Recherche

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

AFRIKAMERA 2017: Talking about Sahel

Aktuelles Kino aus Afrika präsentiert vom Kulturverein toucouleur e.V. in Berlin

Der Sahel ist binnen weniger Jahre zu einer Region geworden, die durch eine gefährliche Verschränkung von fundamentalistischer Religion, Terrorismus und Politik geprägt wird. Die zehnte Ausgabe von AFRIKAMERA – AKTUELLES KINO AUS AFRIKA präsentiert vor diesem soziopolitischen Hintergrund eine Auswahl aktueller Spiel- und Dokumentarfilme, die sich mit den politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen des Sahel auseinandersetzt.

Der gemeinnützige Kulturverein toucouleur e.V. engagiert sich seit 2007 für den interkulturellen Dialog zwischen Afrika und Deutschland.

Termin
von: 
Montag, 13. November 2017 (Ganztägig)
bis: 
Donnerstag, 19. Oktober 2017 (Ganztägig)

"Suche Frieden"

Fotowettbewerb zum Katholikentag Münster 2018. Einsendeschluss ist der 2. Juli 2017

Suche Frieden – Unter diesem Leitwort steht der 101. Deutsche Katholikentag, der vom 9. bis 13. Mai 2018 in der Friedensstadt Münster stattfinden wird. Zur Vermittlung und zur Auseinandersetzung mit diesem Leitwort ruft das Bistum Münster zu einem bundesweiten Fotowettbewerb über das Fotoportal www.fotoforum.de/suchefrieden auf. Gesucht werden Bilder, die das Leitwort „Suche Frieden" vielfältig und kreativ umsetzen.

Jasmin, der aus dem Orient kommt

Theaterabend des Friedenskreis Halle zur Situation geflüchteter syrischer Menschen in Deutschland

Warum ist in Syrien der Krieg ausgebrochen? Wie haben die Menschen dort gelebt, bis sie sich schließlich entschieden zu fliehen? Was haben sie auf ihrem Weg hierher erlebt und wie ist es, jetzt als syrischer Mensch in Deutschland zu leben? Welche Parallelen haben unsere Geschichten?

Termin
von: 
Samstag, 13. Mai 2017 - 19:00
bis: 
Samstag, 13. Mai 2017 - 22:00

Berlinale 2017: Amnesty-Filmpreis geht an „La libertad del diablo - Devil's Freedom“

Amnesty-Jury mit Aylin Tezel und Oliver Hirschbiegel zeichnet Dokumentarfilm aus

Amnesty International - Pressemitteilung - 18.02.2017 – Der Amnesty-Filmpreis auf der diesjährigen Berlinale geht an den mexikanischen Dokumentarfilm „La libertad del diablo - Devil's Freedom“ (Mexiko) von Everardo González. Der Film lief in der Sektion Berlinale Special des Festivals.

Mit Kultur aus der Krise? Lateinamerikanische Künstler/innen im Gespräch über kulturpolitische Strategien zur Krisenbewältigung

Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit ¡Adelante! Iberoamerikanisches Theaterfestival

Viele Länder Südamerikas stecken derzeit in einer wirtschaftlichen oder politischen Krise: Venezuela droht nach dem wirtschaftlichen nun auch der politische Kollaps, während Kolumbiens polarisierte Gesellschaft um eine Friedenslösung ringt und die brasilianische Politik in einem Chaos von Korruption und Machtkämpfen zu versinken droht. Peru macht nur kleine Fortschritte, die scharfen sozialen Gegensätze und vor allem den von Unrecht und Gewalt geprägten 20-jährigen, internen, bewaffneten Konflikt ab 1980 aufzuarbeiten.

Termin
von: 
Sonntag, 12. Februar 2017 - 14:30
bis: 
Sonntag, 12. Februar 2017 - 16:00

Friedensfilmpreis 2017

Internationale Filmfestspiele Berlin

Am 19. Februar 2017, 17 Uhr wird im Hackesche Höfe Kino in Berlin-Mitte der 32. Friedensfilmpreis verliehen. Als fester Bestandteil der Internationalen Filmfestspiele Berlin prämiert der unabhängige Friedensfilmpreis jährlich Filme, die durch eine eindringliche Friedensbotschaft und ästhetische Umsetzung des Filmthemas überzeugen.

Termin
von: 
Sonntag, 19. Februar 2017 - 17:00
bis: 
Sonntag, 19. Februar 2017 - 20:00

Fördert Film Frieden? Werkstattgespräch mit Filmbeispielen aus Süd- und Westafrika

Veranstaltung des Weltfriedensdienstes in Berlin

21. September – Weltfriedenstag der Vereinten Nationen – an diesem Tag sollten laut Beschluss der UN-Vollversammlung die Waffen ruhen und friedensfördernde Kräfte gestärkt werden. Film kann solch eine friedensfördernde Kraft sein. Er kann Lernprozesse anstoßen, Alternativen zur Gewalt aufzeigen oder die Schrecken des Krieges anschaulich machen. Besser noch, er kann zeigen, wie Menschen gewaltfrei und erfolgreich für ihre Belange kämpfen.

Termin
von: 
Mittwoch, 21. September 2016 - 20:00
bis: 
Mittwoch, 21. September 2016 - 22:00

Makhdoumin

31. Friedensfilmpreis von Weltfriedensdienst, Heinrich Böll Stiftung und Friedensinitiative Zehlendorf verliehen

Der 31. Friedensfilmpreis bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin geht an: Makhdoumin, 2016, 67‘, von Maher Abi Samra
Libanon, Frankreich, Norwegen, Vereinigte Arabische Emirate.