Qualifizierung und Ausbildung

Friedensarbeit praktisch erfahren

Praxis-Workshop an der Evangelischen Akademie Villigst

Wer Friedens- und Konfliktforschung studiert und später einmal als Praktiker/-in in der Friedens- und Konfliktarbeit tätig sein will, braucht vielfältige Kompetenzen. Für eine erfolgreiche und nachhaltige Arbeit im Feld sind die Fähigkeit zur Selbstreflexion und das Wissen um die eigene Persönlichkeit und Belastbarkeit von Bedeutung. Zudem ist die Kenntnis verschiedener Methoden der zivilen Konfliktbearbeitung unabdingbar. Hierzu gehört die Behandlung von Fragen wie: Was ist die persönliche Motivation zur Arbeit in Konflikten?

Termin
von: 
Donnerstag, 4. Juni 2015 - 13:30
bis: 
Sonntag, 7. Juni 2015 - 12:30

Frieden Leben Lernen. Ausbildung in Konfliktbearbeitung und gewaltfreiem Handeln

Berufsbegleitende Ausbildung (Aufbaukurs) von gewaltfrei handeln e.V.

gewaltfrei handeln e.V. bietet eine berufsbegleitende Ausbildung in ziviler, gewaltfreier Konfliktbearbeitung und für gewaltfreies Handeln mit einem umfassenden Lernprogramm im Zeitraum von Oktober 2015 bis Juni 2017.

Termin
von: 
Freitag, 23. Oktober 2015 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 20. November 2016 (Ganztägig)

Designing trainings for peacebuilding

Steps for Peace Training in Berlin

Trainings and seminars in peacebuilding, conflict transformation and conflict management by international and local experts are a central component of Capacity Development of civil society actors in crisis regions. Often international experts support national partner organisations in the implementation of educational offers. They conceptualise educational offers or comprehensive educational programmes, they plan and organize educational measures and implement them.

Termin
von: 
Montag, 29. Juni 2015 - 9:00
bis: 
Freitag, 3. Juli 2015 - 15:30

Jahresprogramm 2015 der Akademie für Konflikttransformation

Die Akademie für Konflikttransformation im forumZFD bildet seit mehr als 15 Jahren in Sachen ziviler Konfliktbearbeitung fort: „Unser Ziel ist es, Fachkräften, die in Projekten der internationalen Friedensarbeit und der konfliktsensiblen Entwicklungszusammenarbeit tätig sein wollen, Werkzeuge an die Hand zu geben, die sie befähigen, zu einem nachhaltigen Frieden beizutragen.“

From Responsibility to Protect to Responsibility to Assist: Conflict, Reconstruction, and Sustainable Development in the Middle East

Deutsch-Arabisches PhD-Programm am INEF. Frist: 30. April 2015

Im Rahmen des Deutsch-Arabischen PhD-Programms “From Responsibility to Protect to Responsibility to Assist: Conflict, Reconstruction, and Sustainable Development in the Middle East” schreibt das Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik (IEE) der RUB mehrere PhD-Positionen aus.

Shaping and experiencing cultural memory

Steps for Peace Training in Berlin

Wie eine öffentlich-kollektive Aufarbeitung gestaltet wird, hat entscheidende Wirkungen auf das individuelle Gedächtnis und darauf wie Erinnerunggesellschaftlich gelebt wird. Der erste Tag des Seminars dient dazu, die TeilnehmerInnen mit der Bedeutung von Erinnerungskultur, -politik und -pädagogik vertraut zu machen. Gemeinsam diskutierenwir, welche Prozesse eine gesellschaftliche

Termin
von: 
Montag, 4. Mai 2015 (Ganztägig)
bis: 
Freitag, 8. Mai 2015 (Ganztägig)

Advanced Peace Mediation Course

ICP Laboratory, Coaching and Training Programme at the University of Belgrade, Serbia
The Advanced Peace Mediation Program is the result of mediatEUr and ICP joint forces and aims at developing a new type of learning and offer in Peace Mediation for mid and high level professionals. The purpose is to train and coach professionals in the field of Peace Mediation and to offer them an opportunity for exchange and dialogue among peers with a focus on the development of advanced practice.
 
