Menschenrechte

Von Halabja bis Afrin. Aktuelle Herausforderungen und die internationale Beteiligung

Tagung der Ev. Akademie Bad Boll

Der Nahe Osten befindet sich im Umbruch, Teile der Zivilbevölkerung leidet unter katastrophalen Lebensbedingungen. Viele Menschen werden zur Flucht gezwungen. Im Zentrum der Gewaltsituation stehen die bisherigen Siedlungsgebiete des kurdischen Volkes, dessen Bevölkerung in der Türkei, im Irak und in Syrien zwischen allen politischen und wirtschaftlichen Machstrukturen steht.

Termin
von: 
Freitag, 6. Dezember 2019 - 18:00
bis: 
Sonntag, 8. Dezember 2019 - 12:30

Friedensfachkraft in Loikaw, Myanmar

Stellenausschreibung der KURVE Wustrow. Bewerbungsfrist: 22. November 2019

Die KURVE Wustrow sucht für ihr ZFD-Vorhaben „Stärkung lokaler Kapazitäten zur gewaltfreien Konflikttransformation und politischen Teilhabe“ mit ihrer Partnerorganisation Kainayar Rural Social Development Organisation (KRSDO) eine Friedensfachkraft in Loikaw / Myanmar.

Friedensfachkraft (m/w/d) in Palästina/Israel

Stellenausschreibung der KURVE Wustrow, Bewerbungsfrist: 22. November 2019

Die KURVE Wustrow sucht für ihr ZFD-Vorhaben „Stärkung von gewaltfreien Initiativen“ eine Friedensfachkraft (m/w/d) in Palästina/Israel.

Vier Jahre Agenda 2030: Die Politik ist am Zug

Podiumsdiskussion in Berlin

Am 4. November 2019 wird der diesjährige SDG-Report „Vier Jahre Agenda 2030: Die Politik ist am Zug" im Rahmen einer Podiumsdiskussion vorgestellt. Die zentralen Ergebnisse des Berichts werden mit Vertreter_innen aus Politik und Zivilgesellschaft diskutiert.

Termin
von: 
Montag, 4. November 2019 - 18:00
bis: 
Montag, 4. November 2019 - 20:00

(Junior-) Berater (m/w/d) im Vorhaben "Förderung von Frieden und Stabilität" in Bukavu, DRK

Stellenausschreibung der GIZ. Bewerbungsfrist: 24. November 2019

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH sucht einen (Junior-) Berater (m/w/d) im Vorhaben "Förderung von Frieden und Stabilität" in Bukavu in der Demokratischen Republik Kongo.

Sozialwissenschaftler*in für Friedensarbeit in Pfarrgemeinden in Moroto, Uganda

Stellenausschreibung der AGEH, Bewerbungsfrist: 3. November 2019

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht zur Weiterentwicklung und Begleitung der Programme zu Land- und Ressourcenrechten und ethnischen Spannungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sozialwissenschaftler*in für Friedensarbeit in Pfarrgemeinden in Moroto, Uganda.

Der Konflikt in Kamerun: Möglichkeiten des Krisenmanagements

Eine Veranstaltung des DGVN-Landesverbands Berlin-Brandenburg in Berlin

Der DGVN-Landesverband Berlin-Brandenburg lädt im Rahmen seiner "Interationalen Reihe" zu einer Veranstaltung zum anhaltenden Bürgerkrieg in Kamerun ein. Wie kann ein dauerhafter Frieden zwischen der französischsprachigen Mehrheit und den anglophonen Separatisten ermöglicht werden?

Termin
von: 
Dienstag, 22. Oktober 2019 - 18:00
bis: 
Dienstag, 22. Oktober 2019 - 20:00

Sozialwissenschaftler*in mit Kenntnissen in der Organisationsentwicklung in Douala, Kamerun

Stellenausschreibung der AGEH; Bewerbungsfrist: 7. November 2019

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht zur Stärkung der Organisationsabläufe, zum Ausbau adäquater Strukturen, und zur Unterstützung der Advocacy-Arbeit zu Themen der sozialen Gerechtigkeit und gewaltfreien Konfliktbearbeitung für ihre Partnerorganisation Integrated Youth Empowerment Centre (IYEC) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Sozialwissenschaftler*in mit Kenntnissen in der Organisationsentwicklung in Douala, Kamerun.

Trainer/-in für JRS Friedens- und Versöhnungsarbeit mit Geflüchteten (m/w/d) in Adjumani, Uganda

Stellenausschreibung der AGEH; Bewerbungsfrist: 3. November 2019

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht zur Unterstützung ihrer Partnerorganisation Jesuit Refugee Service (JRS) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Trainer/-in für JRS Friedens- und Versöhnungsarbeit mit Geflüchteten (m/w/d) in Adjumani, Uganda.

