Initiativen

Hier finden Sie Hinweise zu aktuellen Initiativen (Kampagnen, Aktionen und weiteren Lobbyaktivitäten) der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung und ihrer Mitgliedsorganisationen sowie weiterer Akteurinnen und Akteure.


 

Online-Petition von Sicherheit neu denken

"Sicherheit neu denken: Kooperation statt Militär"

Auf der Online-Plattform change.org hat "Sicherheit neu denken" die Petition "Sicherheit neu denken: Kooperation statt Militär" gestartet. Dort kann für die Initiative abgestimmt und der Aufruf verbreitet werden. Im Rahmen der zweiten Phase des Projekts Abstimmung21 werden bis zum 31. März 2021 Stimmen gesammelt, um die Initiative bekannt zu machen.

Aktionsseite: Wasser

Weltfriedensdienst

Neben einer globalen Perspektive bietet die Aktionsseite Wasser des Weltfriedensdienst interessante Inhalte, zum Beispiel:

  • Apps zum interaktiven Lernen
  • Ein 2-minütiges Erklärvideo
  • Statements und Minivideos zum Teilen

Zur Aktionsseite

Myanmar – Solidarität mit gewaltfreien Massenprotesten!

Aktion von Weltfriedensdienst

Nach dem Militärputsch in Myanmar gehen viele friedliche Demonstrant*innen seit Tagen für die Demokratie auf die Straße. Die „Bewegung des zivilen Ungehorsams" leistet kreativen, gewaltfreien Widerstand. Bereits 384 Menschen hat das Militär im ganzen Land verhaftet. Viele Menschenrechtler*innen und Journalist*innen sind untergetaucht. Um zu unterbinden, dass die Menschen ihren friedlichen Protest miteinander organisieren, sperrte das Militär Facebook und andere Plattformen.

Vorluntaris: Bildungskonzepte im Engagementkontext. Zielsetzungen, Umsetzungen und Wirkungen

Call for Papers - Frist: 19. März 2021

Call for Papers für den nächsten Schwerpunkt von "Voluntaris – Zeitschrift für Freiwilligendienste und zivilgesellschaftliches   Engagement" zum Thema: Bildungskonzepte im Engagementkontext. Zielsetzungen, Umsetzungen und Wirkungen.

Neugründung und Call for Contributions: Magazin für neue Impulse zu Frieden und Konflikten

Einsendeschluss ist der 15.03.2021

Marburger Studierende der Friedens- und Konfliktforschung gründen mit UNEINS ein Magazin, dass neuen Impulsen zu Frieden und Konflikten eine Plattform bietet. UNEINS ist der Überzeugung, dass junge und kritische Stimmen zu Frieden und Konflikte wichtige Anstöße und Einsichten in gesellschaftliche Debatten liefern können - und dass Studierende, Aktivist*innen und Kunstschaffende in ihren Arbeiten oft spannende Ansätze verfolgen, die es wert sind gehört zu werden.

Aktion Rote Hand

Lobby-Kampagne

Die bewaffneten Konflikte haben in vielen Ländern zugenommen und es ist damit zu rechnen, dass Corona und die Folgeschäden diesen Trend noch verstärken wird. Die Mobile Aktion Rote Hand macht auf den Einsatz von Kindersoldat*innen aufmerksam.

Debatten-Start: Klima & Konflikte

PeaceLab-Blog

Wie sieht Deutschlands Engagement zum Nexus von Klima und Konflikten aus und wie kann es ausgebaut werden? Wie kann die Bundesregierung ihre Instrumente zur Krisenprävention, Konfliktbewältigung und Friedensförderung effektiv an neue Herausforderungen anpassen? Auf welches Wissen kann sie aufbauen, um betroffene Regionen zu unterstützen?

UN-Vertrag für ein Verbot von Atomwaffen: Deutschland fehlt

IPPNW: Offener Brief an Heiko Maas

51 Staaten haben den UN-Vertrag für ein Verbot von Atomwaffen bereits ratifiziert. Deutschland weigert sich jedoch nach wie vor, dem Abkommen beizutreten. Machen Sie mit und unterzeichnen Sie den Offenen Brief an Außenminister Heiko Maas.

Seiten