The program seeks to fulfil the following objectives :
  • to gain new insights into the development of peace mediation
Termin
von: 
Samstag, 23. Mai 2015 - 9:00
bis: 
Samstag, 30. Mai 2015 - 17:00

Conflict Resolution Through Drama and Performance – a Tool for Professionals Working in Conflict Transformation

Training at Institut für Konfliktbearbeitung und Friedensentwicklung (ICP) in Bern

Deep rooted conflicts are difficult to transform through the rational approach of negotiation and talks. Theater and performance allow to assume different roles in conflict situations and offers an alternative approach to get to a deeper level of transformation.

Termin
von: 
Freitag, 24. April 2015 - 9:00
bis: 
Samstag, 25. April 2015 - 17:00

Conflict transformation: Activating our sense and sensibility

Training series at Institut für Konfliktbearbeitung und Friedensentwicklung (ICP) in Bern

Professionals dealing with conflicts as a daily business, being a supportive force for individuals or groups in their attempt to solve conflicts, know that change and transformation sometimes require decisions that differ from the norm. These kinds of decisions clear the way for new visions.

Termin
von: 
Freitag, 3. April 2015 - 9:00
bis: 
Sonntag, 5. Juli 2015 - 17:00

Zuwendungsrecht/ Vergaberecht/ Reisekostenrecht

Seminarreihe 2015 von Engagement Global in Bonn

Im Zusammenhang mit der Durchführung von Projekten stellen sich oft zahlreiche Fragen, die sich auf die Mittelbewirtschaftung, Vergabeverfahren oder auch die Erstellung des zahlenmäßigen Nachweises der Verwendungsnachweise beziehen. Antworten hierauf sollen nun in der neuen Seminarreihe Zuwendungsrecht/ Vergaberecht/Reisekostenrecht gegeben werden.

Termin
von: 
Mittwoch, 25. Februar 2015 - 13:00
bis: 
Freitag, 27. Februar 2015 - 13:00

Two Doctoral studentships in Peace and Development Research

Call for applications at University of Gothenburg. Closing date: 2 March 2015

The aim of the doctoral studentship is for the doctoral student to acquire the knowledge and skills necessary to be able to conduct research autonomously within the field of peace and development and to contribute to the development of knowledge within the discipline through the production of a scholarly thesis. Another aim is for the doctoral student to develop an ability to later apply the acquired knowledge and skills within post-degree research or other professional work.

Konfliktmoderation in Gruppen

Praxisworkshop der Stiftung Mitarbeit in Magdeburg

Konflikte und Auseinandersetzungen sind ein selbstverständlicher Teil des menschlichen Zusammenlebens. Auch in Gruppen, die ein gemeinsames Anliegen vertreten – sei es in der Freizeit, im Sport, in Kirchengemeinden oder in der Selbsthilfe – kann es zu Spannungen und Streit kommen. Konflikte entstehen, wenn unterschiedliche Ansichten und Interessen aufeinander stoßen, die wechselseitig im Widerspruch stehen und einer Lösung bedürfen. Entscheidend ist nicht, Konflikte zu vermeiden, sondern eine gute Form zu finden, um Konflikte auszutragen.

Termin
von: 
Freitag, 20. März 2015 - 14:30
bis: 
Samstag, 21. März 2015 - 16:15

"Nicht das schon wieder...." Konstruktiver Umgang mit Konflikten in Bündnissen und Netzwerken

Workshop der AG 'Zivile Konfliktbearbeitung im Inland' der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung in Hannover

Politische Arbeit in Bündnissen und Netzwerken sozialer Bewegungen kann stärkend, fruchtbar und motivierend für alle Beteiligten sein, aber auch konfliktgeladen, anstrengend und aufreibend. Mitunter können Zusammenschlüsse in Bündnissen und Netzwerken an politischen, persönlichen oder anderen Differenzen sogar zerbrechen oder durch sie gar nicht erst entstehen.

