Recherche

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

Ukraine Calling. Ukraine-Kompetenz im Dialog

Berufsbegleitende Weiterbildung an der Europa-Universität Viadrina

Das Programm dieser berufsbegleitenden Weiterbildung zur Initiierung länderübergreifender Projektpartnerschaften richtet sich an Mitarbeiter_innen deutscher und internationaler Organisationen der Bereiche Zivilgesellschaft, Bildung, Kultur, Politik, Medien, Verwaltung und Wirtschaft, die berufsbegleitend Kenntnisse zur Ukraine erwerben oder ausbauen möchten.

Termin
von: 
Donnerstag, 12. April 2018 (Ganztägig)
bis: 
Samstag, 17. November 2018 (Ganztägig)

Human Rights, Transitional Justice and the Protection of the Environment after Conflict

The Human Rights and Transitional Justice Summer School at Leiden University

The upcoming Human Rights and Transitional Justice Summer School 2018 will focus on the Protection of the Environment after Conflict. The five-day course will start with a general introduction to transitional justice, while the second part will explore the challenges related to environmental protection in the aftermath of conflict.

Termin
von: 
Montag, 9. Juli 2018 (Ganztägig)
bis: 
Freitag, 13. Juli 2018 (Ganztägig)

Ambivalenzen zwischen Angriff und Verteidigung in der ‚Ära des Cyberkriegs‘ - Theorie und Praxis der digitalen Strategie der Bundeswehr

Diskussionsveranstaltung von Wissenschaft und Frieden (W&F) und BICC (Internationales Konversionszentrum Bonn)

Das prominent besetzte Podium widmet sich verschiedenen Aspekten des militärischen Engagements im Cyber- und Informationsraum und seinen Auswirkungen:

Termin
von: 
Freitag, 26. Januar 2018 - 18:30
bis: 
Freitag, 26. Januar 2018 - 20:30

Friedensarbeit als Beruf

Orientierungsseminar der Akademie für Konflikttransformation

Dieses Seminar richtet sich an alle an der Friedensarbeit Interessierten und bietet Ihnen eine umfassende Orientierung im Hinblick auf das wachsende Berufsfeld Friedens- und Konflikt­arbeit. Im Bereich der praktischen internationalen Friedensarbeit haben sich in den letzten Jahren neue berufliche Chancen ergeben, u. a. durch die Einführung des Zivilen Friedensdiensts (ZFD) als professionelles Instrument der staatlich-zivilgesellschaftlichen Friedensförderung.

Termin
von: 
Samstag, 17. Februar 2018 - 10:00
bis: 
Sonntag, 18. Februar 2018 - 16:00

Coltan und Waffenhandel - Gewaltfreie Intervention in der DR Kongo

Planspiel des Bunds für Soziale Verteidigung im Friedensbildungswerk Köln

Der Bund für Soziale Verteidigung bietet in Kooperation mit dem Friedensbildungswerk Köln im Rahmen seines Bildungsprojekts “Think Peace” ein Planspiel zu Ziviler Konfliktbearbeitung an. Inhalt des Planspiels sind die Verknüpfungen zwischen den Konflikten in der DR Kongo und der Wirtschaft des Nordens am Beispiel von Waffenhandel und Coltanabbau.

Termin
von: 
Samstag, 17. März 2018 - 10:00
bis: 
Samstag, 17. März 2018 - 17:00

Theatermethoden-Seminar

Veranstaltung von pbi Deutschland in Hamburg

In diesem Seminar geht es um die Frage, wie wir Menschenrechts- und Friedensbildung mit Theatermethoden (Theater der Unterdrückten, Theater zum Leben und Puppentheater) verbinden können. Dies wird vor allem durch praktische Übungen umgesetzt.

Termin
von: 
Samstag, 3. Februar 2018 - 10:00
bis: 
Samstag, 3. Februar 2018 - 18:00

Konfliktmoderation in Gruppen

Praxisworkshop der Stiftung Mitarbeit in Münster

Konflikte und Auseinandersetzungen sind ein selbstverständlicher Teil des menschlichen Zusammenlebens. Auch in Gruppen, die ein gemeinsames Anliegen vertreten – sei es in einem Ehrenamt im Verein, dem Engagement in einer Gruppe, in politischen Initiativen, in Kirchengemeinden oder in der Selbsthilfe -  kann es zu Spannungen und Streit kommen.

Termin
von: 
Freitag, 16. März 2018 - 14:30
bis: 
Samstag, 17. März 2018 - 16:15

Save the date: Menschenrechte in Kambodscha: Zivilgesellschaft im Kreuzfeuer

5. Werner Lottje Lecture von Brot für die Welt und Deutschem Institut für Menschenrechte in Berlin

2018 greift die „Werner Lottje Lecture“ die Situation von Menschenrechtsverteidiger_innen in Kambodscha auf. Dort werden die Meinungs- und Versammlungsfreiheit durch zahlreiche Gesetze stark eingeschränkt. Führende Mitglieder der Opposition sind entweder im Exil oder stehen unter Anklage. Am 16. November 2017 wurde die größte Oppositionspartei Cambodian National Rescue Party/CNRP und stärkste Konkurrenz für die Präsidentschaftswahlen 2018 ausgeschaltet.

Termin
von: 
Mittwoch, 21. Februar 2018 - 17:30
bis: 
Mittwoch, 21. Februar 2018 - 20:00

Sexualisierte Kriegsgewalt seit dem Zweiten Weltkrieg. Bedingungen, Folgen und Konsequenzen

Kolloquium von der Heinrich Böll Stiftung und medica mondiale in Berlin

Mit dem Kolloquium wird die Frage nach der Verarbeitung von sexualisierter Kriegsgewalt in Nachkriegsgesellschaften in den Fokus gerückt.

Termin
von: 
Mittwoch, 31. Januar 2018 - 9:30
bis: 
Mittwoch, 31. Januar 2018 - 17:00