Master- und Nebenfachstudiengänge der Friedens- und Konfliktforschung gefördert

Entscheidungen im Stiftungsrat der Deutschen Stfitung Friedensforschung gefallen

Auf seiner jüngsten Sitzung beschloss der Stiftungsrat im Rahmen der Ausschreibung von Fördermitteln zur Einrichtung von 'Geistes- und sozialwissenschaftlichen Studiengängen Friedens- und Konfliktforschung' die Förderung von zwei Projekten. So wird an die Universität Tübingen ein Masterstudiengang 'Friedensforschung und Internationale Politik' und an der FernUniversität Hagen ein 'Master in Peace Studies' angeboten werden. Damit fördert die Stiftung zwei sehr unterschiedlich ausgerichtete Studiengänge, über die es möglich sein wird, unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen.
Im Bereich der Nachwuchsförderung können sich Interessierte derzeit bereits zum zweiten Mal für die Teilnahme am 'postgradualen Studiengang Friedensforschung und Sicherheitspolitik' am IFSH bewerben, den die DSF mit Stipendien und Sachmitteln unterstützt.