Termin
von: 
Dienstag, 24. Februar 2015 - 12:15
bis: 
Dienstag, 24. Februar 2015 - 18:00

Friedenspotentiale stärken

Trainingsprogramm 2015 von Steps for Peace veröffentlicht

Steps for Peace qualifiziert Fachkräfte, die in Krisenregionen tätig sind, durch praxisbezogene Trainings. Diese Akteure benötigen hohe interkulturelle Sensibilität, Kenntnisse über politische und gesellschaftliche Transformationsprozesse, Kreativität und ein breites Methodenrepertoire. Mit diesem Wissen können sie deeskalierend wirken und lokale Akteure und deren Friedenspotentiale angemessen vor Ort unterstützen.

„Seminare erfolgreich leiten“. Schwerpunkt: Gewaltfreie Konfliktbearbeitung

Training bei gewaltfrei handeln e.V.

Diese achttägige Fortbildung richtet sich an Menschen, die ihre Kompetenzen in der Vorbereitung und Leitung von Seminaren und Workshops erweitern wollen.

Termin
von: 
Freitag, 13. Februar 2015 - 11:00
bis: 
Dienstag, 12. Mai 2015 - 14:00

Analysing Conflicts Revisited - from Theory to Practice

Training at the swisspeace Academy in Basel

In order to work in and on conflicts, peacebuilding, development and humanitarian actors must be familiar with the  context in which they are engaged. How can a conflict be defined, and what are the root causes, drivers, actors and dynamics of this conflict? What are relevant strategies with which to address the conflict, and how can unintended, negative repercussions of interventions be avoided? How can analysis be used for effective programme design?

Termin
von: 
Mittwoch, 26. November 2014 - 9:45
bis: 
Freitag, 28. November 2014 - 18:30

PISTES: Von der Ohnmacht zur Macht gelangen

Seminar des Fränkischen Bildungswerks für Friedensarbeit e.V. (FBF)

In vielen Konfliktsituationen zwischen Personen, einer Gruppe oder im gesellschaftlichen Raum, erleben wir die Erfahrung von « Ohnmacht ». Diese Ohnmachtserfahrung, kann uns in eine Unterwerfung zwingen oder durch „Allmachtsvorstellungen“ den Gebrauch von Gewalt rechtfertigen. Typische Rollen in Konflikten sind die des Opfers (Ohnmacht), des Täters (Allmacht) und
des Retters (Allmacht). Diese drei Rollen bieten keine Möglichkeit für eine konstruktive Bearbeitung eines Streites.

 

Termin
von: 
Freitag, 28. November 2014 - 18:00
bis: 
Sonntag, 30. November 2014 - 18:00

Fit für Konflikte - Konflikte systemisch bearbeiten

ATCC-Grundkurs des Fränkischen Bildungswerks für Friedensarbeit e.V. (FBF)

Konflikte gehören zum zwischenmenschlichen Alltag. Meistens bereiten sie uns „Schwierigkeiten“, lenken ab, trüben unsere Stimmung und rauben uns Energie. In den 4x3 Kurstagen beschäftigen wir uns mit dem, was (mit) uns passiert, wenn wir in
Konflikte geraten bzw. uns in eine Auseinandersetzung wagen. Wir werden Wege entdecken, konstruktiv mit Konflikten umzugehen und sie für uns zu nutzen.

