Gewinner des Aachener Friedenspreis 2019

Glückwunsch an "Initiativkreis gegen Atomwaffen", die Kampagne "Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt!" und den ukranisischen Journalisten Ruslan Kotsaba

Am 8. Mai 2019 wurden die Gewinner des Aachener Friedenspreis 2019 bekannt gegeben. Die Plattform Zivile Konfliktbearbeitung gratuliert ganz herzlich dem ukrainischen Journalisten Ruslan Kotsaba und zwei Initiativen gegen Atomwaffen: den "Initiativkreis gegen Atomwaffen" und die Kampagne "Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt!". Das ist eine tolle Anerkennung für zwei Initiativen aus der Eifel, die sich für ein leider wieder sehr aktuelles Thema einsetzen.

Vergeben wird der Aachener Friedenspreis traditionell am 1. September, dem internationalen Anti-Kriegstag, verliehen. Ausgezeichnet werden seit 1988 Personen oder Initiativen, die sich in ihrem Umfeld für Frieden und Dialog einsetzen. Der Preis wird von rund 50 politischen, gewerkschaftlichen, kirchlichen und anderen gesellschaftlichen Gruppen sowie 350 Einzelpersonen getragen.