MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien

Kampagne zivilgesellschaftlicher Organisationen startet zum Antikriegstag

Am 1. September, dem Antikriegstag, startete die Kampagne „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“. Seit 2012 hat sich die Situation für die Menschen in Syrien kontinuierlich verschlechtert. Mit dem Anfang Dezember 2015 beschlossenen Bundeswehrmandat beteiligt sich nun auch Deutschland militärisch an dem Konflikt. Doch die Militärinterventionen in Afghanistan, Irak und anderswo in der Welt haben zweifelsfrei gezeigt: Frieden kann nicht herbeigebombt werden. Militär ist Teil des Problems und nicht der Lösung von Konflikten. Das militärische Eingreifen wird die Lage der Menschen in Syrien nicht nachhaltig verbessern oder den Terrorismus des Islamischen Staats beenden. Krieg ist Terror und erzeugt nur mehr Gewalt und Leid.

Die Kampagne „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“ fordert deshalb von den Abgeordneten des Deutschen Bundestages:

  •     Keine Verlängerung des Bundeswehrmandats für Syrien
  •     Friedensprozess unter UN-Verantwortung stärken – Zivilgesellschaft einbeziehen
  •     Humanitäre Hilfe aufstocken – Zivile Konfliktbearbeitung ausbauen

Mehr Informationen zu der neuen Kampagne gibt es unter: http://www.macht-frieden.de/

Die Kampagne "MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien" wird getragen von einem stetig wachsenden Bündnis verschiedenster Organisationen und Gruppierungen aus der Friedensbewegung. Der Träger*innenkreis bildet das politische und finanzielle Fundament der Kampagne.

Dem Träger/innenkreis gehören derzeit an (Stand 27.08.2016):

  • Deutsche Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in sozialer Verantwortung e.V. (IPPNW)
  • Deutsche Sektion der Juristen und Juristinnen gegen atomare, biologische und chemische Waffen (IALANA)
  • Deutscher Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes
  • Forum Friedensethik (FFE) in der Evangelischen Landeskirche Baden
  • Friedenskreis Halle
  • Kooperation für den Frieden
  • Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.
  • Mönchengladbacher Friedensforum
  • Netzwerk Friedenskooperative
  • Netzwerk Friedenssteuer
  • pax christi-Kommission Friedenspolitik
  • Bund für Soziale Verteidigung e.V.