Recherche

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

„Fluchtursache: Reichtum“

Informations- und Aktionstage für RückkehrerInnen und Interessierte bei Koblenz

Die Aktionstage werden folgende Fragen behandeln: Was sind die Ursachen für Flucht und Migration? Werden Fluchtursachen auch durch unseren Reichtum und den Rohstoffreichtum der Länder des globalen Südens geschaffen? Habt ihr als zivilgesellschaftlich Engagierte Erfahrungen mit den Folgen des Rohstoffabbaus gemacht? Und was können wir hier in Deutschland tun, um der „Fluchtursache Rohstoffreichtum“ etwas entgegenzusetzen?

Ziel der Aktionstage ist es, Handlungsoptionen zur Eindämmung von Fluchtursachen kennenzulernen und im Dialog mit anderen Interessierten zu entwickeln.

Termin
von: 
Freitag, 9. Dezember 2016 - 17:00
bis: 
Sonntag, 11. Dezember 2016 - 13:30

pbi-Infotage in Berlin und München

Das Programm beinhaltet einen kurzen Abriss über die Geschichte und Struktur von pbi, die Schilderung der aktuellen Situation in den Projektländern durch ehemalige Freiwillige, Berichte über die Arbeit der Teams, die Präsentation der Arbeit von pbi im deutschsprachigen Raum sowie Informationen, Diskussionen mit ehemaligen Freiwilligen und Rollenspiele zu Gewaltfreiheit, Nichtparteinahme und Konsensfindung.

Termin
von: 
Mittwoch, 24. August 2016 - 10:00
bis: 
Mittwoch, 24. August 2016 - 18:00

Save the Date: Konferenz "50 Jahre UN-Menschenrechtspakte"

Veranstaltung des Deutschen Instituts für Menschenrechte in Berlin

Im Dezember 2016 werden die beiden zentralen UN-Menschenrechtspakte, der UN-Zivilpakt und der UN-Sozialpakt, 50 Jahre alt. Sie wurden am 16. Dezember 1966 in der UN-Generalversammlung angenommen und traten 10 Jahre später 1976 in Kraft.

Termin
von: 
Donnerstag, 6. Oktober 2016 - 14:30
bis: 
Donnerstag, 6. Oktober 2016 - 21:00

Ist Frieden möglich? Zur Situation der Menschenrechte in Nahost

Tagung an der Evangelischen Akademie Bad Boll

Im Mittelpunkt der Tagung stehen die Menschenrechtslage und die zivilgesellschaftliche Menschenrechtsarbeit in Israel und in den besetzten palästinensischen Gebieten sowie die Frage, wie diese verbessert werden können.

Termin
von: 
Freitag, 1. Juli 2016 - 17:00
bis: 
Sonntag, 3. Juli 2016 - 12:30

Menschenrechte in der Praxis: Erfahrungen von Menschen afrikanischer Abstammung in Deutschland.

Fachveranstaltung zur Eröffnung der UN Dekade für Menschen Afrikanischer Abstammung

Die Vereinten Nationen haben mit der Resolution 68/237 die Internationale Dekade für Menschen Afrikanischer Abstammung für den Zeitraum 2015 bis 2024 ausgerufen. Das Motto der Dekade lautet „Menschen afrikanischer Abstammung: Anerkennung, Gerechtigkeit und Entwicklung“. Sie verfolgt das Ziel, durch noch stärker aufeinander abgestimmte Anstrengungen, rassistische Diskriminierung sowohl in Gesetzgebung als auch in der Praxis zu bekämpfen und den gesellschaftlichen Beitrag von Menschen afrikanischer Abstammung zu
würdigen.

Termin
von: 
Dienstag, 7. Juni 2016 - 18:30
bis: 
Dienstag, 7. Juni 2016 - 20:30

Religion und Konflikt

Sommerakademie auf der Burg Schlaining

An der Friedensburg Schlaining findet in diesem Jahr die Sommerakademie zur aktuellen Thematik der Relevanz von Religion für Gewalt und Frieden in Konflikten statt. Zum Titel „Um Gottes Willen – Die ambivalente Rolle von Religion in Konflikten“ lädt die Akademie auch heuer wieder alle Interessierte zu diesem Informations- und Diskussionsforum mit Expertinnen und Experten aus Zivilgesellschaft, Forschung und Politik ein.

Termin
von: 
Sonntag, 3. Juli 2016 (Ganztägig)
bis: 
Freitag, 8. Juli 2016 (Ganztägig)

Media. Freedom. Values.

Global Media Forum 2016

Reality is dominated by headlines of death, war, climate change, bankrupted states, political intrigue, celebrity scandal, hopes washing up upon the shores of Europe. The spectacle of human tragedy. When the media speaks, we listen. If everyone is looking, it must be important. In a complicated world, people are vulnerable to the rhetoric served up by the media. But at a time in which information is more easily accessible than ever before, do we really know what’s going on?

Termin
von: 
Montag, 13. Juni 2016 (Ganztägig)
bis: 
Mittwoch, 15. Juni 2016 (Ganztägig)

Working in Conflict: Conflict-Sensitive Project Management

Training at Akademie für Konflikttransformation

Many of the countries in which specialists are engaged in development cooperation work, humanitarian aid and peace work are threatened by instability, and confronted with the task of managing conflicts of the most diverse nature.

Termin
von: 
Montag, 30. Mai 2016 (Ganztägig)
bis: 
Freitag, 3. Juni 2016 (Ganztägig)

In neuen Territorien denken - statt Ausverkauf von Land

Tagung an der Evangelischen Akademie Bad Boll

Weltweit nimmt die Landkonzentration zu, während umverteilende Landreformen aus der Mode gekommen sind. Die Konsequenzen sind in unterschiedlicher Form überall spürbar: neue Abhängigkeiten, sinkender Handlungsspielraum und eingeschränktes Entwicklungspotential nicht nur für Bäuerinnen und Bauern, Akteure im ländlichen Raum, sondern für die breite Bevölkerung.

Termin
von: 
Freitag, 6. Mai 2016 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 8. Mai 2016 (Ganztägig)

Peaceland: Why everyday practices hinder the effectiveness of peace mission

Presentation at Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) in Bonn

Why do international interventions often fail to reach their full potential? Severine Autessere offers a new explanation and shows how everyday practices, habits and narratives of peacebuilders have counterproductive effects. These everyday elements shape the intervention from the bottom up and reproduce ways of working that have been identified as ineffective long before: one-size-fits-all peacebuilding, expatriates living in their own bubble and dismissing local knowledge. There are, however, exemptions that could serve as a model.

Termin
von: 
Mittwoch, 2. März 2016 - 18:00
bis: 
Mittwoch, 2. März 2016 - 20:00