Friedensfachkraft in Kiew, Ukraine

Stellenausschreibung der KURVE Wustrow; Bewerbungsfrist: 16.Oktober 2019

Die KURVE Wustrow sucht für ihr ZFD-Vorhaben „Stärkung der Zivilgesellschaft zur gewaltfreien Konfliktaustragung mit staatlichen Akteuren" gemeinsam mit ihrer Partnerorganisation Coalition Justice for Peace in Donbas eine Friedensfachkraft in Kiew, Ukraine.

CrossCulture Programm 2020

Bewerbungsfrist: 15. November 2019

Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) ist ein Partner des Auswärtigen Amtes und möchte mit seinem CrossCulture Programm (CCP) zivilgesellschaftliche Netzwerke zwi­schen Deutschland und der Welt fördern. Jedes Jahr sammeln rund 80 Stipendiatinnen und Stipendiaten in Gastorganisationen in Deutschland oder in einem der über 35 Partnerländer professionelle Erfahrung im interkulturellen Netzwerk.

Leitung (m/w/d) des Bereiches Stärkung der Zivilgesellschaft

Stellenausschreibung von VENRO. Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2019

Der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) sucht für seine Geschäftsstelle in Berlin zum 1. Januar 2020 in Vollzeit eine Leitung (m/w/d) des Bereiches Stärkung der Zivilgesellschaft.

VENRO ist der Dachverband der entwicklungspolitischen und humanitären Nichtregierungsorganisationen in Deutschland. Ihm gehören rund 140 Organisationen an. VENRO vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber der Politik, schärft das öffentliche Bewusstsein für entwicklungspolitische und humanitäre Themen und entwickelt Qualitäts- und Transparenzstandards.

Preisträgerinnen des Alternativen Nobelpreises 2019 bekannt gegeben

4 Frauen werden für ihr Engagement geehrt

Der Right Livelihood Award, auch unter dem Namen Alternativer Nobelpreis bekannt, geht in diesem Jahr an vier Frauen. Die Preisträgerinnen Greta Thunberg (Schweden), Guo Jianmei (China), Davi Kopenawa (Brasilien) und Aminatou Haidar (Westsahara) werden für ihren Einsatz „für die Gestaltung einer besseren Welt“ geehrt.

Weitere Informationen

Friedensfachkraft (m/w/d) in Nepal

Stellenausschreibung der KURVE Wustrow, Bewerbungsfrist: 16. Oktober 2019

Die KURVE Wustrow sucht gemeinsam mit ihrer Partnerorganisation Women for Human Rightsfür für ihr ZFD-Vorhaben „Unterstützung nachhaltigen Friedens durch die Förderung von Inklusion und Menschenrechten“ eine Friedensfachkraft (m/w/d) in Nepal.

Guatemala wählte – Korruption und Straflosigkeit ohne Ende?

Eine Diskussion mit peace brigades international in Berlin

Guatemala geriet in die internationalen Schlagzeilen, als US Präsident Trump das Land Ende Juli zum „sicheren Drittstaat“ erklärte und den guatemaltekischen Präsidenten Jimmy Morales in erniedrigender Form zwang, dies schriftlich zu bestätigen. Unter diesen Vorzeichen standen die Wahlen am 11. August, die der konservative frühere Chef der Gefängnisverwaltung Alejandro Giammattei gewann. Deutlich verloren hatte die Sozialdemokratin Sandra Torres. Diese und weitere Punkte werden in dieser Veranstaltung von peace brigades international diskutiert:

Termin
von: 
Donnerstag, 19. September 2019 - 19:00
bis: 
Donnerstag, 19. September 2019 - 21:00

Zwischen Zweifeln und Fortschritten: Der SDG-Gipfel der Vereinten Nationen

Eine Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) in Berlin

Zahlreiche Staats- und Regierungschefs kommen vom 24.-25. September 2019 in New York zum ersten SDG-Gipfel zusammen, um vier Jahre nach Verabschiedung der Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für Nachhaltige Entwicklung (SDGs) darüber zu beraten, wie die Umsetzung der Ziele gelingen kann.

Termin
von: 
Dienstag, 24. September 2019 - 18:30
bis: 
Dienstag, 24. September 2019 - 20:00

ABGESAGT! „Für mehr friedenspolitische Initiative – Rüstungskontrolle schärfen“

Vortrag zum Friedensgutachten 2019 in Bonn

Die Welt ist in eine Phase globaler Hochrüstung eingetreten. Die Militärausgaben liegen höher als zu den Spitzenzeiten im Kalten Krieg. Der internationale Waffenhandel folgt diesem Trend. Deutsche Rüstungsexporte tragen dazu bei. Das in Jahrzehnten errichtete System der nuklearen Rüstungskontrolle steht vor dem Kollaps. Auch Europa ist in Gefahr, in ein neues konventionelles Wettrüsten hineinzuschlittern.

