Tagungsbericht: “Konflikt findet Stadt”. Wie können Konflikte im kommunalen Kontext besser bearbeitet werden?

Plattform Zivile Konfliktbearbeitung - Jahrestagung 2020

Der Bericht über die Jahrestagung 2020 der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung “Konflikt findet Stadt." Wie können Konflikte im kommunalen Kontext besser bearbeitet werden? ist in Zusammenarbeit mit der Ev. Akademie Loccum erschienen.

Eskalierende Großdemonstrationen, urban warfare oder Terroranschläge – aufgrund des globalen Megatrends der Urbanisierung brechen gewaltsame Konflikte immer öfter in Städten aus. Der städtische Raum wird nicht nur zunehmend Austragungsort von Auseinandersetzung, er wird auch immer häufiger selbst Konfliktgegenstand. Ob in Deutschland oder im Ausland, die zivile
Konfliktbearbeitung muss auf diese Entwicklung reagieren und eingeübte Strategien überdenken. Eine Hinwendung zum Kommunalen ist notwendig.

Wie kann die kommunale Konfliktbearbeitung gelingen? Antworten und Empfehlungen auf diese Fragen haben 75 Teilnehmende auf unserer Tagung in Loccum vom 6. bis 8. März 2020 gegeben – unter Ihnen maßgebliche Expert*innen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung, Vertreter*innen von Sicherheitsbehörden, Wissenschaftler*innen und Verantwortliche aus Kommunalbehörden.

Tagungsbericht: “Konflikt findet Stadt. Wie können Konflikte im kommunalen Kontext besser bearbeitet werden?" (PDF)