Philipp Schwartz-Initiative der Alexander von Humboldt-Stiftung

Forschungsaufenthalte für Forschende mit Fluchthintergrund

Die Philipp Schwartz-Initiative ermöglicht es Forschenden mit Fluchthintergrund oder Nachweis einer vergleichbaren
Gefährdungssituation im Rahmen eines Vollstipendiums für 24 Monate einen längeren Forschungsaufenthalt an Universitäten, Fachhochschulen sowie außeruniversitären Forschungseinrichtungen einzulegen.

Derzeit hat die Alexander von Humboldt-Stiftung 20 Stipendien vorgesehen, die zum 1. Juli 2016 vergeben werden. Anträge können bis zum 31. März 2016 gestellt werden, die Stipendiaten werden im Rahmen einer Auswahlrunde bestimmt.

Weitere Informationen sind der Homepage der Stiftung zu entnehmen.