Spezialist*in für Land- und Ressourcenkonflikte in Monrovia, Liberia

Stellenausschreibung der AGEH. Bewerbungsfrist: 10. November 2019

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht zur Unterstützung ihrer Partnerorganisation „Save My Future Foundation“ (SAMFU) im Bereich Landrechtezum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Spezialist*in für Land- und Ressourcenkonflikte in Monrovia, Liberia.

Für nachhaltigen Frieden sowie wirtschaftliche und soziale Stabilität spielen Lösungswege für die wachsenden Land- und Ressourcenkonflikte in Liberia eine wichtige Rolle. Unklare Landverteilungsprozesse sowie Lücken in der Umsetzung von Gesetzen führen zu einer Ungleichverteilung von natürlichen Ressourcen.

Die Partnerorganisation Save My Future Foundation (SAMFU) setzt sich für nachhaltiges Ressourcenmanagement und eine gerechte Verteilung der Profite aus natürlichen Ressourcen ein. In einem starken Netzwerk kämpft SAMFU dafür, dass die Managementprozesse nachhaltig, fair, partizipativ, transparent, zuverlässig und friedlich ablaufen. Dafür arbeitet SAMFU mit lokalen Organisationen in den Gemeinden zusammen, bietet Trainings in entsprechender Gesetzgebung an und vertritt über Lobbyarbeit auf nationaler Ebene die Rechte der lokalen Organisationen.

Aufgaben:

  • Sie entwickeln gemeinsam mit SAMFU Strategien zum Schutz gegenüber anderen Nutzungsinteressen bei der Landvergabe und unterstützen ihre Arbeit mit indigenen Gemeinden in verschiedenen Landesteilen Liberias zu Landrechten und natürlichen Ressourcen.
  • Sie bilden das Team der Partnerorganisation in Lobby- und Advocacyarbeit zu den Themen Landrechte und natürliche Ressourcen fort und stärken ihre Kapazitäten.
  • Sie beraten und schulen die Kolleg*innen in der Planung und Durchführung von Workshops zu Friedenskonsolidierung und Konflikt-transformation.
  • Sie erstellen gemeinsam Grundlagenstudien zur Evaluierung von Konflikten in den Gemeinden.
  • Sie unterstützen beratend im Fundraising und bei der Erstellung von Projektanträgen und führen Trainings dazu durch.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben der AGEH.

Voraussetzungen:

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Geographie, Sozialwissenschaften, Jura, Friedens- und Konfliktstudien, Politikwissenschaft oder in einem verwandten Bereich.
  • Sie haben Berufserfahrung im Themenfeld der Landrechte und konnten in diesem Bereich idealerweise bereits Schulungskonzepte entwickeln und umsetzen.
  • Sie haben bereits im außereuropäischen Ausland gearbeitet, idealerweise in der internationalen Entwicklungs- und Friedensarbeit und sind motiviert für ein Engagement an der Basis.
  • Sie verfügen über diplomatisches Geschick und interkulturelle Kommunikationsfähigkeiten für einen partnerschaftlichen Umgang mit den Akteuren.
  • Sie kommunizieren schriftlich und mündlich fließend in Englisch.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in und identifizieren sich mit den Zielen und Anliegen der kirchlichen Entwicklungs- und Friedensarbeit.

Zur Stellenausschreibung