Friedensbewegung

“We shall overcome! Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht. Drei biografische Zugänge

Tagung 2017 des Lebenshauses Schwäbische Alb

Viele Organisationen, Netzwerke und soziale Bewegungen in Deutschland und weltweit wollen mit ihrem Engagement zu mehr Frieden und Gerechtigkeit beitragen und die Vision einer anderen Welt lebendig halten. Sie werden oft genug von Menschen ins Leben gerufen und am Leben erhalten, die bereit sind, gegen den Strom zu schwimmen. Das ist nicht immer einfach. Das Lebenshaus will bei seiner Tagung 2017 wieder solche Menschen ausführlich zu Wort kommen lassen, die mit ihrem Engagement Hoffnung und Mut zum eigenen Handeln machen.

Termin
von: 
Samstag, 14. Oktober 2017 - 10:00
bis: 
Samstag, 14. Oktober 2017 - 18:15

»Frieden ist machbar!« 125 Jahre Deutsche Friedensgesellschaft (DFG) – Strategien, Aktionen, Erfolge

Veranstaltung der DFG-VK im Rahmen der Bonner Friedenstage

125 Jahre Einsatz für Frieden – in der Geschichte der DFG spiegelt sich das Wirken des organisierten Pazifismus in Deutschland: Kampf gegen Nationalismus, Rüstung und Krieg, für Abrüstung und Kriegsdienstverweigerung; Bemühungen um zivile Konfliktlösungen wie Aufbau einer internationalen Rechtsorganisation, Versöhnung mit ehemaligen Feindstaaten und internationale Zusammenarbeit. Persönlichkeiten wie Bertha von Suttner, Carl von Ossietzky und Martin Niemöller wirkten in der DFG, die an den gro- ßen Aktionen der Friedenbewegung mit eigenen Akzenten maßgeblich beteiligt war.

Termin
von: 
Donnerstag, 28. September 2017 - 20:00
bis: 
Donnerstag, 28. September 2017 - 22:00

Projektkoordinator/in für LOVE-Storm - Gemeinsam gegen Hass im Netz

Stellenausschreibung des Bundes für Soziale Verteidigung

Der Bund für Soziale Verteidigung sucht zum 1. September 2017 eine/n Projektkoordinator/in für LOVE-Storm - Gemeinsam gegen Hass im Netz. Arbeitsort ist Lüchow in der Freien Republik Wendland. Der Umfang der Stelle beträgt 38,5 Stunden.

Friedenswerkstatt Pankow zum Kirchentag 2017

Veranstaltungen des Friedenskreises der Kirchengemeinde Alt-Pankow und der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF)

Die Kirchengemeinde Alt-Pankow mit ihrem seit 35 Jahren aktiven Friedenskreis und die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF), Dachverband von 32 Friedensorganisationen, laden ein zur Friedenswerkstatt Pankow zum Kirchentag 2017.

Termin
von: 
Donnerstag, 25. Mai 2017 (Ganztägig)
bis: 
Samstag, 27. Mai 2017 (Ganztägig)

Bürgerbündnis 2017 – Wahlprogramm der Zivilgesellschaft

Neue Kampagne des Netzwerks Friedenssteuer

Netzwerk Friedenssteuer - 19. Dezember 2016 - Was will die Kampagne? Die Friedensbewegung wird mit ihren vielen  Forderungen und Umsetzungsvorschlägen an die Politik öffentlich sichtbar. In ihrer ganzen Breite! Darüber hinaus sind andere 'alternative' Bewegungen aus Ökonomie, Ökologie, Umwelt, Landwirtschaft, Entwicklungspolitik und... zum Mitmachen eingeladen. Dadurch entsteht ein gemeinsames 'Wahlprogramm der Zivilgesellschaft'.

Die Spirale der Gewalt beenden – für eine neue Friedens- und Entspannungspolitik jetzt!

Aufruf von "Neue Entspannungspolitik jetzt!"

