und Traumatisierten im Gazastreifen und in Israel wendet sich der Bund für Soziale Verteidigung an Bundeskanzlerin Merkel und Außenminister Steinmeier mit dem Appell, den deutschen Einfluss auf Israel dafür einzusetzen, den Krieg in Gaza zu beenden und die Konfliktparteien zu einer Wende hin zu einer Friedenslösung des Nahostkonfliktes zu bewegen.

Krieg in Gaza: Unabhängige Untersuchungskommission nötig

 Initiativen - Juli 2014

medico international fordert deutsche Unterstützung für eine UN-Untersuchungskommission

medico international Pressemitteilung - Anlässlich der Sondersitzung des UN-Menschrechtsrechtsrates (23.7.2014; Genf) zu Gaza fordert die Hilfs- und Menschenrechtsorganisation medico international von der Bundesregierung die Zustimmung zur Einrichtung einer unabhängigen Untersuchungskommission der Vereinten Nationen.

Fotografie im Konflikt – Der israelisch-palästinensische Konflikt im Blick des Fotojournalismus

 Veranstaltungen

Seminar am Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung

Der israelisch-palästinensische Konflikt ist einer der am längsten schwelenden internationalen Konflikte. Dabei macht der Konflikt vor allem durch eine oft stereotypisierte Bildberichterstattung von sich reden. Das Seminar „Fotografie im Konflikt“ nähert sich diesem Thema systematisch an und schlüsselt die Produktions- und Publikationsbedingungen des Fotojournalismus in der Region auf. Es richtet sich an Menschen, die sich für die Fotografie als journalistisches Medium interessieren und die den Nahostkonflikt und seine mediale Darstellung analysieren und verstehen möchten.

Veranstalter: 
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Termin
von: 
26.09.2014 (18:00)
bis: 
28.09.2014 (13:30)

Gaza and Israel: New Obstacles, New Solutions

International Crisis Group Middle East Briefing N°39 | N.N. |  2014  

Drei Fachkräfte/Projektleitung (Israel/Palästina)

 Stellen - Juli 2014

Stellenausschreibungen des Forum Ziviler Friedensdienst e.V. Bewerbungsfrist: 03.08.2014

Das Forum Ziviler Friedensdienst e.V. sucht zum 01.10.2014 drei Fachkräfte (m/w) für sein ZFD-Programm in Israel/Palästina.

10 Jahre IGH-Mauergutachten

 Veranstaltungen

Internationale Konferenz in Berlin

Am 9. Juli 2004 veröffentlichte der Internationale Gerichtshof in Den Haag sein Gutachten über die “Rechtsfolgen des Baus einer Mauer in dem besetzten palästinensischen Gebiet”, das von der Generalversammlung der Vereinten Nationen in Auftrag gegeben wurde. Der Gerichtshof kam zu dem Schluss, dass der Bau der Mauer in dem besetzten Gebiet und das damit einhergehende Regime gegen das Völkerrecht verstoßen und dass Israel folglich dazu verpflichtet sei, den Bau der Mauer zu beenden, bereits fertiggestellte Strukturen wieder abzubauen und für alle durch den Bau verursachten Schäden Wiedergutmachung zu leisten.

Veranstalter: 
Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst, Bischöfliches Hilfswerk Misereor, MenschenRechtsZentrum der Universität Potsdam
Termin
von: 
07.07.2014 (10:00)
bis: 
07.07.2014 (19:00)

Jugend in Israel und Palästina - Hindernisse, Herausforderungen, Hoffnungen

 Veranstaltungen

Tagung an der Evangelische Akademie Bad Boll

Sozialproteste in Israel, palästinensische Reaktionen auf die Umwälzungen der „Arabellion“ - in diesen Prozessen bewegt sich die Generation der 18- bis 30-Jährigen. Die junge Generation beider Länder ist aufgewachsen im Konflikt und in hochmilitarisierten Gesellschaften. Sie sucht nun nach neuen, kreativen Wegen der Zukunftsgestaltung und Konfliktlösung.

 

Veranstalter: 
in Kooperation mit dem Forum Deutschland-Israel-Palästina sowie der Nahost-Kommission von pax christi
Termin
von: 
04.07.2014 (18:30)
bis: 
06.07.2014 (14:00)
Premium Drupal Themes by Adaptivethemes