Recherche

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

Medien- oder Theaterpädagog/in für gewaltfreie Konfliktbearbeitung (Timor-Leste)

Stellenausschreibung der AGEH

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht zur Förderung der friedenspädagogischen Arbeit mit Jugendlichen und der Weiterentwicklung des Landesprogramms zur Prävention von Jugendgewalt eine/n Medien- oder Theaterpädagog/in für gewaltfreie Konfliktbearbeitung in Timor-Leste (# 3336).

Umwelt und Ressourcen indigener Völker in der Asien-Pazifik-Region

Tagung des Pazifik-Netzwerks e.V. und des Westpapua-Netzwerks e.V. in Berlin

Moderne Industriegesellschaften brauchen für ihr Funktionieren immer mehr knapper werdende Rohstoffe. Die Ausbeutung dieser notwendigen Ressourcen wird durch große internationale Konzerne betrieben, die mit Landkäufen Hungersnöte, Nahrungsmittelknappheit und Aufstände hervorrufen können.

Termin
von: 
Mittwoch, 21. Mai 2014 - 11:00
bis: 
Donnerstag, 22. Mai 2014 - 14:30

Menschenrechtsbeobachtung in den Philippinen

IPON-Einstiegsseminar in Berlin

Menschenrechtsverteidiger_innen werden bedroht, eingeschüchtert und diskriminiert. Der Grund dafür ist, dass sie sich für die Menschenrechte einsetzen. Für menschenrechtlich engagierte Journalisten, politische Aktivisten und Bauerngruppen sind in den Philippinen sogar außergerichtliche Hinrichtungen traurige Realität, obwohl sich der philippinische Staat nach außen hin als einzige demokratische und menschenrechtsachtende Nation in Asien präsentiert.

Termin
von: 
Freitag, 20. Mai 2011 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 22. Mai 2011 (Ganztägig)

Menschenrechtsbeobachtung in den Philippinen

IPON-Vorbereitungsseminar in Lübeck

Menschenrechtsverteidiger_innen werden aufgrund ihrer Arbeit für die Durchsetzung der Menschenrechte Bedrohungen, Einschüchterungen und Diskriminierungen ausgesetzt. Dies sind beispielsweise Journalisten, politische Aktivisten und Bauerngruppen. In den Philippinen sind außergerichtliche Hinrichtungen traurige Realität mit der philippinische Menschenrechtsverteidiger_innen konfrontiert sind.

Termin
von: 
Freitag, 18. Februar 2011 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 20. Februar 2011 (Ganztägig)