Meldungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen aus der Arbeit der Plattform und unserer Mitgliedsorganisationen sowie weitere News zum Arbeitsfeld zivile Konfliktbearbeitung.

Impulsgeberin für die Friedens- und Konfliktforschung: DSF beschließt neues Förderkonzept

Beginn: 1. Januar 2021

Zum 1. Januar 2021 geht die DSF mit neuen Förderkonzept an den Start. Mit dem Beschluss des Stiftungsrats wird das Förderangebot der Stiftung neu ausgerichtet. Zudem stehen der DSF durch Zustiftungen und Zuwendungen aus dem Bundeshaushalt zusätzliche Fördermittel zur Verfügung. Der Vorsitzende des Stiftungsrats Dr. Michael Meister zeigte sich überzeugt, dass die Stiftung ihrer Rolle als Impulsgeberin für das Forschungsfeld noch besser nachkommen könne.

Joint Civil Society Statement: European ‘Peace’ Facility: Causing harm or bringing peace?

Press Release, 18 November 2020

The European Union risks fuelling conflict and human rights abuses around the world if it adopts the European Peace Facility (EPF) in its current form, warned 40 civil society organisations with expertise on peace, human rights and the protection of civilians.

EU governments are negotiating a new funding instrument that presents a fundamental shift towards a more military approach in EU foreign policy, and risks causing large-scale civilian harm around the world.

Gründung der „academy for humanitarian action"

Fort- und Weiterbildung für humanitäre Helfer*innen

Das Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht (IFHV) der Ruhr-Universität Bochum haben zusammen mit Aktion Deutschland Hilft e.V. (ADH) und dem Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe (KHH) der FH Münster die „academy for humanitarian action" (aha) gegründet.

Diese Gründung ist für das IFHV ein weiterer strukturbildender Schritt, als eines der Zentren humanitärer Exzellenz in Deutschland.

Appell zur Veränderung der Militärseelsorge beschlossen

Jülicher Kreissynode richtet sich an die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)

Die Synode des Kirchenkreises Jülich der Evangelischen Kirche im Rheinland hat am 3.10.2020 zur Zukunft der evangelischen Militärseelsorge beschlossen, die EKD möge mit der Bundesregierung über eine Änderung des Militärseelsorgevertrages verhandeln. Ziel ist, die Militärseelsorger*innen künftig als Pfarrer*innen in kirchlichen Pfarrstellen zu beschäftigen.

Umkehr zum Frieden

Ökumenische FriedensDekade vom 8. bis 18. November 2020

Am 8.11.2020 beginnt die Ökumenische Friedensdekade 2020 unter dem Motto "Umkehr zum Frieden". Es finden auch in diesem Jahr Veranstaltungen in ganz Deutschland statt. Aufgrund der derzeitigen Lage könnten diese jedoch kurzfrisitig abgesagt werden oder unter anderen Umständen als geplant stattfinden.

A new Africa-EU Strategy: Recommendations for EU support to peace and security in the framework of a renewed Africa-EU Partnership

Stellungnahme von EPLO veröffentlicht

Das European Peacebuilding Liasion Office (EPLO) hat anlässlich der Neugestaltung der Partnerschaft zwischen der EU und Afrika die Stellungnahme "A new Africa-EU Strategy: Recommendations for EU support to peace and security in the framework of a renewed Africa-EU Partnership" herausgebracht.

Atomwaffenverbot in weniger als 90 Tagen in Kraft

Großer Erfolg für die internationale Friedensbewegung

Am 24.10.2020 erfolgte die 50. Ratifizierung des Atomwaffenverbotsvertrages durch Honduras drei Jahre nachdem sich 122 Staaten der Generalversammlung der Vereinten Nationen in einer historischen Abstimmung für den Vertrag aussprachen. Somit wird der Atomwaffenverbotsvertrag in 90 Tagen, am 22. Januar 2021, in Kraft treten und in internationales Recht übergehen.

Offener Brief zu Bergkarabach

Die Plattform Zivile Konfliktbearbeitung hat den offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Heiko Maas zur Lage in der Region Bergkarabach mitunterzeichnet

Am 20.10.2020 wandten sich inmedio, die Plattform Zivile Konfliktbearbeitung und vier weitere deutsche NGOs mit einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Heiko Maas zur Lage in der Region Bergkarabach und angrenzender Regionen. Alle sechs NGOs sind im Bereich Dialog/Friedensförderung im Südkaukasus tätig.

Traueranzeige für Otfried Nassauer wurde veröffentlicht

taz-Ausgabe vom 17.10.2020

Die Plattform Zivile Konfliktbearbeitung hat die Traueranzeige für Otfried Nassauer in der taz-Ausgabe vom 17.10.2020 mitgezeichnet und unterstützt. Ein kleiner Kreis aus Otfried Nassauers Netzwerk hatte die Initiative für diese Anzeige ergriffen, an der sich letztendlich 228 Einzelpersonen sowie 86 Organisationen und Gruppen beteiligt haben.

Seiten