Search

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

Die neue Offensive der Türkei in Syrien verhindern - JETZT AUFRUF UNTERSCHREIBEN

Aktion des BSV

Der Bund für Soziale Verteidigung ruft die Bundesregierung, die NATO-Staaten und den UN-Sicherheitsrat auf, alles zu tun, um die Türkei daran zu hindern, ihre angekündigte Offensive auf Nordsyrien durchzuführen.

Umbrüche in Kurdistan

Tagung an der Evangelischen Akademie Bad Boll

Die Komplexität der katastrophalen Situation der Kurden in der Türkei, dem Irak und in Syrien steht im Mittelpunkt dieser Tagung. Dabei werden die aktuellen politischen Entwicklungen der vergangenen Monate beleuchtet und erläutert. Die Veranstaltung möchte genau informieren, um zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich in der Region engagieren, die Möglichkeit zu geben, die Chancen und Grenzen ihrer Handlungsmöglichkeiten besser einschätzen zu können.

Termin
from: 
Friday, 8. December 2017 - 18:00
to: 
Sunday, 10. December 2017 - 13:00

Einschränkung zivilgesellschaftlicher Arbeit in der Türkei besorgniserregend

Konsortium ZFD kritisiert Inhaftierung von Steudtner in Türkei

Konsortium Ziviler Friedensdienst - Pressemitteilung - 19. Juli 2017 - Das Konsortium Ziviler Friedensdienst kritisiert die Verhaftung des Menschenrechtlers Peter Steudtner in der Türkei und fordert seine sofortige Freilassung. Der ZFD bittet auch die Bundesregierung, alle verfügbaren Kräfte einzusetzen, um die sofortige Freilassung Steudtners zu erwirken. Peter Steudtner war am 5. Juli während eines Seminars festgenommen und am 18. Juli in Untersuchungshaft überführt worden. Ihm wird vorgeworfen, eine terroristische Vereinigung zu unterstützen.

Die Türkei – ein wichtiger Partner auch angesichts großer Herausforderungen

pax_zeit-Gespräche über aktuelle Friedensfragen

Das Verhältnis Deutschlands und der EU zur Türkei weist seit Jahren eine große Komplexität auf. Aktuell stellen sich Herausforderungen in besonderer Schärfe. Innertürkische Auseinandersetzungen finden auch in Deutschland statt. Große Demonstrationen in Köln gehören dazu, ebenso wie Konflikte um die Pressefreiheit. Der Kurdenkonflikt, die Flüchtlingsvereinbarungen mit der EU und die politischen Entwicklungen in der Türkei nach dem Putschversuch – wie ist das alles zu deuten und zu verstehen? Welche Überzeugungen und Motive tragen die deutschen Beziehungen zur Türkei?

Termin
from: 
Wednesday, 5. October 2016 - 19:00
to: 
Wednesday, 5. October 2016 - 21:00

Kein Deal mit der Türkei über Menschenrechte

Gemeinsame Presseerklärung von Jurist/innen- und Bürgerrechtsorganisationen

Grundrechtekomitee - Presseerklärung - 3.08.2016 - Sechs Bürgerrechts- und Jurist/innen-Organisationen fordern die Bundesregierung im Kontext der Kundgebung vor dem Bundeskanzleramt angesichts der massiven Menschenrechtsverletzungen in der Türkei - über die bereits mit anderen Organisationen formulierten Forderungen hinaus - dazu auf,