Friedensbewegung

Partizipation oder Polarisierung? Soziale Medien und gesellschaftlicher Frieden

Fachkonferenz des Dresdener Forums für Internationale Politik

Was bedeutet es für den Frieden innerhalb und zwischen Gesellschaften, wenn bereits ein Tweet eine lokale, nationale oder gar internationale Krise auslösen kann, die sich ganz real in Gewalt niederschlägt? Welche Maßnahmen kann die internationale Gemeinschaft ergreifen, um grenzüberschreitende verdeckte politische Manipulation in sozialen Netzwerken zu verhindern? Welche Chancen bieten die sozialen Medien zugleich, um Frieden und demokratische Prozesse zu befördern?

Termin
von: 
Dienstag, 19. März 2019 (Ganztägig)
bis: 
Mittwoch, 20. März 2019 (Ganztägig)

Von der Friedensmacht zur Festung Europa?

Tagung der Evangelischen Akademie Villigst

Weltpolitische Krisen stellen die Politik der Europäischen Union immer wieder vor neue Herausforderungen. An ihren Außengrenzen sieht sich die EU gleich mehrfach mit krisenhaften Ereignissen konfrontiert. Gleichzeitig schafft die „Flüchtlingskrise“ neue Realitäten, auf welche viele europäische Regierungen und die EU als solche mit Abschottung reagieren. Zivilgesellschaftliche Akteure, die im Mittelmeer Leben retten, werden an ihrer Arbeit gehindert. Die „Festung Europa“ setzt verstärkt auf militärische Ertüchtigung.

Termin
von: 
Donnerstag, 7. März 2019 - 14:00
bis: 
Samstag, 9. März 2019 - 13:00

Büchel ist überall: atomwaffenfrei jetzt

Mitmachaktion. Werde aktiv für die Durchsetzung des Atomwaffenverbots!

Das Aktionsbündnis lädt ein zu einer bundesweiten Konferenz am 2. Februar 2019 in Mainz, um diese Themen gemeinsam zu diskutieren. Es sind alle eingeladen, die unterschiedliche Aktionen im kommenden Jahr mitplanen und mit ihren eigenen kreativen Ideen anreichern wollen - alle interessierten Organisationen der Zivilgesellschaft, Friedensorganisationen und –gruppen, Jugendverbände und Gewerkschaften, Mayors for Peace und humanitären Organisationen sowie Einzelpersonen.

Friedensfilmpreisjury 2019 ausgewählt

Die Mitglieder der Jury für den Friedensfilmpreis auf der Berlinale stehen fest

Bei der 69. BERLINALE wird der 34. Friedensfilmpreis von einer unabhängigen Jury verliehen. Die Träger des Friedensfilmpreises – die Heinrich Böll Stiftung, der Weltfriedensdienst e.V. und die Friedensinitiative Zehlendorf – haben eine kompetente Jury berufen, die bereichsübergreifend unter allen Berlinale-Beiträgen den Preisträger auswählt. Der Preis wird in Form einer von Otmar Alt gestalteten Bronzeplastik verliehen.

Frieden: Überblick zur Blogparade des Weltfriedensdienst

Beiträge der Aktion #darumfrieden

„Was kann Frieden bewirken?“, mit dieser Frage haben wir im Dezember zur Blogparade #darumfrieden aufgerufen und in 19 Beiträgen wertvolle Antworten und Denkanstöße erhalten. Die Beiträge sind in der folgenden Übersicht zusammengefasst.

Was bedeutet Frieden?

Zur Definition von Frieden …

Die neue Offensive der Türkei in Syrien verhindern - JETZT AUFRUF UNTERSCHREIBEN

Aktion des BSV

Der Bund für Soziale Verteidigung ruft die Bundesregierung, die NATO-Staaten und den UN-Sicherheitsrat auf, alles zu tun, um die Türkei daran zu hindern, ihre angekündigte Offensive auf Nordsyrien durchzuführen.

Es geht: Wiedereröffnung der Gedenkstätte Hotel Silber in Stuttgart

Pax Christi freut sich über Eröffnung als Lern- und Gedenkort der ehemaligen Gestapozentrale

Pax Christi begrüße Wiedereröffnung der Gedenkstätte Hotel Silber in Stuttgart. Es ist so weit, das Hotel Silber - ehemals Sitz der
Gestapo-Polizeizentrale - wird als Erinnerungs- und Lernort nach jahrelangem Ringen und massivem Widerstand wieder eröffnet. pax christi und ganz besonders die Stuttgarter pax christi-Gruppe vertreten durch Harald Hellstern hat sich lange in der Initiative zur Einrichtung dieser Gedenkstätte engagiert und freut sich nun besonders über diese gute Nachricht.

