Recherche

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

Hello # WaterWars, Bye Bye # DayZero — Where have you gone ClimateChaos old friend?

BICC's Larry Swatuk warns against alarmism and hyperbole

Bonn International Center for Conversion - Commentary - 29 March 2018 - Larry Swatuk, Associate Researcher at BICC, comments on ongoing popular debates like #WaterWars, #DayZero. He argues for avoiding alarmism and hyperbole as tools of motivation for human action. Instead, Swatuk reflects on the challenge to ensure adequate amounts and qualities of water for the world’s poor.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Stellenausschreibung des Instituts für Entwicklung und Frieden (INEF). Bewerbungsfrist: 25.04.2018

Die Universität Duisburg-Essen sucht am Campus Duisburg in der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften, Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) eine/n wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiter an Universitäten (Entgeltgruppe 13 TV-L).

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Stellenausschreibung an der Universität Augsburg. Bewerbungsfrist: 21. April 2018

An der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg ist am Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung (Prof. Dr. Christoph Weller) ab 01. August 2018 eine Stelle für eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in zu besetzen.

Frieden - Konflikt - Wissenschaft. Reflexionen zwischen Forschung und Praxis

Tagung an der Evangelischen Akademie Villigst

Friedensforschung leistet seit Jahrzehnten wichtige Beiträge zur Analyse von Konflikten, will zur Eindämmung von Gewalt beitragen und trägt Kontroversen um den Friedensbegriff aus. Sie weckt hohe Erwartungen in Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Wie wurde und wird die Friedens- und Konfliktforschung den daraus erwachsenden Anforderungen gerecht? Wie bleibt sie praxisrelevant bei der beständigen Gefahr, politisch instrumentalisiert zu werden? Auch die "Prognosefähigkeit" der Friedens- und Konfliktforschung ist umstritten?

Termin
von: 
Donnerstag, 12. April 2018 - 13:30
bis: 
Samstag, 14. April 2018 - 13:00

Welches Wissen(-)schafft Praxis?

5. Junge Konferenz der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK)

Die deutschsprachige Friedens- und Konfliktforschung wies in ihren Anfängen eine besondere Nähe zur Friedensbewegung auf. Mit der Zeit folgte eine stärkere Trennung von Forschung auf der einen und Praxis – insbesondere Aktivismus – auf der anderen Seite. Kritiker*innen befürchten, dass zu viel Nähe den analytischen Blick verschleiern könnte, während andere gerade dieses enge Verhältnis als besonders fruchtbar empfinden. Auch die Frage nach der Praxisrelevanz und Reichweite wissenschaftlicher Erkenntnisse wird zunehmend gestellt.

Termin
von: 
Mittwoch, 11. April 2018 - 11:00
bis: 
Donnerstag, 12. April 2018 - 14:30

Postdoctoral Researcher

Vacancy at Peace Re­search Institute Frank­furt. Closing date: 31 March 2018

To broaden its com­parative re­search on violent intra­state conflicts (civil wars), the Peace Re­search Institute Frank­furt (PRIF) is seek­ing to employ as early as possible a post­doctoral re­searcher with 100% of work­ing hours on the pay scale for the Ger­man public service in the state of Hesse, E 13 TV-H, ini­tially for a period of two years (time limit pur­suant to the law on temp­orary job contracts in science (WissZVG)).

Res­pon­sibilities:

Frieden – Konflikt – Wissenschaft. Reflexionen zu Forschung und Praxis

50. Kolloquium der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK)

Rahmenthema des 50. Kolloquiums der AFK ist "Frieden – Konflikt – Wissenschaft. Reflexionen zu Forschung und Praxis". Anlässlich dieses Jubiläums der AFK befasst sich die Tagung 2018 mit Fragen wie: Wie kann Friedens- und Konfliktforschung den eigenen Ansprüchen und Herausforderungen entsprechen, wissenschaftliche Beiträge zum Frieden zu leisten? Wie geht sie mit dem selbstgestellten Anspruch um, methodisch und theoretisch inter- und transdisziplinär vorzugehen?

Termin
von: 
Donnerstag, 12. April 2018 - 13:00
bis: 
Freitag, 13. April 2018 - 13:00

Civil Society & Inclusive Peace: A Reality Check

Online consultation - Call for applications until 19 February

There is increasing global policy and research momentum on the topic of inclusive peace. But is this momentum reflected in practice? Is it reflecting practice? The reality for civil society actors is that the political space is shrinking globally, severely limiting their ability to contribute to inclusive peace. At the same time, comparative research challenges civil society actors to adapt to changing circumstances, consider their collective impact, and question their own assumptions.

Space in Peace and Conflict

Call for Papers by Center for Conflict Studies, University of Marburg

Space lies at the heart of peace and conflict studies. War zones, border disputes, fights over land and territory, out of area missions, inter or intra-state conflict, besieged cities, peace gardens and war memorials, and many other expressions make reference to spatial markers. This points to the fact that the conduct of violence and the maintenance of peace always has a spatial element to it, it would not exist without space. In other words, peace and conflict ‘take place’; their practices are situated in space.