 

Termin
von: 
Donnerstag, 27. November 2014 - 17:00
bis: 
Sonntag, 26. April 2015 - 17:00

Konfliktmoderation in Gruppen

Training des ikm in Hamburg

In der sozialen Arbeit, im Stadtteil und in größeren Einrichtungen sind Professionelle immer wieder mit Konflikten zwischen Gruppen konfrontiert, die auf den ersten Blick schwer zu lösen sind. Da müssen zum Beispiel begrenzte Ressourcen verteilt, Ziele vereinbart, Entscheidungen getroffen oder Regeln des Miteinanders ausgehandelt werden. Hierfür werden Kompetenzen der (Groß-) Gruppenmoderation und eine Vielzahl von Methoden für Gruppenkonflikte vermittelt.

 

Termin
von: 
Freitag, 5. Dezember 2014 - 10:00
bis: 
Samstag, 21. Februar 2015 - 18:00

Practitioner Trainings for Nonviolent Conflict Transformation

Series of Trainings held at KURVE Wustrow

The Practitioner Trainings held at KURVE Wustrow are open for application. KURVE Wustrow is pleased to offer five different trainings during February - March 2015, namely:

Termin
von: 
Sonntag, 8. Februar 2015 - 13:30
bis: 
Freitag, 13. März 2015 - 14:00

Basistraining in Gewaltfreier Kommunikation nach M. Rosenberg in Berlin

Wir kommunizieren jeden Tag. Meistens klappt das. Und manchmal ist es schwierig. Selbst wenn es mit den besten Absichten geschieht – häufig ist das Gesagte voll von unklaren Formulierungen und Missverständnissen, die andere als Vorwurf, Forderung, Manipulation oder Zuschreibung hören. Das Seminar bietet die Möglichkeit, die eigenen Sprach- und Denkgewohnheiten zu überprüfen und die Botschaften hinter den Äußerungen anderer zu erkennen.

Termin
von: 
Freitag, 3. Oktober 2014 - 20:00
bis: 
Sonntag, 5. Oktober 2014 - 15:00

Designing trainings for peacebuilding

Training at Steps for Peace in Berlin

Trainings and seminars in peacebuilding, conflict transformation and conflict management by international and local experts are a central component of Capacity Development of civil society actors in crisis regions. Often international experts support national partner organisations in the implementation of educational offers. They conceptualise educational offers or comprehensive educational programmes, they plan and organize educational measures and implement them.

Termin
von: 
Montag, 1. Dezember 2014 - 10:00
bis: 
Freitag, 5. Dezember 2014 - 16:00

National Dialogue & Peace Mediation Course (CAS)

Training an der swisspeace academy

On 19 - 28 January 2015, swisspeace will hold a National Dialogue & Peace Mediation Course at the swisspeace Academy in Basel, Switzerland. Run in partnership with the Berghof Foundation, this course provides: insights on how to understand, design and support National Dialogue processes; training in dialogue and mediation skills; reflection on lessons that can be drawn from previous cases.

Termin
von: 
Montag, 19. Januar 2015 - 10:00
bis: 
Mittwoch, 28. Januar 2015 - 18:00

Konfliktsensitiver Journalismus und politische Einschätzungen über die Macht der Medien

Veranstaltung von gewaltfrei handeln e.V.

In diesem letzten Seminar der Fortbildung "Die Kraft der Gewaltfreiheit. Konfliktbearbeitung und gewaltfreies Handeln" angeboten von gewaltfrei handeln e.V. – ökumenisch geht es um das Thema: Frieden lernen. Konfliktsensitiver Journalismus und politische Einschätzungen über die Macht der Medien:

•          Gute Medien - dummes Volk?

•          Kriegsfördernder Journalismus, neoliberale Propaganda, islamophobische Feindbilder 

•          Warum sind die Medien so, wie sie sind? Und welche Alternativen für einen aufklärenden Journalismus gibt es?

Termin
von: 
Donnerstag, 16. Oktober 2014 - 20:00
bis: 
Sonntag, 19. Oktober 2014 - 16:00

Seiten