Unterrichtsmaterialien zu Rüstungsexporten

Initiative der pax christi-Kommission Rüstungsexporte

Die pax christi-Kommission Rüstungsexport stellt Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufe II zur Verfügung. Die Frage, wohin Kriegswaffen aus Deutschland geliefert werden und was damit geschieht, interessiert auch junge Menschen. pax christi macht Schüler*innen Basiswissen zugänglich, damit sie sich eine fundierte Meinung bilden und mitdiskutieren können. Mit Arbeitsblättern für den Unterricht in der Schule unterstützt pax christi Lehrerinnen und Lehrer dabei, das politische Interesse Ihrer Schüler*innen zu fördern.
 

Abrüsten statt Aufrüsten - das Gefechtsübungszentrum in der Colbitz-Letzlinger-Heide schließen

Vortrag- und Diskussionsveranstaltung des Friedenskreis Halle e.V. gemeinsam mit der Bürgerinitiative „Offene Heide“

In Sachsen-Anhalt wurde eine hypermoderne Gefechtsübungsstadt aus dem Heidesand gestampft. Friedensbewegte engagieren sich seit vielen Jahren dagegen und wollen die Colbitz-Letzlinger Heide zu einem Lernort für Versöhnung machen. Am Dienstag den 13. November um 19 Uhr lädt der Friedenskreis Halle e.V. gemeinsam mit der Bürgerinitiative „Offene Heide“ interessierte Menschen ein zum Vortrag und Diskussion über das Gefechtsübungszentrum (GÜZ) in der Colbitz-Letzlinger-Heide. Die Veranstaltung wird im Saal der Marienbibliothek (An der Marienkirche 1, Halle) stattfinden.

Benefizkonzert zugunsten Syrischer Geflüchteter

Initiative von Integrationspaten Halle e.V.

Am Samstag, den 24. November 2018, findet im Paulusgemeindehaus in Halle (Robert-Blum-Straße 11a) ein Benfizkonzert zugunsten syrischer Geflüchter statt. Die Initiative für dieses Konzert kommt von den Integrationspaten Halle e.V. Nach dem Konzert laden sind Sie herzlich zu Tee und arabischem Gebäck eingeladen. Dabei besteht die Möglichkeit, die Arbeit des Vereins Integrationspaten Halle e.V. näher kennen zu lernen.

Wir müssen Handeln: Menschenwürde als Haltung

11. Fachtagung des Norddeutschen Netzwerks Friedenspädagogik

Vom 21. bis 23. Februar findet in Bäk/Ratzeburg die 11. Fachtagung des Norddeutschen Netzwerks Friedenspädagogik statt - mit Workshops, Vorträgen, Pausen, und mit guter Möglichkeit zum Netzwerken innerhalb der Tagung!

Termin
von: 
Donnerstag, 21. Februar 2019 - 15:00
bis: 
Samstag, 23. Februar 2019 - 14:15

Frieden und Gerechtigkeit in Kolumbien? - Der Anwalt Daniel Prado berichtet über den Friedensprozess und die Aufarbeitung von Menschenrechtsverletzungen

Veranstaltung von peace brigades international

Vor zwei Jahren unterzeichneten die kolumbianische Regierung und die Rebellengruppe FARC-EP einen Friedensvertrag, der einen über ein halbes Jahrhundert andauernden Bürgerkrieg beenden sollte. Vereinbarungen über die Aufarbeitung der begangenen schweren Menschenrechtsverletzungen wurden ebenfalls getroffen. Doch die Umsetzung des Friedensvertrages ist bislang schleppend verlaufen und der neue Präsident Duque hat Maßnahmen angekündigt, welche die Rechte der Opfer beeinträchtigen könnten.

Termin
von: 
Dienstag, 20. November 2018 - 19:00

Menschenrechtspreis 2018: Women’s March USA

Die Friedrich-Ebert-Stiftung vergibt ihren Menschenrechtspreis an Frauenbewegung aus den USA

Die Friedrich-Ebert-Stiftung vergibt Menschrechtspreis an VertreterInnen des Women's March und ehrt damit den Einsatz für eine starke, aktive und inklusive Zivilgesellschaft, intersektionale Bündnisse sowie eine gendergerechte Demokratie.

