Recherche

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

Podiumsdiskussion „Gewaltakteure in Konflikten“

Schwerpunkt „Herausforderungen der Weltgesellschaft“ der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Im Schwerpunkt "Herausforderungen der Weltgesellschaft" der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn stellen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Friedens- und Konfliktforschungsinstituts des BICC (Bonn International Center for Conversion) am 5. November ihre Ergebnisse aus Feldforschungen im Mittleren Osten und der Ukraine vor.

Termin
von: 
Montag, 5. November 2018 - 19:00
bis: 
Montag, 5. November 2018 - 20:30

Auf dem Weg zu einer neuen Afghanistan-Politik: Realitäten – Verantwortungen – Strategien

XXXI. Afghanistan-Tagung an der Evangelischen Akademie Villigst

Afghanistan ist im Jahr 2017 mehr denn je ein "unsicheres" Land: Die anhaltende Krise der Regierung unter Präsident Ghani, die jährlichen Höchstzahlen ziviler Opfer und insbesondere die Folgen zehntausender Geflüchteter und Rückkehrender (aus Pakistan und Iran) lassen die Zukunftsaussichten für die Menschen in dem seit fast 40 Jahren unter einem Kriegszustand leidenden Land düster erscheinen. Kann sich daran noch etwas ändern? Eine Frage, die angesichts der aktuellen Ankündigung von US-Präsident Trump, die militärische Präsenz wieder deutlich zu erhöhen, besondere Bedeutung gewinnt.

Termin
von: 
Freitag, 24. November 2017 - 15:00
bis: 
Sonntag, 26. November 2017 - 13:00

Afghan Women Defy Taliban in a City on the Edge

In Kunduz, Homegrown Activists Build Women’s Rights via Radio

United States Institute of Peace (USIP) - 11 February 2017 - Kunduz once bustled as the cotton-mill capital of northeast Afghanistan. Amid Afghanistan’s 39-year-old war, it is now half-empty, fearful and bullet-pocked - a target in the Taliban’s fight to capture a major city.

Afghanistan - lernen wir daraus?

Podiumsdiskussion im Deutschen Historischen Museum in Berlin

Konflikte und Krisen, Kriege und Bürgerkriege - was ist übriggeblieben von der "Friedensdividende", auf die die Welt vor einem Vierteljahrhundert hoffte, und wie sieht Deutschlands Rolle in der neuen und unruhigen Unübersichtlichkeit aus? Soll und wird unser Land sich stärker und häufiger mit Militäreinsätzen im Ausland engagieren? Sind Kriegseinsätze und das Bemühen um politische Lösungen Alternativen, oder ist beides notwendig? Wird Deutschland am Hindukusch, in Mali und anderen internationalen Krisengebieten verteidigt?

Termin
von: 
Montag, 21. November 2016 - 18:00
bis: 
Montag, 21. November 2016 - 20:00