Termin
von: 
Donnerstag, 26. September 2019 - 18:00
bis: 
Donnerstag, 26. September 2019 - 19:30

Killer Roboter: Wie können wir sie stoppen?

Eine Veranstaltung der Campaign to Stop Killer Robots in Berlin

Mitte August diskutierten mehr als 70 Staaten in Genf darüber, ob voll autonome Waffensysteme international verboten werden sollen – wieder ohne Erfolg. Seit 2014 stagnieren die internationalen Gespräche zu dem Thema, obwohl inzwischen bereits 29 Staaten ein solches Verbot unterstützen. Vor allem Russland und die USA sind gegen ein Verbot, aber auch die Bundesregierung unterstützt bisher kein völkerrechtliches Verbot – obwohl sich die Regierungsparteien CDU/CSU und SPD im Koalitionsvertrag 2018 dazu verpflichtet haben.

Termin
von: 
Montag, 23. September 2019 - 19:00
bis: 
Montag, 23. September 2019 - 21:00

Wohin waren wir unterwegs? Wohin sind wir unterwegs? Europäische Tagung zu Frauen als Akteurinnen in dengesellschaftlichen Umbrüchen 1989/90 und heute

Eine Veranstaltung von OWEN e.V. in Kooperation mit dem Friedenskreis Pankow, Fundacja STER Warschau und Gender Studies Prag

Rund um das Jahr 1989 schlossen sich in der DDR und in den Ländern Mittelost- und Osteuropas Bürgerinnen und Bürger zu breiten Protestbewegungen zusammen. Frauen spielten als Protagonistinnen und Akteurinnen in den damaligen Bürger*innenbewegungen eine große Rolle. 30 Jahre nach Beginn der friedlichen Revolutionen fragen wir danach, welche Visionen und Hoffnungen für gesellschaftliche Veränderungen die damaligen Protagonist*innen antrieben. Gab es spezifische „Frauenthemen“ bzw. feministische Perspektiven auf die Umgestaltung der Gesellschaften?

Termin
von: 
Freitag, 27. September 2019 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 29. September 2019 (Ganztägig)

Fachkraft im Zivilen Friedensdienst für die Unterstützung und Beratung unserer Partnerorganisation Mong Pan Youth Association (MPYA) in Taunggyi, Myanmar

Stellenausschreibung vom Weltfriedensdienst; Bewerbungsfrist: 09. September 2019

Der Weltfriedensdienst sucht für sein Programm „Resiliente Gemeinschaften“ in Myanmar zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Fachkraft im Zivilen Friedensdienst für die Unterstützung und Beratung seiner Partnerorganisation Mong Pan Youth Association (MPYA) in Taunggyi, Myanmar.

Fachkraft im Zivilen Friedensdienst für die Regionalkoordination des WFD Länderprogramms sowie als Themenfachkraft Gender in Yangon und Mawlamyine, Myanmar

Stellenausschreibung vom Weltfriedensdienst; Bewerbungsfrist: 16. September 2019

Der Weltfriedensdienst sucht für sein Programm „Resiliente Gemeinschaften“ in Myanmar zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Fachkraft im Zivilen Friedensdienst für die Regionalkoordination des WFD Länderprogramms sowie als Themenfachkraft Gender in Yangon und Mawlamyine, Myanmar.

Women beyond passive victimhood

Work-in-Progress-Workshop in Magdeburg

Unter dem Titel "Women beyond passive victimhood" findet am 7. und 8. Oktober 2019 der zweite englischsprachige Work-in-Progress-Workshop vom Frauennetzwerk der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK) an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg statt. Auf dem Programm stehen Arbeiten unterschiedlichster Stadien aus dem Bereich feministische Friedens- und Konfliktforschung.

Termin
von: 
Montag, 7. Oktober 2019 (Ganztägig)
bis: 
Dienstag, 8. Oktober 2019 (Ganztägig)

FriedensBildung in einer globalisierten Welt

Friedenspädagogischen Tagung des ‚Arbeitskreises Friedenspädagogik‘ der AFK in Hamburg

Im Rahmen der jährlichen Friedenspädagogischen Tagung des ‚Arbeitskreises Friedenspädagogik‘ der ‚Arbeitsgemeinschaft Friedens- und Konfliktforschung (AFK)‘ findet in diesem Jahr die Tagung vom Institut für konstruktive Konfliktaustragung und Mediation (ikm) in Hamburg statt.

Termin
von: 
Montag, 11. November 2019 - 14:00
bis: 
Mittwoch, 13. November 2019 - 13:00

Seiten