Recherche

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

Stabilization - For Whom and to What Ends?

International conference at Bonn International Center for Conversion (BICC)

Stabilization has regained currency as a policy paradigm in international security, foreign and development policy. So-called stabilization efforts are directed particularly at regions that witness violent conflict or that are perceived to be at risk thereof. Under its umbrella, we find measures as diverse as direct military interventions, train and equip programmes for security forces, as well as development and humanitarian aid programmes.

Termin
von: 
Dienstag, 20. November 2018 - 9:00
bis: 
Dienstag, 20. November 2018 - 17:00

Menschlichkeit darf nicht verloren gehen

Diakonie Katastrophenhilfe fordert mehr Menschlichkeit in Politik und öffentlicher Debatte

Diakonie Katastrophenhilfe - Pressemitteilung - 26. Juli 2018. Die Diakonie Katastrophenhilfe fordert mehr Menschlichkeit in Politik und öffentlicher Debatte. „In den derzeitigen Diskussionen um Flucht und Asyl spielen Menschen und Einzelschicksale kaum noch eine Rolle“, kritisiert Martin Keßler, Leiter der Diakonie Katastrophenhilfe, bei der Vorstellung des aktuellen Jahresberichts in Berlin. „Doch es gibt derzeit fast 70 Millionen Flüchtlinge weltweit. Das sind 70 Millionen individuelle Lebenswege, von denen nur die allerwenigsten nach Europa führen“, sagt Keßler.

Direktorin / Direktor des Centre for Humanitarian Action - Zentrum Humanitäre Hilfe (CHA)

Stellenausschreibung der Macenta Stiftung. Bewerbungsfrist: 25. Juni 2018

In Trägerschaft der Maecenata Stiftung, München/Berlin, und unter Beteiligung von Ärzte ohne Grenzen, Caritas International und Diakonie Katastrophenhilfe wird ab Sommer 2018 ein Centre for Humanitarian Action (Zentrum Humanitäre Hilfe) (CHA) aufgebaut.

Hilfsorganisationen und Maecenata Stiftung gründen Think Tank für Humanitäre Hilfe

Die humanitären Hilfsorganisationen Ärzte ohne Grenzen, Caritas international und Diakonie Katastrophenhilfe gründen gemeinsam mit der Maecenata Stiftung das Centre for Humanitarian Action – Zentrum Humanitäre Hilfe (CHA) in Rechtsträgerschaft der Maecenata Stiftung. Dies haben die Vorstände der Hilfsorganisationen und der Stiftungsrat der Maecenata Stiftung beschlossen.

Das Politikfeld Humanitäre Hilfe muss gestärkt werden

Gemeinsame Studie von Caritas international, Diakonie Katastrophenhilfe und Ärzte ohne Grenzen veröffentlicht

Caritas International - Pressemitteilung - 14.10.2016 (Berlin/Freiburg) - Angesichts der weltweiten Zunahme von Naturkatastrophen und komplexer werdenden Kriegen und Gewaltkonflikten, gewinnt die Humanitäre Hilfe stetig an Bedeutung. Dieser Bedeutungszuwachs findet jedoch bislang in Deutschland weder in der öffentlichen Diskussion um Rolle und Wirksamkeit der Humanitären Hilfe seinen angemessenen  Widerhall, noch ist das Politikfeld mit den entsprechenden finanziellen Mitteln und Werkzeugen ausgestattet.

Willkommensband

Verbände starten ein „breites Band des Willkommens“ für Flüchtlinge

Diakonie Deutschland - Pressemitteilung - 16.10.2015 - In Deutschland engagieren sich sehr viele Menschen für Flüchtlinge. Wohlfahrtsverbände, Menschenrechtsorganisationen, Sport und Kultur unterstützen dieses zivilgesellschaftliche Engagement und setzen mit "Willkommensarmbändern" ein Zeichen dafür, dass Flüchtlinge auch weiterhin in Deutschland willkommen sind.

„Die größte Katastrophe ist das Vergessen“

Evangelische und katholische Kirche in Deutschland rufen zur Solidarität mit Flüchtlingen im Nahen Osten auf

Diakonie Katastrophenhilfe - Presseinformation - 17. Juni 2015 (Berlin) -  Zum Weltflüchtlingstag der Vereinten Nationen am 20. Juni 2015 rufen die katholische und die evangelische Kirche in Deutschland mit ihren Hilfswerken Caritas international und Diakonie Katastrophenhilfe dazu auf, das Leid und die Not der hilfsbedürftigen Menschen im Nahen Osten nicht zu vergessen.

Deutscher Evangelischer Kirchentag 2015: Frieden schaffen ohne Waffen

Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe mahnen zu mehr friedenspolitischen und humanitären Bemühungen

Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe - Pressemitteilung - 3. Juni 2015 - Die Hilfswerke Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe mahnen zu mehr friedenspolitischen und humanitären Bemühungen. Unter dem Titel „Wenn Du Frieden willst… -Deutschlands (neue) Verantwortung in der Welt“ wird auf dem Kirchentag die Ausrichtung künftiger Friedenspolitik diskutiert. Das Thema ist brandaktuell angesichts der Kämpfe in der Ukraine, im Kongo, im Irak, in Syrien etc.

Protection: A Broken Promise?

XVI. Humanitarian Congress Berlin

The Humanitarian Congress Berlin is an international platform for exchanging information, experiences and ideas of humanitarian aid. Each year the Congress brings together experts from medical, humanitarian and international organisations, politics, media as well as a large number of students from different subject areas.

 

Termin
von: 
Freitag, 10. Oktober 2014 - 10:00
bis: 
Samstag, 11. Oktober 2014 - 19:30

Humanitäre Katastrophen erfordern Nachbesserungen im Bundeshaushalt

Appell von Brot für die Welt und der Diakonie Katastrophenhilfe

Diakonie Katastrophenhilfe Pressemitteilung vom 05.09.2014 — Im Vorfeld der am Dienstag beginnenden Haushaltsberatungen im Bundestag appelliert die Präsidentin von Brot für die Welt und der Diakonie Katastrophenhilfe, Cornelia Füllkrug-Weitzel, an die Parlamentarier, deutlich mehr Mittel für Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe zur Verfügung zu stellen. Das sei angesichts der aktuellen Entwicklungen im Nahen Osten und in Afrika dringend erforderlich.