Bonner Friedenstage 2018

Plattform Zivile Konfliktbearbeitung und Koordinationskreis laden im September zu zahlreichen Veranstaltungen ein

Der Koordinationskreis der Bonner Friedenstage unter Federführung der Plattform für Zivile Konfliktbearbeitung lädt ein, bei den vielfältigen Angeboten im Rahmen der Bonner Friedenstage, die vom 4. bis 24. September rund um den Internationalen Friedenstag am 21. September stattfinden mit zu debattieren, sich zu informieren, aktiv zu werden und so Frieden mitzugestalten.

Anlässlich des Internationalen Friedenstages der Vereinten Nationen am 21. September sind alle – Bürgerinnen und Bürger, Organisationen und Regierungen aufgerufen, auch eigenes Handeln zu reflektieren und praktische Konsequenzen zu ziehen. Der Koordinationskreis der Bonner Friedenstage organisiert jährlich diese Veranstaltungsreihe, um über akute Krisen und Probleme zu informieren, eigene Handlungsmöglichkeiten zu diskutieren und Bonn als Friedensstadt lebendig zu gestalten. Wie auch in den vergangenen Jahren laden wir Sie zu vielfältigen Veranstaltungen ein – hochkarätigen Diskussionen, die Vorstellung des Friedensgutachtens, die Erläuterung des Friedensworts der Ev. Kirche im Rheinland, Theater, Film und dem Abschlusskonzert des „Friedenssongwettbewerbs“. Im Hansa Haus in Bad Godesberg gibt es einen „Friedensraum“, der auch an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren erinnert.

Programm