Search

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

Das Recht auf Frieden – Sicherheit neu denken

Ein Vortrag mit Ralf Becker im EineWeltHaus München

Wie entkommen wir der militärischen Gewaltspirale in eine zivile Sicherheitspolitik? Veranstaltung zum Tag der Menschenrechte mit Ralf Becker, Projektkoordinator für die Kampagne “Sicherheit neu denken”.

Termin
from: 
Tuesday, 10. December 2019 - 19:00
to: 
Tuesday, 10. December 2019 - 21:45

Tagung: Religion und Krieg

Eine Veranstaltung der Evangelischen Akademie der Pfalz in Kooperation mit dem Verein für Pfälzische Kirchengeschichte und dem Institut für Evangelische Theologie an der Universität Koblenz-Landau

Die interdisziplinäre und komparatistische Tagung betrachtet die Ereignisse des Dreißigjährigen Krieges aus internationaler und regionaler Perspektive.

Welchen Anteil hatten Religion und Theologie an dem humanitären Desaster? Welchen Beitrag leisteten sie zum Friedensschluss? In welcher Weise bildeten die Künste Resonanzräume? Welches Gewaltpotenzial haben religiöse Konflikte heute? Wie können Religionen dem Frieden dienen? Welche Rolle spielen dabei Kultur und Künste?

Termin
from: 
Friday, 24. January 2020 (All day)
to: 
Saturday, 25. January 2020 (All day)

Friedens- und Konfliktarbeit

forumZFD Vollzeit-Weiterbildung. Bewerbungsfrist: 17. Februar 2020

In dieser Vollzeit-Weiterbildung zur Friedens- und Konfliktarbeit werden umfassendes Wissen und vielseitige Fähigkeiten für die Konflikttransformation vermittelt und aktiv angewendet. Dabei geht es ebenso um den Erwerb von Fachkenntnissen wie um das Erlernen geeigneter und bewährter Methoden und Techniken. Anhand von Selbstreflexion und Gruppendiskussionen arbeiten Sie an Ihrer eigenen Einstellung, Ihrer Kommunikation und Ihrem Verhalten.

Termin
from: 
Monday, 16. March 2020 (All day)
to: 
Wednesday, 20. May 2020 (All day)

Es wird heiß: Kein Frieden mit dem Klimawandel

Tagung des Bunds für Soziale Verteidigung (BSV) in Kassel

Klimawandel und Umweltzerstörung schaffen und verschärfen Konflikte - bei uns wie im Globalen Süden. Auf unserer Tagung wollen wir uns die Verbindungslinien anschauen - wo tragen wir als Bürger*innen, wo trägt unser Land, wo trägt die Wirtschaft zu solchen Konflikten bei? Was kann getan werden, um Gewalt zu verhindern und die Konflikte friedlich und nachhaltig beizulegen?

Termin
from: 
Friday, 24. April 2020 (All day)
to: 
Sunday, 26. April 2020 (All day)

Gender, Intersectionality and Peace Work

IPT Master Class at the Austrian Study Centre for Peace and Conflict Resolution

This Master Class supports trainers, facilitators, development- and aid workers, peace workers and gender educators on how to encourage and guide people to re-think culture, gender, race, sexual orientation, social class and more. A special focus is placed on considerations of intersectionality while doing gender and peace, as well as on practice-based learning of intersectional pedagogy.

Termin
from: 
Saturday, 25. July 2020 (All day)
to: 
Tuesday, 4. August 2020 (All day)

IPPNW Peace Academy: "Wanted: Peacemakers"

Ein Angebot von und für junge IPPNWler*innen und IPPNW-Studierende in Berlin

Die IPPNW bietet ein Wochenende an, um sich über „Frieden“ und „Gewaltfreiheit“ auszutauschen. Die IPPNW Peace Academy ist ein Angebot von und für junge IPPNWler*innen und IPPNW-Studierende.  Studierende anderer Fachrichtungen, die sich mit Krieg und Frieden, Internationalen Beziehungen, humanitären Kriegsfolgen, Abrüstung, Global Health und Planetary Health befassen, sind ebenfalls willkommen.

Termin
from: 
Friday, 7. February 2020 - 18:00
to: 
Sunday, 9. February 2020 - 13:00

Understanding Conflict and Conflict Analysis: "From theory to practice"

International Training in Bournemouth, UK

The 2-day intensive training programme provides practically applicable education to aspiring students, graduates and policy makers alike. The course will be delivered by a distinguished conflict analyst and researcher who will reflect upon his own experience in the areas of conflict management, conflict prevention and post-conflict rehabilitation measures.

Termin
from: 
Friday, 21. February 2020 (All day)
to: 
Saturday, 22. February 2020 (All day)

Internationale Menschenrechtsbeobachtung: Als Ökumenischer Begleiter in Israel/Palästina

Landau Peace Lecture der Friedensakademie Rheinland-Pfalz

Herr Christian Sterzing (Rechtsanwalt und Sozialpädagoge, Publizist und Autor, Ehem. Leiter Regionalbüro der Heinrich Böll Stiftung in Ramallah) spricht in der Reihe Landau Peace Lecture der Friedensakademie Rheinland-Pfalz zum Thema "Internationale Menschenrechtsbeobachtung: Als Ökumenischer Begleiter in Israel/Palästina".

Termin
from: 
Wednesday, 27. November 2019 - 18:00
to: 
Wednesday, 27. November 2019 - 21:00

IPT Specialisation Course on Election Observation

Training programme at the Schlaining Peace Castle in Austria

The IPT Specialisation Course on Election Observation is designed to support the development and consolidation of pluralistic, democratic societies through preparing participants for observation and assistance tasks in electoral missions. Topics to be dealt with include different electoral systems, different institutional approaches to election observation, voting and new technologies, elections and election observation in different societies, tasks of Short-Term Observers (STOs), Long-Term Observers (LTOs) and Election Supervisors.

Termin
from: 
Tuesday, 17. March 2020 (All day)
to: 
Wednesday, 25. March 2020 (All day)

Verleihung des ÖNZ-Friedenspreises an das Centre Jeunes Kamenge Bujumbura

Veranstaltung vom Ökumenischen Netz Zentralafrika (ÖNZ) in Berlin

Mit der Verleihung des ÖNZ-Friedenspreises möchte das Ökumenische Netz Zentralafrika (ÖNZ) die langjährige Friedensarbeit des Centre Jeunes Kamenge auszeichnen. Das Centre Jeunes Kamenge ist ein Jugendzentrum im Stadtteil Kamenge im Norden von Burundis Hauptstadt Bujumbura. Es wurde 1991 von drei italienischen Xaverianer-Vätern und dem Bischof von Bujumbura gegründet und ist offen für junge Menschen unterschiedlicher ethnischer und sozialer Herkunft. In verschiedenen Projektformaten (wie Sportveranstaltungen, Diskussionen, Radiobeiträgen etc.) findet dort Friedens- und Versöhnungsarbeit statt.

Termin
from: 
Wednesday, 27. November 2019 - 18:00
to: 
Wednesday, 27. November 2019 - 20:00