Search

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

Changing Rule in (Post-)Conflict Settings

Call for Papers: DVPW Working Group "Violence Orders” and PRIF hold workshop in early 2021

On March 31 and April 1, 2021, the DVPW Work­ing Group "Violence Orders" will organize the work­shop "Frac­tures and Conti­nuities of Changing Rule in (Post-)Conflict Settings" together with PRIF in Frankfurt/Main and online. Sub­missions for this work­shop are kindly encouraged.

Impulsgeberin für die Friedens- und Konfliktforschung: DSF beschließt neues Förderkonzept

Beginn: 1. Januar 2021

Zum 1. Januar 2021 geht die DSF mit neuen Förderkonzept an den Start. Mit dem Beschluss des Stiftungsrats wird das Förderangebot der Stiftung neu ausgerichtet. Zudem stehen der DSF durch Zustiftungen und Zuwendungen aus dem Bundeshaushalt zusätzliche Fördermittel zur Verfügung. Der Vorsitzende des Stiftungsrats Dr. Michael Meister zeigte sich überzeugt, dass die Stiftung ihrer Rolle als Impulsgeberin für das Forschungsfeld noch besser nachkommen könne.

Europe Engulfed in the Gulf? On A Search for Europe's Future Role in A Turbulent Region

Virtual Conference at the Protestant Academy Loccum on 25 and 26 November and 4 December 2020

The Gulf is a region in turmoil that faces numerous challenges. For Europe this region is crucial. Located in its closer vicinity, all negative developments and trends that the Gulf region sees are felt with only slight delays in Europe. It was often said that Europe is only at the sideline when it comes to the Gulf and that only the big powers such as the United States have a say in the region. However, the nuclear deal with Iran which EU member states helped to negotiate since 2003 onward, shows that Europe could play a positive role in the region and that it has stakes in the game if it only accepts the challenge of thinking and acting strategically in a joint way.

Termin
from: 
Wednesday, 25. November 2020 - 23:59
to: 
Friday, 4. December 2020 - 23:59

Call for Participation: Forschungsgruppe Friedens- und Konfliktforschung

Kölner Forum für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS)

Die Forschungsgruppe Friedens- und Konfliktforschung (FG 10) des Kölner Forums für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS) ist derzeit auf der Suche nach fachlich kompetenten und engagierten Autorinnen und Autoren. Die momentan aktiven KFIBS-Forschungsgruppenmitglieder würden sich über eine personelle Verstärkung ihres Teams freuen.

Call for Contributions: Radikalisierung und kollektive Gewalt

6. Junge Konferenz der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung in Kooperation mit der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg: 16.-17. März 2021

Radikalisierung ist ein ebenso breiter wie normativ bewerteter und umstrittener Begriff in der Friedens- und Konfliktforschung. Besonders im Zusammenhang mit kollektiver Gewalt und deren (Nicht-)Anwendung bestehen Unklarheiten. Dabei kann Radikalisierung auf einer einstellungsorientierten Ebene den Entwicklungsprozess von extremen Überzeugungsstrukturen bis hin zu Ideologien beschreiben. Ein weiteres Verständnis von Radikalisierung bezeichnet zunächst den Prozess einer abnehmenden Akzeptanz der bestehenden Ordnung, der unter Umständen mit einer entsprechenden Handlungsbereitschaft verbunden ist.

International online conference on Mediation and Justice in the Western Balkans

From 29th to 30th October, 2020

CSSP – Berlin Center for Integrative Mediation together with the Regional Cooperation Council (RCC), in cooperation with International Association of Mediators from Southeast Europe (IAMSEE) and supported by the German Federal Foreign Office and the European Union are holding the following virtual mediation conference at the end of this month: Mediation and Justice in the Western Balkans. Strengthening the Links.

Termin
from: 
Thursday, 29. October 2020 - 11:00
to: 
Friday, 30. October 2020 - 13:00

2 WiMi-Stellen am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik in Hamburg

Stellenausschreibung vom IFSH. Bewerbungsfrist: 11. November 2020

Für das Projekt "Zusammenhalt durch Sicherheit? Diskurse, Interaktionen und Praktiken des europäischen Zusammenhaltes im Feld Sicherheit" sucht das Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (IFSH) in Hamburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei
wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (100 % bzw. 65 %, jeweils TV-AVH E 13).

Ausschreibung der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung: Studienvorhaben „Friedenförderung und Digitalisierung“

Angebotsabgabe: 29.10.2020

Das Institut für Entwicklung und Frieden (INEF), Universität Duisburg-Essen, möchte in Zusammenarbeit mit der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung eine Synthese-Studie zum Thema „Friedensförderung und Digitalisierung“ erstellen lassen.
Es wird um eine Angebotsabgabe bis zum 29.10.2020 gebeten.
Die Studie im Umfang von ca. 20 Seiten soll bis 15.01.2021 fertiggestellt werden. Als Mengengerüst sind etwa 10 Arbeitstage vorgesehen. Die Studie kann auch auf Englisch verfasst werden.