Recherche

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

Internationale Münchener Friedenskonferenz 2019

Frieden und Gerechtigkeit gestalten - NEIN zum Krieg

Von Freitag, den 15.2.2019, ab 19:00 Uhr  bis Sonntag, den 17.02.2019 findet die Internationale Münchener Friedenskonferenz statt. Das Programm setzt sich aus verschiedenen Vorträgen (zu Themen wie "EU- USA- Russland. Konfrontation oder Kooperation", " Krieg gegen den Terror. Bilanz am Beispiel Syrien", "Trügerische Sicherheit. Terrorangst und Demokratie") Diskussionsrunden und musikalischer Untermalung zusammen.

Das gesamte Programm finden Sie hier.

Termin
von: 
Freitag, 15. Februar 2019 - 18:00
bis: 
Sonntag, 17. Februar 2019 (Ganztägig)

Friedenskonferenz 2019 - Forum der Jugend

Forum der Jugend im Rahmen der Münchener Friedenskonferenz

DGB-Jugend München in Zusammenarbeit mit dem Trägerkreis Friedenskonferenz. Mit Unterstützung von: SJD-Die Falken, BDKJ München, KJR München, Junges Bündnis für Geflüchtete; BN- Jugend; Wilde Rose München, interkulturelles Jugendnetzwerk im BDP, LV Bayern laden ein zur Internationalen Münchener Friedenskonferenz am 9. Februar 2019.

Input- Workshops - Diskussion - Ausklang

Termin
von: 
Samstag, 9. Februar 2019 (Ganztägig)

Friedensfilmpreisjury 2019 ausgewählt

Die Mitglieder der Jury für den Friedensfilmpreis auf der Berlinale stehen fest

Bei der 69. BERLINALE wird der 34. Friedensfilmpreis von einer unabhängigen Jury verliehen. Die Träger des Friedensfilmpreises – die Heinrich Böll Stiftung, der Weltfriedensdienst e.V. und die Friedensinitiative Zehlendorf – haben eine kompetente Jury berufen, die bereichsübergreifend unter allen Berlinale-Beiträgen den Preisträger auswählt. Der Preis wird in Form einer von Otmar Alt gestalteten Bronzeplastik verliehen.

Jury für den Amnesty-Filmpreis auf der Berlinale 2019 steht fest

Feo Aladag und Pegah Ferydoni sind in der Amnesty-Jury bei der Berlinale 2019

Die Jury für den Amnesty-Filmpreis der Berline 2019 ist komplett: Regisseurin und Filmproduzentin Feo Aladag und Schauspielerin Pegah Ferydoni sowie Markus N. Beeko, Generalsekretär von Amnesty International in Deutschland, wählen den Gewinner des Amnesty-Filmpreises 2019 aus.

Frieden: Überblick zur Blogparade des Weltfriedensdienst

Beiträge der Aktion #darumfrieden

„Was kann Frieden bewirken?“, mit dieser Frage haben wir im Dezember zur Blogparade #darumfrieden aufgerufen und in 19 Beiträgen wertvolle Antworten und Denkanstöße erhalten. Die Beiträge sind in der folgenden Übersicht zusammengefasst.

Was bedeutet Frieden?

Zur Definition von Frieden …

Frieden: Überblick zur Blogparade des Weltfriedensdienst

Beiträge der Aktion #darumfrieden

„Was kann Frieden bewirken?“, mit dieser Frage haben wir im Dezember zur Blogparade #darumfrieden aufgerufen und in 19 Beiträgen wertvolle Antworten und Denkanstöße erhalten. Die Beiträge sind in der folgenden Übersicht zusammengefasst.

Was bedeutet Frieden?

Zur Definition von Frieden …

Umfrage zur Selbsteinschätzung des Risikos von Terrorismusfinanzierung

Aktion von VENRO

Die Umfrage zur Selbsteinschätzung des Risikos Ihrer gemeinnützigen Organisation von Terrorismusfinanzierung ist wichtig, damit die Zivilgesellschaft bei der bevorstehenden Prüfung Deutschlands durch die internationale Financial Action Task Force (FATF) über eine eigene Datenbasis verfügt.

Unruhige Zeiten für konstruktive Friedensarbeit. Welche Wege wollen wir 2019 gehen?

Plattform Zivile Konfliktbearbeitung feiert Büroeröffnung in Berlin

Am 28. November 2018 eröffnete die Plattform Zivile Konfliktbearbeitung feierlich ihr Büro in Berlin. Zusammen mit den Gästen Ottmar von Holtz (MdB, Vorsitzender des Unterausschusses für Zivile Krisenprävention, Konfliktbearbeitung und vernetztes Handeln), Natascha Zupan (FriEnt) und Mirko Schilbach (Auswärtiges Amt, RL S-01) diskutierten Ute Finckh-Krämer und Christoph Bongard (Plattform ZKB) über Potentiale für Friedensförderung  in 2019 und die Rolle zivilgesellschaftlicher AkteurInnen.

Gesellschaft im Dialog. Bewegung und neue Perspektiven durch Bürgerbeteiligung

Forum für Demokratie und Bürgerbeteiligung der Stiftung Mitarbeit

Eine vielfältige und von Widersprüchen geprägte Gesellschaft kann nur frei und zukunftsfähig bleiben, wenn sie ihre widerstreitenden Gegensätze in einer Form bearbeitet, die möglichst viele Interessen einbezieht. Moderne Demokratie heißt, das Gemeinwesen dialogisch zu gestalten – in Politik, in Parteien und im zivilgesellschaftlichen Handeln, in Wirtschaft und Wissenschaft. Der Dialog wird zum Prinzip und nicht nur als unverbindliche Möglichkeit gesehen, über die je nach Situation nachgedacht wird – oder auch nicht.

Termin
von: 
Freitag, 14. September 2018 - 16:00
bis: 
Sonntag, 16. September 2018 - 13:30

Eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft für alle schaffen – Auf dem Land und in der Stadt

Konferenz von VENRO, Plattform ZKB und acht weiteren zivilgesellschaftlichen Organisationen in Berlin

Die Weltbevölkerung nimmt stetig zu, und: Sie wird immer städtischer. Städte gelten oft als Zentren der Hochtechnologie, Knotenpunkte der Globalisierung und sozio-ökonomischer Chancen. Viele Menschen in Deutschland wie auch in den Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas zieht es in Großstädte wie Berlin, Lagos, Tokio, Mumbai oder Sao Paulo aber auch in kleine und mittlere Städte.

Termin
von: 
Montag, 24. September 2018 - 10:30
bis: 
Montag, 24. September 2018 - 18:00