Recherche

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

Save the date: Eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft für alle schaffen – Auf dem Land und in der Stadt

Konferenz von VENRO, Plattform ZKB und acht weiteren zivilgesellschaftlichen Organisationen in Berlin

Die Weltbevölkerung nimmt stetig zu, und: Sie wird immer städtischer. Städte gelten oft als Zentren der Hochtechnologie, Knotenpunkte der Globalisierung und sozio-ökonomischer Chancen. Viele Menschen in Deutschland wie auch in den Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas zieht es in Großstädte wie Berlin, Lagos, Tokio, Mumbai oder Sao Paulo aber auch in kleine und mittlere Städte.

Termin
von: 
Montag, 24. September 2018 - 10:30
bis: 
Montag, 24. September 2018 - 18:00

Wehr Dich gegen Hass im Netz!

Initiative des Bund für Soziale Verteidigung im Rahmen des Projekts "LOVE-Storm: Gemeinsam gegen Hass im Netz"

Bund für Soziale Verteidigung - Pressemitteilung - 5. Juni 2018 (Minden) - Als Person, die täglich viele Stunden im Internet unterwegs ist, werde ich ständig mit Hassposts konfrontiert. Von der Menge und dem Ausmaß der negativen Kommentare werde ich oft geradezu erdrückt.“

Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung: Nachwuchspreis an David Scheuing

Die Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung hatte im April 2018 ihr Jahrestreffen. Traditionell wird während des Treffens der Christiane-Rajewski-Nachwuchspreis verliehen. Preisträger war diesmal LOVE-Storm-Mitarbeiter David Scheuing, der den Preis für seine Masterarbeit zum Thema  "Using Collaborative Cartography on the Balkan Route to Navigate Oppressive Spaces" erhielt.

Konflikte verstehen - Friedliche Gesellschaften gemeinsam gestalten

Einführungsworkshop von Ohne Rüstung Leben - verschiedene Termine in Baden-Württemberg

- Welche Ursachen und Hintergründe haben Konflikte?
- Wie kann ein konstruktiver Umgang mit gewaltsamen Konflikten aussehen?
- Was braucht es eigentlich, um Frieden in den Gesellschaften von morgen zu fördern?

In vier eintägigen, voneinander unabhängigen Workshops gehen wir diesen Fragen nach.  

Termin
von: 
Freitag, 18. Mai 2018 (Ganztägig)
bis: 
Mittwoch, 30. Mai 2018 (Ganztägig)

Ausschreibung des Friedenspreises Sievershäuser Ermutigung

Die Sievershäuser Ermutigung zum Thema konstruktiver Journalismus ist mit einem Preisgeld von Euro 5000,- dotiert und wird gemeinsam von der Dokumentationsstätte zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit Sievershausen e.V. (Antikriegshaus Sievershausen) sowie der Stiftung Frieden ist ein Menschenrecht vergeben. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2018. 

Einsatz für Respekt und Menschenwürde

Internationale Wochen gegen Rassismus vom 12. bis 25. März 2018

World University Service - Pressemitteilung - 7. März 2018 (Wiesbaden) - Vom 12. bis 25. März 2018 ruft die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus zusammen mit ihren Kooperationspartner/-innen wie dem World University Service (WUS) dazu auf, einen Beitrag zur nachhaltigen Bekämpfung von Rassismus und jeglicher Form von Diskriminierung zu leisten.

Konfliktbearbeiter/in

Stellenausschreibung des Friedenskreis Halle. Bewerbungsfrist: 26.02.2018

Der Friedenskreis Halle e.V. sucht zum 15. März 2018 als Verstärkung für unser Team eine/n Konfliktbearbeiter*in / Prozessbegleiter*in im Modellprojekt „Gewaltfrei streiten! Konfliktkompetenz individuell, gesellschaftlich und kulturell stärken“ - 30h/Woche.

Kampagne "Unerhört!"

Diakonie Deutschland wirbt für eine offene Gesellschaft
Die Diakonie Deutschland wirbt mit dieser Kampagne für eine offene Gesellschaft: Viele Menschen haben heute das Gefühl,
nicht gehört zu werden. Sie fühlen sich an den Rand gedrängt in einer immer unübersichtlicheren Welt, in der das Tempo steigt und Gerechtigkeit auf der Strecke zu bleiben droht. Doch jede Lebensgeschichte hat ein Recht darauf, gehört zu werden.
 

Frieden verORTEn

Fortbildung bei gewaltfrei handeln e.V. in Niedersachsen

Viele Kirchen wollen sich auf den Weg begeben, „Kirche des gerechten Friedens“ zu werden. Für diesen Weg braucht es Menschen, die sich dafür engagiert und qualifiziert einsetzen. Diese Fortbildung will jeden persönlich für diesen Weg stärken und dabei unterstützen, eine eigene Haltung der aktiven Gewaltfreiheit zu entwickeln.

Termin
von: 
Donnerstag, 13. September 2018 - 17:00
bis: 
Sonntag, 20. Januar 2019 - 14:00