Skip to main content

Inhalt abgleichenIsrael

Durch UN Resolution 1325 zu Frieden in Nahost: Israel - Palästina - Deutschland

 Veranstaltungen

Internationale Kanaan–Konferenz in Berlin

Mit der am 31. Oktober 2000 verabschiedeten Resolution 1325 zu „Frauen, Frieden und Sicherheit“ des UN Sicherheitsrates, ist völkerrechtlich verbindlich geregelt, dass Frauen auf allen Ebenen von Friedensprozessen und Sicherheitspolitik angemessen zu beteiligen sind.

Veranstalter: 
Canaan - Conference c/o Förderverein Friedensfestival Berlin in Kooperation mit UN Women
Termin
von: 
16.12.2014 (13:00)
bis: 
16.12.2014 (21:00)

ZFD-Koordinator/in (Friedensfachkraft) in Palästina/Israel

 Stellen - Dezember 2014

Stellenausschreibung der KURVE Wustrow. Bewerbungsfrist: 08.01.2015

Im Rahmen ihres Projekts „Gewaltfreie Initiativen stärken“ sucht die KURVE Wustrow zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine/n ZFD-Koordinator/in (Friedensfachkraft) in Palästina/Israel. Arbeitsort ist das Kooperationsbüro in Al Walajeh, nähe Bethlehem.

Fachkraft/ Projektleitung (Israel/Palästina)

 Stellen - Dezember 2014

Stellenausschreibung des Forum Ziviler Friedensdienst e.V.. Bewerbungsfrist: 05. Januar 2015

Das Forum Ziviler Friedensdienst e.V. (forumZFD) sucht eine Fachkraft/ Projektleitung (m/w) im Bereich Cross Border und Dialog.

Fachkraft für Jugendarbeit (Tel Aviv)

 Stellen - November 2014

ZFD-Stellenausschreibung der AGEH

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe AGEH e.V. (AGEH) sucht für die Dauer von drei Jahren eine Fachkraft (m/w) für  Jugendarbeit in einem Pastoralen Zentrum der katholischen Kirche in Tel Aviv  (#2981).

Gaza öffnen!

 Initiativen - Oktober 2014

pax christi: Erhalt des Status Quo gefährdet Friedenslösung für Israel und Palästina

pax christi Pressemitteilung vom 9.10.2014 - Die Nahost-Kommission der internationalen katholischen Friedensbewegung pax christi ­ – Deutsche Sektion fordert die Bundesregierung und die Parteien im Deutschen Bundestag auf, sich nachdrücklich für einen dauerhaften Waffenstillstand und für eine Öffnung des Gazastreifens einzusetzen.

Bringing Back the Palestinian Refugee Question

International Crisis Group Middle East Report N°156 | N.N. |  2014  

Für ein Ende der Besatzung und für einen gerechten Frieden

 Initiativen - August 2014

Briefaktion des Deutschen Koordinationskreises Palästina Israel (KoPI)

Presseinformation vom 30.07.2014. In einem Brief an den Botschafter des Staates Israel, S.E. Herrn Yakov Hadas Handelsman schließt sich KoPI den Forderungen von 725 israelischen Bürgern an, die diese in einem Schreiben an die EU formuliert haben.

Eine persönliche Erklärung zum Gaza-Krieg von Andreas Buro

 Initiativen - August 2014

Der Krieg der israelischen Regierung gegen den Gazastreifen ist ein Kriegsverbrechen. Er wurde unmittelbar nach der Entdeckung des Mordes an drei jungen Israelis begonnen. Die Regierung beschuldigte ohne Kenntnis der Mörder sofort die Hamas, verantwortlich zu sein. Sie verhaftete willkürlich Anhänger der Hamas und leitete militärische Angriffe ein.

Gaza-Krieg: Offener Brief an Kanzlerin und Außenminister

 Initiativen - Juli 2014

Bund für Soziale Verteidigung dringt darauf, deutschen Einfluss auf Israel zu nutzen

BSV Pressemitteilung vom 25. Juli 2014 - Erschüttert von den inzwischen weit über 700 Toten auf palästinensischer und 35 Toten auf israelischer Seite, den zahlreichen Verletzten, Vertriebenen, Obdachlosen und Traumatisierten im Gazastreifen und in Israel wendet sich der Bund für Soziale Verteidigung an Bundeskanzlerin Merkel und Außenminister Steinmeier mit dem Appell, den deutschen Einfluss auf Israel dafür einzusetzen, den Krieg in Gaza zu beenden und die Konfliktparteien zu einer Wende hin zu einer Friedenslösung des Nahostkonfliktes zu bewegen.

Krieg in Gaza: Unabhängige Untersuchungskommission nötig

 Initiativen - Juli 2014

medico international fordert deutsche Unterstützung für eine UN-Untersuchungskommission

medico international Pressemitteilung - Anlässlich der Sondersitzung des UN-Menschrechtsrechtsrates (23.7.2014; Genf) zu Gaza fordert die Hilfs- und Menschenrechtsorganisation medico international von der Bundesregierung die Zustimmung zur Einrichtung einer unabhängigen Untersuchungskommission der Vereinten Nationen.

Premium Drupal Themes by Adaptivethemes