Rüstungsgeschäfte mit Saudi-Arabien sofort stoppen - Kehrtwende bei Rüstungsexporten gefordert

Pressemitteilung der Aktionskampagne Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel

Eine Anzahl an Organisationen und Friedensinitiativen, die im Aktionsbündnis der Kampagne "Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!" mitarbeiten fordern, die Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien zu stoppen - auch bereits genehmigte, den Jemen-Exportstopp nicht aufzuweichen, sondern konsequent umzusetzen und die Beihilfe zu schweren Menschenrechtsverletzungen und zu Morden mit deutschen Waffen unwiderruflich zu stoppen.

Rettet den INF-Vertrag zur Vernichtung aller landgestützten Mittelstreckenraketen in Europa!

Pressemitteilung der NaturwissenschaftlerInnen-Initiative für Frieden und Zukunftsfähigkeit

Die Naturwissenschaftlerinitiative „Verantwortung für Frieden und Zukunftsfähigkeit“ wurde vor mehr als 30 Jahren gegründet in der Auseinandersetzung gegen die Stationierung der nuklearen Mittelstreckenraketen in Europa, die in den achtziger Jahren ein Antrieb für den Aufschwung der Friedensbewegung war. Die Absicht der Trump-Administration, den Vertrag zum Verbot dieser Waffen aufzukündigen, gefährdet den Weltfrieden.

MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien

Kampagne gegen den Bundeswehreinsatz in Syrien

Am Montag, den 8. Oktober startet zum nunmehr vierten Mal die Kampagne „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“ kurz vor der Bundestagsabstimmung über die Verlängerung des Mandats gegen den Bundeswehreinsatz in Syrien. Von 17:30 Uhr bis 18:45 Uhr werden sich Mitglieder und Unterstützer*innen der Kampagne zunächst auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor zusammenfinden, im Anschluss geht es zum Reichstagsgebäude.

Forschungsprojekt "Friedenspotential von Freikirchen in Nord- und Südamerika"

Ausschreibung des ifa - Forschungsprogramms „Kultur und Außenpolitik. Bewerbungsfrist: 8. Oktober 2018

Das Institut für Auslandsbeziehungen hat das Forschungsprojekt: "Friedenspotential von Freikrichen in Nord- und Südamerika" ausgeschrieben, welches ab Oktober 2018 beginnen soll. Der Arbeitsort ist flexibel. 

LOVE-Storm Launchparty

Launchparty zum Kennenlernen von LOVE-Storm - gemeinsam gegen Hass im Netz

LOVE-Storm -  Gemeinsam gegen Hass im Netzist über das letzte Jahr konzeptioniert und entwickelt worden. Jetzt  macht sich die Trainings-und Aktionsplattform einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Deshalb feiern sie ihren Launch am 12.September ab 18:30 im 7x jung Berlin.

Termin
von: 
Mittwoch, 12. September 2018 - 18:30
bis: 
Montag, 24. September 2018 - 20:30

“We shall overcome! Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht. Drei biografische Zugänge

Veranstaltung des Lebenshauses Schwäbische Alb

Viele Organisationen, Netzwerke und soziale Bewegungen in Deutschland und weltweit wollen mit ihrem Engagement zu mehr Frieden und Gerechtigkeit beitragen und die Vision einer anderen Welt lebendig halten.

Termin
von: 
Samstag, 13. Oktober 2018 - 10:00
bis: 
Samstag, 13. Oktober 2018 - 18:15

Krieg 3.0

Plakatwettbewerb zur Ökumenischen Friedensdekade 2018. Einsendeschluss: 26. Januar 2018

Das Gesprächsforum Ökumenische FriedensDekade sucht im Rahmen eines Wettbewerbs Plakatmotive und Postkartenmotive für die bundesweite Ökumenische FriedensDekade vom 11.–21. November 2018. Die zehn Tage im November stehen dieses Mal unter dem Motto „Krieg 3.0“. Mit dem Plakat werben Friedensgruppen und Kirchengemeinden für ihre Veranstaltungen vor Ort. 

125-Jahre DFG-VK

Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen feiern mit Bundeskongress und Spendenaktion

Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen - Pressemitteilung - 9.11.2017 - Am 9. November 1892 wurde in Berlin von den späteren Friedensnobelpreisträgern Bertha von Suttner und Alfred Hermann Fried die „Deutsche Friedensgesellschaft“ gegründet. 

„Sanftmütig, aber unnachgiebig für den Frieden eingetreten“

Feier der rheinischen Kirche in Bonn zum 80. Geburtstag von Ulrich Frey

Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) - 18.10.2017 - „Sanftmütig, aber unnachgiebig für den Frieden eingetreten“ - Feier der rheinischen Kirche in Bonn zum 80. Geburtstag von Ulrich Frey – Christine Busch: Er hat der Landeskirche zu einem Zeugnis des Friedens und der Gerechtigkeit verholfen

Seiten