Aufruf von "Neue Entspannungspolitik jetzt!" - 10. Dezember 2016 - Immer mehr setzen die NATO und Russland auf Abschreckung durch Aufrüstung und Drohungen gegeneinander statt auf gemeinsame Sicherheit durch vertrauens- und sicherheitsbildende Maßnahmen, Rüstungskontrolle und Abrüstung.

Von Ungestüm bis Unruhestand - Friedensengagement gestern, heute, morgen

Tagung des Bund für Soziale Verteidigung zum Generationendialog

„Frieden“ ist ein Anliegen, das Menschen aller Generationen zum Aktivwerden gebracht hat und immer noch bringt. Dabei begegnen sich die „Jüngeren“ und die „Alten“, deren Erfahrungen von vorausgehenden Bewegungshochs geprägt sind. In der Friedensbewegung der 1980er Jahre in der BRD waren die „Alten“ diejenigen, die schon gegen die Wiederbewaffnung der BRD und Atomwaffen in den 1950ern und 1960ern gekämpft hatten. Heute sind die „Alten“ diejenigen, die 1980 zur ungeduldigen jungen Generation gehörten.

Termin
von: 
Freitag, 24. März 2017 - 18:00
bis: 
Sonntag, 26. März 2017 - 10:30

Eröffnung der Ökumenischen FriedensDekade zum Thema „Kriegsspuren“

Friedenskreis Halle - Pressemitteilung - Mit einem von Konfirmand/innen gestalteten Gottesdienst wurde am 6.11. um 10 Uhr die diesjährige FriedensDekade in der Marktkirche Unser lieben Frauen in Halle eröffnet. Wie in den vergangenen Jahren haben sich der Kirchenkreis Halle-Saalkreis, der Friedenskreis Halle e.V., die Ev. Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt und das Diakoniewerk  zusammengeschlossen, um vom 6. - 16.11.2016 ein vielfältiges Programm mit Vorträgen, Theater, Musik, Friedensgebeten, Ausstellung und Film anzubieten.

Die Waffen nieder!!! Kooperation statt NATO-Konfrontation, Abrüstung statt Sozialabbau

Bundesweite Demonstration am 8. Oktober in Berlin

Aufruf zur Demonstration: Die aktuellen Kriege und die militärische Konfrontation gegen Russland treiben uns auf die Straße. Deutschland befindet sich im Krieg fast überall auf der Welt. Die Bundesregierung betreibt eine Politik der drastischen Aufrüstung. Deutsche Konzerne exportieren Waffen in alle Welt.

Termin
von: 
Samstag, 8. Oktober 2016 - 12:00
bis: 
Samstag, 8. Oktober 2016 - 16:00

Bewegung braucht Kampagnen

Planungstreffen zur Kampagnenunterstützung des Netzwerk Friedenskooperative

Bei dem Treffen wollen die Veranstalter zum einen die Kampagnenunterstützung des Netzwerk Friedenskooperative vorstellen, die zukünftig einen größeren Arbeitsschwerpunkt des Bonner Büros ausmachen soll, und zum anderen mit Interessierten erste Schritte für eine Kampagne zum Thema "Keine Mandatsverlängerung des Bundeswehreinsatzes in Syrien" diskutieren.

Termin
von: 
Sonntag, 10. April 2016 - 12:00
bis: 
Sonntag, 10. April 2016 - 17:00

Kollegiales Empowerment: Gender thematisieren in der deutschen Friedensbewegung_Praxis_Forschung

Veranstaltung des Bundes für Soziale Verteidigung e.V. in Bonn

„Gender“ ist in aller Munde. Die Verstrickung von Geschlechterverhältnissen und (sozialen) Konflikten, der enge Zusammenhang unserer gegenwärtigen Geschlechterordnung und sozialer Ungleichheit sowie die Notwendigkeit einer Reflexion der alltäglichen sozialen Konstruktion von Geschlecht wird in vielen sozialen Bewegungen thematisiert. Auch in der Friedenscommunity (Bewegung, Praxis und Forschung) gibt es Menschen, die sich intensiv mit dieser Thematik auseinandersetzen und die versuchen, Gender Perspektiven in ihren Arbeitskontexten und Friedensorganisationen sichtbar zu machen.

