Search

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

„Selig die Frieden stiften“

Internationale Online-Tagung zu weltweiten Handlungsansätzen der Friedensarbeit am 7.-9.Oktober 2020

Internationale Digitale Friedenskonferenz vom 7.-9.10.2020 in Kooperation mit Engagement Global, missio, Pax Christi, AGIAMONDO und Bistum Aachen.

Termin
from: 
Wednesday, 7. October 2020 - 0:00
to: 
Friday, 9. October 2020 - 0:00

„Ein Jahr für den Frieden“

Freie Plätze: Freiwilliger Friedensdienst von pax.christi

pax christi bietet jungen Menschen die Möglichkeit sich aktiv im Ausland zu engagieren. Der freiwillige Friedensdienst ist ein anerkannter und staatlich geförderter Freiwilligendienst. Die Partnerorganisationen in Polen, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Kosovo, Palästina/Israel und Ecuador ermöglichen eine Arbeit in sozialen Einrichtungen, Gedenkstätten, Bildungseinrichtungen und vielen weiteren Projekten.

Leiter*in der Verbindungsstelle (VEST) für den Pazifik

Stellenausschreibung von Brot für die Welt; Bewerbungsfrist: 6. Oktober 2019

Brot für die Welt sucht für die Abteilung Asien und Pazifik im Referat Südostasien und Pazifik des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. eine*n Leiter*in der Verbindungsstelle (VEST) für den Pazifik (100%).

Planning, Monitoring and Evaluation (PM&E) Officer (m/f/d) in Odesa, Ukraine

Job Vacancy by forumZFD; Application Deadline: August 25, 2019

forum Ziviler Friedensdienst (forumZFD) is recruiting a Planning, Monitoring and Evaluation (PM&E) Officer (m/f/d) in Odesa, Ukraine starting on October 15, 2019.  Currently, forumZFD in Ukraine operates through its offices in Kyiv and Odesa and works with Ukrainian partners in the fields of civil conflict transformation and peace building.

pax christi unterstützt Palermo-Appell

Forderung nach einem europäischen Verteilungsmechanismus für Bootsflüchtlinge und ein Ende der Kriminalisierung der zivilen Seenotrettung

pax christi unterstützt die gemeinsame Erklärung von Heinrich Bedford-Strohm, dem Ratsvorsitzenden der EKD, und Palermos Bürgermeister Leoluca Orlando. Der Palermo-Appell fordert einen europäischen Verteilungsmechanismus für Bootsflüchtlinge und ein Ende der Kriminalisierung der zivilen Seenotrettung. Nach der Rettung von Bootsflüchtlingen müssen die zivilen Rettungsmissionen oft tagelang auf die Einfahrt in einen Hafen warten. Die Politik der Schutzverweigerung wird hier fortgesetzt und Gerettete und Besatzungsmitglieder werden für politische Verhandlungen instrumentalisiert.

Zwischen Lobbyarbeit und Protestbewegung

Studientagung der AGDF in Kassel

Der Studientag möchte am Spannungsfeld zwischen Staats-orientierter Lobbyarbeit nebst staatlich finanzierter Projekte einerseits und Protest-Orientierung andererseits arbeiten und konstruktive Wege aufzeigen, die beiden Strömungen zu Gute kommen: Derjenigen, die in den Konfliktgebieten mit staatlicher Hilfe konstruktive Projekte aufbauen und vor Ort für eine friedliche Beilegung von Konflikten sorgen und jener, die lokal und/oder international durch gewaltfreien Widerstand verhindern, dass noch mehr kriegerische Interventionen als Lösung gesehen werden.

Termin
from: 
Friday, 8. May 2015 - 18:00
to: 
Sunday, 10. May 2015 - 12:30