Recherche

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

Friedensabkommen – und dann?

Vom schwierigen Zusammenleben nach Bürgerkriegen

Bürgerkriege und bewaffnete Konflikte innerhalb einzelner Staaten werden oft mit besonderer Unerbittlichkeit und Brutalität geführt. Nach Ende des Krieges bleiben verfeindete Gruppierungen sowie tief gespaltene, traumatisierte Bevölkerungen zurück. Die Grenzen zwischen Opfern und Tätern sind dabei häufig nicht klar zu ziehen, die Rechtsprechung ist besonders problematisch.

Termin
von: 
Samstag, 26. Januar 2019 (Ganztägig)

Internationale Münchener Friedenskonferenz 2019

Frieden und Gerechtigkeit gestalten - NEIN zum Krieg

Von Freitag, den 15.2.2019, ab 19:00 Uhr  bis Sonntag, den 17.02.2019 findet die Internationale Münchener Friedenskonferenz statt. Das Programm setzt sich aus verschiedenen Vorträgen (zu Themen wie "EU- USA- Russland. Konfrontation oder Kooperation", " Krieg gegen den Terror. Bilanz am Beispiel Syrien", "Trügerische Sicherheit. Terrorangst und Demokratie") Diskussionsrunden und musikalischer Untermalung zusammen.

Das gesamte Programm finden Sie hier.

Termin
von: 
Freitag, 15. Februar 2019 - 18:00
bis: 
Sonntag, 17. Februar 2019 (Ganztägig)

Friedenskonferenz 2019 - Forum der Jugend

Forum der Jugend im Rahmen der Münchener Friedenskonferenz

DGB-Jugend München in Zusammenarbeit mit dem Trägerkreis Friedenskonferenz. Mit Unterstützung von: SJD-Die Falken, BDKJ München, KJR München, Junges Bündnis für Geflüchtete; BN- Jugend; Wilde Rose München, interkulturelles Jugendnetzwerk im BDP, LV Bayern laden ein zur Internationalen Münchener Friedenskonferenz am 9. Februar 2019.

Input- Workshops - Diskussion - Ausklang

Termin
von: 
Samstag, 9. Februar 2019 (Ganztägig)

Gender, Conflict and Peacebuilding Course

course at swisspeace

War and conflict affect women, girls, men and boys in different ways, and yet a gender analysis is often absent from peacebuilding theories and processes. This course challenges participants to think critically about gender and its relevance to the development of lasting and sustainable peace.

Termin
von: 
Freitag, 5. April 2019 (Ganztägig)
bis: 
Samstag, 6. April 2019 (Ganztägig)

Russian-Western Blind spots. From Dialogue on Contested Narratives to Improved Relations

Event organised by inmedio

"Russian-Western Blind spots. From Dialogue on Contested Narratives to Improved Relations" which reports the results of our German Russian Dialogue project in cooperation with the Institute for Law and Public Policy, Moscow, funded by the German Federal Foreign Office Civil Society Coorperation. The project will be presented in Berlin at the International Club at the Foreign Office on January 16th.

Termin
von: 
Mittwoch, 16. Januar 2019 (Ganztägig)

Lange Nacht des Menschenrechts-Films 2019 in Berlin

Präsentation der Preisträgerfilme des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises 2018 am 15. Januar 2019

Am 8. Dezember 2018 prämierte ein Zusammenschluss aus 21 Organisationen, zu denen auch das Deutsche Institut für Menschenrechte gehört, sechs Filmbeiträge mit dem Deutschen Menschenrechts-Filmpreis. Eine Auswahl der preisgekrönten Filme wird seit der Verleihung im Rahmen der Reihe "Lange Nacht des Menschenrechts-Films" in mehreren deutschen Städten gezeigt. Die Berliner "Lange Nacht des Menschenrechts-Films" findet am 15. Januar im Kino in der Kulturbrauerei statt.

Termin
von: 
Dienstag, 15. Januar 2019 - 19:00

Lange Nacht des Menschenrechts-Films 2019 in Bonn

Präsentation der Preisträgerfilme des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises 2018 am 14. Januar 2019

Engagierte Berichterstattung, unbequeme Bilder, mutige Kritik und das Aufwerfen der richtigen Fragen auch in Unterhaltungsformaten in Film und Fernsehen schärfen in besonderem Maße das Bewusstsein für Menschenrechte in der Öffentlichkeit und in der Politik.

Termin
von: 
Montag, 14. Januar 2019 - 19:00

Online-Einzel -und Gruppentrainings gegen Hass im Internet

Angebot von LOVE-Storm

LOVE-Storm bietet diverse Trainings gegen Hass im Internet an. Die nächsten Termine finden Sie hier.

Um Hass zu stoppen richtet sich LOVE-Storm nicht vorrangig an die Angreifer*innen, sondern immer an alle Beteiligten. In jeder LOVE-Storm Aktion wollen wir:

1.) Angegriffene stärken und solidarisch intervenieren
2.) Zuschauende aktivieren sich gegen Hass zu positionieren
3.) Angreifenden gewaltfrei Grenzen setzen

Der Preis der Sicherheit im Sahel - Mobilität, Entwicklung und europäische Interessen

Fachtagung von Brot für die Welt und Fokus Sahel

 

Brot für die Welt (BfdW) und Fokus Sahel laden am 13. Dezember zur gemeinsamen Fachtagung und Abendveranstaltung "Der Preis der Sicherheit im Sahel - Mobilität, Entwicklung und europäische Interessen" ein.

Termin
von: 
Donnerstag, 13. Dezember 2018 (Ganztägig)