Termin
von: 
Samstag, 30. Januar 2016 - 11:00
bis: 
Samstag, 30. Januar 2016 - 17:00

Kalter Krieg in Europa? Herausforderungen an eine gemeinsame Friedenspolitik in Europa - Handlungsoptionen für die Friedensbewegung

13. Strategiekonferenz der Kooperation für den Frieden in Leipzig

Mit dem Krieg in der und um die Ukraine sind in Europa neue Spannungen sichtbar geworden. Das Misstrauen zwischen NATO und Russland ist groß, eine Eskalationsspirale ist in Gang. NATO und Russland führen Militärmanöver an ihrer Ost- bzw. Westgrenze durch. Beide Seiten modernisieren ihr Atomwaffenarsenal, darunter auch die US-Waffen in Büchel. Deutschland, wie auch andere NATO-Staaten und Russland, planen drastische Erhöhungen ihrer Militärhaushalte. Dies sind nur einige von vielen besorgniserregenden Entwicklungen, die eine gemeinsame Friedenspolitik in Europa in die Ferne rücken lassen.

Termin
von: 
Freitag, 19. Februar 2016 - 18:00
bis: 
Samstag, 20. Februar 2016 - 17:30

Zentrum Frieden

Programm zum Thema Frieden auf dem Evangelischen Kirchentag 2015 in Stuttgart

"Stellen wir den Frieden ins Zentrum. Ins Zentrum der Stadt. Ins Zentrum unserer Gedanken. Ins Zentrum von Gesellschaft, Politik und Kirche." Das haben sich 38 Friedensorganisationen und kirchliche Institutionen zum Ziel gesetzt. Beim Deutschen Evangelischen Kirchentag 2015 (DEKT) in Stuttgart präsentieren sie ihren Schatz an Erfahrungen und Friedenswissen im Zentrum Frieden. Sie fordern Abrüstung, die Überwindung des Krieges und den Abschied von militärischer Logik. Und sie bieten einen Raum für Austausch, Diskussion und die Entwicklung
friedenspolitischer Alternativen.

Termin
von: 
Donnerstag, 4. Juni 2015 (Ganztägig)
bis: 
Samstag, 6. Juni 2015 (Ganztägig)

büchel65 - Büchel atomwaffenfrei

Kampagne büchel65 und Aktionstrainingskampagne der KURVE Wustrow

Atomwaffen sind in Deutschland immer noch Realität. Deshalb sind Gruppen, lokale Initiativen und Einzelne eingeladen, ihren Widerstand gegen die Stationierung und Lagerung von Atomwaffen durch gewaltfreie Blockaden sichtbar zu machen. Die Kampagne büchel65 will zwischen dem 26. März und dem 29. Mai 2015 an möglichst vielen Tagen, gewaltfrei und entschlossen den Atomwaffenstandort Büchel blockieren.

Die Spirale der Gewalt beenden - Für eine neue Entspannungspolitik

'Berliner Appell' von Andreas Buro, Ulrích Frey, Gabriele Witt und Burkhard Zimmermann

Berlin - 18.2.2015 - "Das in  Minsk  am  12.  Februar  2015  von  Deutschland,  Frankreich,  Russland  und  der Ukraine  ausgehandelte  Abkommen  über  Waffenstillstand  und  Abzug  der  schweren Waffen bietet den Menschen in der Ukraine Hoffnung auf ein Ende des Blutvergießens und auf Friedensverhandlungen. Aber  der Waffenstillstand  kann  weiterhin  durch Provokationen, Waffenlieferungen und Kriegstreiber vor Ort sabotiert werden, so dass  den Menschen dort und in Europa das Risiko der erneuten Eskalation und Ausweitung des Krieges droht.