Meldungen

Mehr Schutz für Menschenrechte und Aktivist*innen

Jahresversammlung von Amnesty International in Stuttgart

Mehr als 400 Delegierte der Amnesty-Jahresversammlung in Stuttgart sprachen sich für eine Unterstützung von Menschenrechten und Aktivist*innen weltweit aus. Sie fordern von den Regierungen Menschenrechtsarbeit zu unterstützen und von der deutschen Bundesregierung sich gegen die Kriminalisierung nichtstaatlicher Seenotretter*innen einzusetzen. Inmitten von Stuttgart stellten die Delegierten für alle Getöteten eine Blume auf.

Call for Abstracts: Conflict-Sensitive Journalism

International Academic Conference in Davao City, the Philippines

This two-day research conference will generate academic insights on practicing journalism and communication in a conflict setting, increasing the professionalization of journalism in general, and contributing to peace building in conflict areas such as Mindanao. The conference will delve into three research themes: 1. Power of the media: agenda-setting and effects, 2. Theory meets reality: Industry practices and emerging trends, 3. Journalism, culture and conflict: Focus on the Philippines.

Friedensgutachten 2019

Fokus: Nukleare Abrüstung

Am 4. Juni stellten die führenden deutschen Friedensforschungsinstitute auf der Bundespressekonferenz in Berlin das Friedensgutachten 2019 vor. Sie fordern von der Bundesregierung, sich aktiver in die internationale Sicherheitspolitik einzubringen. Deutschland sollte seinen Einfluss in der North Atlantic Treaty Organization (NATO) und der Europäischen Union (EU) nutzen, um konkrete Schritte zur nuklearen Abrüstung vorzuschlagen und zudem dabei mithelfen, aktuelle militärische Krisen zu lösen.

70 Jahre Church and Peace

Rückblick auf den Festakt in Berlin

Am 18. Mai 2019 feierte Church and Peace in der Reformationskirche Moabit in Berlin das 70-jährige Bestehen der Bewegung, die zur Gründung des europäischen ökumenischen friedenskirchlichen Netzwerks führte. Unter dem Motto „,dass ich euch gebe Zukunft und Hoffnung‘ (Jeremia 29,11) - 70 Jahre Gewaltfreiheit leben – der Militarisierung widerstehen.“ wurde das Engagement von Church and Peace für konsequente Friedenstheologie und -praxis gewürdigt.

Gewinner des Aachener Friedenspreis 2019

Glückwunsch an "Initiativkreis gegen Atomwaffen", die Kampagne "Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt!" und den ukranisischen Journalisten Ruslan Kotsaba

Am 8. Mai 2019 wurden die Gewinner des Aachener Friedenspreis 2019 bekannt gegeben. Die Plattform Zivile Konfliktbearbeitung gratuliert ganz herzlich dem ukrainischen Journalisten Ruslan Kotsaba und zwei Initiativen gegen Atomwaffen: den "Initiativkreis gegen Atomwaffen" und die Kampagne "Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt!". Das ist eine tolle Anerkennung für zwei Initiativen aus der Eifel, die sich für ein leider wieder sehr aktuelles Thema einsetzen.

Positive Bilanz der Ostermärsche

Netzwerk Friedenskooperative meldet Erfolg

Das Netzwerk Friedenskooperative schreibt in ihrem Sondernewsletter:

" Wir ziehen eine positive Bilanz der Ostermärsche 2019. Auch dieses Jahr nahmen erneut mehr Menschen an den Ostermärschen teil und es kamen rund 20 Prozent mehr Teilnehmende. In über 100 Städten wurde für Frieden und Abrüstung demonstriert. Außerdem kamen neue Städte hinzu, wie z.B. Göttingen, Siegen, Eschwege und Neubrandenburg. Ein Erfolg!

"2019, Capturig Technology, Rethinking Arms Control"

Konferenzbericht des Auswärtigen Amts

Die Konferenz „2019. Capturing Technology. Rethinking Arms Control.” zur Gestaltung der zukünftigen Rüstungskontrollarchitektur stieß auf hohes nationales wie internationales Interesse. 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wissenschaft, Politik, Privatwirtschaft, Militär und Zivilgesellschaft aus 45 Staaten folgten am 15. März der Einladung von Außenminister Maas nach Berlin ins Auswärtige Amt.

Glückwunsch zu 30 Jahre Bund für Soziale Verteidigung

Soziale Verteidigung als „die Verteidigung der Lebensweise und des Selbstbestimmungsrechts eines Kollektivs mit gewaltfreien Mitteln“.

Die Plattform Zivile Konfliktbearbeitung gratuliert herzlich dem Bund für Soziale Verteidigung zu seinem 30jährigen Bestehen und den vielen erfolgreichen Jahren der Arbeit für die gewaltfreie Überwindung von Konflikten!

Wir freuen uns, dass wir ein Mitglied mit einer langen Tradition im Ausbau der Instrumente der Zivilen Konflitbearbeitung bei der Plattform ZKB haben. Die Themen des BSV - u.a. zivile Form der Außen- und Sicherheitspolitik, Abrüstung, Entmilitarisierung, Friedenslogik, Gewaltprävention - sind bis heute hoch relevant.

Auf weitere 30 Jahre!

Seiten