Meldungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen aus der Arbeit der Plattform und unserer Mitgliedsorganisationen sowie weitere News zum Arbeitsfeld zivile Konfliktbearbeitung.

Frauen in der Schusslinie

Mitteilung von amnesty international anlässlich des Weltfrauentages am 8. März

Im Milliardengeschäft des Kleinwaffenhandels zahlen Frauen einen unverhältnismäßig hohen Preis. Nur sehr wenige Frauen sind unter den Käufern der Waffen, umso mehr aber unter den Opfern der geschätzt 650 Millionen Kleinwaffen, die weltweit im Umlauf sind. Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht, den amnesty international, Oxfam und das Kleinwaffennetzwerk IANSA heute in Johannesburg veröffentlicht haben.

Genderdimension in Theorie und Praxis Ziviler Konfliktbearbeitung

Call for Paper der Zeitschrift Internationale Politik und Gesellschaft

Für die übernächste Ausgabe der von der Friedrich-Ebert-Stiftung herausgegebenen Zeitschrift INTERNATIONALE POLITIK UND GESELLSCHAFT ist derzeit ein Schwerpunktheft zum Themen 'Zivile Konfliktbearbeitung' in Planung. Wir möchten Sie herzlich einladen, zu diesem Heft mit einem Artikel zur Genderdimension in Theorie und Praxis dieses Handlungsfeldes beizutragen.
Wichtig erscheinen uns dabei u.a. die folgenden Fragen:
1) Welche spezifischen Rollen nehmen Männer und Frauen während und nach Konflikten ein?

Culture of Peace

Einladung zur Mitarbeit an einer internationalen Bestandsaufnahme

Dear Friends and Colleagues,
You are invited to contribute to the World Report on the Culture of Peace. All civil society organizations (NGOs, Institutes, Universities, Schools, Cities, Media) that promote one or more of the eight action areas of the culture of peace are invited by the UN General Assembly to contribute to this report which is for the midpoint of the International Decade for the Culture of Peace and Non-Violence (UN resolution A/58/11).

Civilian Crisis Prevention, Conflict Resolution and Post-Conflict Peace-Building

German Government - Action Plan: now available in english!

On May 12th 2004, the German Government published a comprehensive Action Plan on 'Civilian Crisis Prevention, Conflict Resolution and Post-Conflict Peace-Building'. It points to causes and forms of present-day conflicts, gives an overview of existing instruments within German institutions to address them, and projects further capabilities in this field, enumerating 161 concrete action points to be taken over the next years.The plan has received scarce attention from the media.

Millenniumsziele 2015 - Global handeln für Armutsbekämpfung, Entwicklung und Frieden

Fotoausstellung des BICC im Wissenschaftszentrum Bonn

Die Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Fotoagentur laif (Köln) widmet sich vor allem dem Aspekt Armutsbekämpfung und Konflikte. Sie wird voraussichtlich vom Förderprogramm Entwicklungspolitische Bildung der InWEnt gGmbH gefördert und von der Beauftragten für die UN-Millenniumskampagne, Dr. Renée Ernst, unterstützt.
Die Ausstellung wird voraussichtlich vom 22. März bis zum 14. April 2005 in der Ahrstr. 45, Bonnzu besichtigen sein.

Zivile Konfliktbearbeitung - Themenschwerpunkt Heft 4/2005

Zeitschrift Internationale Politik und Gesellschaft

Während in der öffentlichen Debatte über Krisenintervention und Konfliktmanagement vielfach die neuen Herausforderungen für das Militär im Zentrum stehen, möchte die IPG in diesem Schwerpunktheft das Augenmerk auf die genuin zivilen Methoden der Konfliktbearbeitung (zivile Akteure und zivile Mittel) lenken. Denn hier werden große Anstrengungen unternommen, um neue, wirksamere Methoden und Instrumente zu entwickeln und nichtintendierte Konsequenzen externer Intervention, die konfliktverschärfend wirken können, zu vermeiden.

International Essay Competition for Human Rights Conference in Berlin

Ausschreibung der Irmgard-Coninx-Stiftung

The Irmgard Coninx Foundation is starting a new program on human rights which in the coming years will consist of international conferences and adjunct workshops to address the social, political, theoretical, and pragmatic issues of human rights today. The Berlin Roundtables on Transnationality will launch this year\'s conference with an international essay competition to be held on October 4th-6th, 2005 in Berlin. The 2005 conference will focus on the conditions for implementing human rights.

Not welcome, Mr. Bush! Für eine friedliche und soziale Welt!

Aktionen anlässlich des Besuchs des amerikanischen Präsidenten

Unter dem o.g. Motto wird aufgerufen, am Dienstag, dem 22. und Mittwoch, dem 23. Februar 2005 an vielen Orten und mit vielfältigen Aktionen zu demonstrieren und am 23. Februar nach Mainz zu kommen. Natürlich sind das 'ungünstige' Demonstrationstermine, aber es ist sicher unverzichtbar, dass wir uns am transatlantischen Dialog 'von unten' beteiligen.

Veranstaltung am Mittwoch: 5 vor 12, Auftaktkundgebung in der Mainzer Innenstadt/ voraussichtlich Markt 14:00 Uhr. Wir holen Euch ab (Zwischenkundgebung am Mainzer Hauptbahnhof) 15:30 Uhr - Abschlusskundgebung in der Innenstadt

Globale Sicherheit neu denken

Bericht zur Lage der Welt 2005 vorgestellt

Im Januar wurde in Washington der Bericht zur Lage der Welt 2005 des renommierten Worldwatch Institute vorgestellt. Die deutsche Fassung wird im April erscheinen, herausgegeben vom Worldwatch Institute in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung und Germanwatch. Der neue Bericht 'Zur Lage der Welt' fasst die Sicherheitsproblematik weit und analysiert die Zusammenhänge zwischen globaler Sicherheit und Themen wie Energiepolitik, Bevölkerungsentwicklung, Umweltzerstörung und Epidemien. Er zeigt mögliche Wege der Zusammenarbeit in einer sicheren Welt für alle.

Seiten