Initiativen

Hier finden Sie Hinweise zu aktuellen Initiativen (Kampagnen, Aktionen und weiteren Lobbyaktivitäten) der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung und ihrer Mitgliedsorganisationen sowie weiterer Akteurinnen und Akteure.


 

Call for Papers: Transnational Relations of Religion and Conflict

#EUARE2020: Annual Conference of the European Academy of Religion in Bologna, 22-25 June 2020

With social processes increasingly transcending political and geographic boundaries, religion does not remain unaffected. On the contrary, due to most religions' universal claims and respective transnational identities, transnational dynamics concern religion in particular. It is thus not surprising that religion in its dimensions such as identity, practice, doctrine or spirituality serves as substantial a conflict factor that drives related conflict dynamics beyond state borders. Among others, transnational religious movements, organizations, networks and communities challenge not only states' sovereignty claims, but also concern public security and societal cohesion. These dynamics question traditionally established hierarchies and negotiated leadership structures alike.

This panel is interested in the various manifestations of transnational relations between conflicts with religious dimensions. Contributions might focus on conflict situations involving minority or migrant communities, transnational practices, narratives, movements, organizations, transnationally influential individuals or international organizations.

Bildungsangebote zum Thema Flucht

Neue Broschüre der AGDF veröffentlicht

Ob es ein Planspiel zu den Themen Flucht und Asyl, das über die Lebenswirklichkeiten von Asylbewerberinnen und Asylbewerbern informiert, ein Workshop zu friedenslogischem Denken und Handeln oder ein Kurs in ziviler, gewaltfreier Konfliktbearbeitung für Menschen mit und ohne Migrations- und Fluchterfahrung ist. Die Friedensdienste der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) haben in den vergangenen Jahren vielfältige Bildungsangebote zum Thema Flucht unter Einbeziehung von Geflüchteten entwickelt. In einer neuen Broschüre werden diese Projekte vorgestellt.

Call for Applications for the Georg Arnhold Senior Fellow in 2021

Application Deadline: January 31, 2020

The Georg Eckert Institute for International Textbook Research. Member of the Leibniz Association (GEI) is pleased to announce the Call for Applications for the 2021 Georg Arnhold Senior Fellow. The appointment, for the fellowship including a research stay of up to six months at the GEI, offers outstanding scholars and experienced practitioners in the field of peace education the opportunity to carry out work in the area of education for sustainable peace, preferably with a focus on educational media and transformation societies, and to discuss their project and findings with other scholars and practitioners at the annual international Summer Conference of the Georg Arnhold Program.

Start der ASA-Bewerbungsphase 2020

Bewerbungsfrist: 10. Januar 2020

Bis zum 10. Januar 2020 können sich Studierende sowie Personen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder kurz nach dem Bachelor-Abschluss, die zwischen 21 und 30 Jahre alt sind, online um die Teilnahme am ASA-Programm bewerben. Als Werkstatt Globalen Lernens fördert es junge Menschen verschiedener Berufs- und Studienfelder in ihrem Engagement, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und sich für Nachhaltigkeit und eine gerechtere Welt stark zu machen.

Ausschreibung: Gert-Sommer-Preis für Friedenspsychologie

Einsendeschluss: 31.12.2019

Das Forum Friedenspsychologie – Bewusst-sein für den Frieden schreibt zum 14. Mal den „Gert-Sommer-Preis für Friedenspsychologie" aus. Eingereicht werden können in deutscher oder englischer Sprache verfasste Qualifizierungsarbeiten auf allen Ebenen. Die Arbeiten sollen sich theoretisch und/oder empirisch mit Fragen der Friedenspsychologie befassen, d.h. mit psychologischen Dimensionen der Prävention und des Abbaus direkter, struktureller und/oder kultureller Gewalt, der gewaltfreien und konstruktiven Austragung kollektiver Konflikte (z.B. durch Mediation) oder der Förderung von Menschenrechten und sozialer Gerechtigkeit (z.B. durch Friedensbildung oder Friedenspädagogik, auch Themen wie Nachhaltigkeit können hier relevant sein).

Europäische Friedensfazilität - eine gefährliche Mogelpackung

Postkartenaktion von Ohne Rüstung Leben und forumZFD

Die "Europäische Friedensfazilität" ist ein geplanter Fonds der EU in Höhe von 10,5 Milliarden Euro für die Jahre 2021 bis 2027. Mit dem Geld sollen militärische Ausbildung und Ausrüstung in Drittstaaten sowie Militäreinsätze finanziert werden. Nahezu unbeachtet verhandeln derzeit die EU-Mitgliedsstaaten über Details.

Wirtschaftsförderung statt Rüstungsexportkontrolle

Kommentar zum deutsch-französischen Regierungsabkommen über Ausfuhrkontrollen im Rüstungsbereich vom Koordinationskreis “Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“

Mit dem deutsch-französischen Regierungsabkommen werden zwei Eckpfeiler der deutschen Rüstungsexportkontrolle ausgehebelt: das Exportverbot von Kriegswaffen mit Genehmigungsvorbehalt und die Endverbleibskontrolle. Denn bei Anwendung des in dem Abkommen festgelegten „De-minimis“-Grundsatzes entfällt für Rüstungsgüter und bestimmte Kriegswaffen die Notwendigkeit einer Endverbleibserklärung sowie der Genehmigungsvorbehalt bei Re-Export bestimmter Kriegswaffen in Drittländer. Damit wird das Kriegswaffenkontrollgesetz umgangen, die Endverbleibskontrolle geschwächt und eine Blaupause für andere Regierungsabkommen geschaffen, die, auf Grundlage des kleinsten gemeinsamen Nenners, den Maßstab für eine gemeinsame Rüstungsexportkontrolle immer weiter herabsetzen.

„Ein Jahr für den Frieden“

Freie Plätze: Freiwilliger Friedensdienst von pax.christi

pax christi bietet jungen Menschen die Möglichkeit sich aktiv im Ausland zu engagieren. Der freiwillige Friedensdienst ist ein anerkannter und staatlich geförderter Freiwilligendienst. Die Partnerorganisationen in Polen, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Kosovo, Palästina/Israel und Ecuador ermöglichen eine Arbeit in sozialen Einrichtungen, Gedenkstätten, Bildungseinrichtungen und vielen weiteren Projekten.

Ausschreibung des Förderprogramms EUROPEANS FOR PEACE für Projekte in 2020 und 2021

Thema: celebrate diversity!

EUROPEANS FOR PEACE fördert internationale Austauschprojekte für Jugendliche und junge Menschen aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa, Israel und Deutschland.

Schulen und außerschulische Bildungsträger können sich in internationaler Partnerschaft um die Förderung ihres gemeinsamen Vorhabens bewerben. EUROPEANS FOR PEACE stärkt das Engagement junger Menschen für Menschenrechte und demokratische Werte. Heiko Maas, der Bundesminister des Auswärtigen ist Schirmherr des Programms EUROPEANS FOR PEACE.

Seiten