Search

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

Darfur-Friedensprozess und Einschätzungen zum aktuellen politischen Umbruch im Sudan

Veranstaltung von inmedio und CSSP Team, 20. Mai 2019, Berlin

Inmedio und CSSP freuen sich, Euch/Sie wieder einmal zu einem 'Kaminabend' zu inmedio einzuladen. Dieses mal dürfen wir Botschafter Günther Baechler als Gast bei uns begrüßen, mit dem uns eine 20jährige Zusammenarbeit verbindet. Er wird seine Erfahrungen im

Darfur-Friedensprozess und Einschätzungen zum aktuellen politischen Umbruch im Sudan

mit uns teilen. Ganz im Sinne des Storytelling wird er dabei Geschichten und Geschichtchen aus seinem persönlichen Erleben mit einflechten.  

Termin
from: 
Monday, 20. May 2019 - 18:45
to: 
Monday, 20. May 2019 - 22:00

Gewaltfrei und zivil - Chancen der Konfliktbearbeitung im Sudan

Themenabend des Friedenskreis Halle e.V.

Am Donnerstag den 10. April 2017 ab 17.00 Uhr lädt der Friedenskreis Halle e.V.  und die Globale, interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Themenabend zu Gewaltfreier Konfliktbearbeitung im Sudan. Beginnen werden wir mit dem Vortrag „Gewaltfrei und zivil - Chancen der Konfliktbearbeitung im Sudan“. Hier möchten wir den Fokus auf die Chancen gewaltfreier Bewegungen im Sudan richten und mit Referent*innen der lokalen Girifna Bewegung ins Gespräch kommen.  Ab 20 Uhr wird im Kino Luchs der Film „We come as friends“ gezeigt.

Termin
from: 
Monday, 10. April 2017 - 17:00
to: 
Monday, 10. April 2017 - 22:00

Medien International: Sudan

Expertengespräch der Deutschen Welle Akademie in Berlin

Auch nach der Unabhängigkeit des Südsudan von der Republik Sudan sind die Probleme der beiden Staaten nicht gelöst: Kämpfe in der Grenzregion, Dauerkonfl ikt ums Öl, ethnische und religiöse Spannungen gefährden weiterhin den Frieden in der Region. Welche Rolle spielen in dieser Situation lokale und internationale Medien?

Termin
from: 
Friday, 21. September 2012 - 10:00
to: 
Friday, 21. September 2012 - 11:30

Peace Operations and the Extension of State Authority: The Experiences of Libya and South Sudan

Panel discussion on the occasion of the release of the Annual Review of Global Peace Operations 2012

In 2011 the UN Security Council authorized three new peace operations – the UN Mission in South Sudan, the UN Interim Security Force for Abyei and the UN Support Mission in Libya. These authorizations exhibit the range of options at the Security Council’s disposal in fielding peace operations in response to conflict and crisis. They also raise new questions about the future of both military and civilian missions.

Termin
from: 
Thursday, 19. April 2012 - 18:30
to: 
Thursday, 19. April 2012 - 20:00

Nach der Unabhängigkeit – Szenarien für den Südsudan und den Nordsudan

Podiumdiskussion im BICC (in englischer Sprache)

Am 9. Juli 2011 beginnt die Unabhängigkeit des Südsudan. Die Bevölkerung dort hat in einem Referendum im Januar dieses Jahres darüber entschieden. Dieses Referendum stellte in gewisser Weise auch den „Schlusspunkt" des „Umfassenden Friedensabkommens" (Comprehensive Peace Agreement, CPA) zwischen der Zentralregierung in Khartum und der Sudanesischen Volksbefreiungsbewegung SPLM dar, das 2005 den langjährigen Bürgerkrieg zwischen Nord- und Südsudan beendet hatte und nun abläuft.

 

Termin
from: 
Thursday, 14. July 2011 - 17:30
to: 
Thursday, 14. July 2011 - 19:30

Sudan nach dem CPA

FES-Konferenz in Berlin

Die Friedrich-Ebert-Stiftung freut sich, mit hochrangigen politischen Vertretern aus dem Nord- und Südsudan die aktuellen Entwicklungen im Land diskutieren zu können.

Teilnehmer werden u.a. sein: S.E. Dr. Barnaba Marial (Minister für information, GoSS) und S.E. Al Sadig Al Mahdi (ehemaliger Premierminister, Vorsitzender der UMMA-Partei).

 

Einladungsflyer: http://www.fes.de/international/nahost/pdf/FES%20E%20Sudan%2025.05.11.pdf

 

Termin
from: 
Wednesday, 25. May 2011 - 17:30
to: 
Wednesday, 25. May 2011 - 20:15

Challenges Facing Sudan after Separation Day 2011

Berliner Afrikakreis

Sudan is the largest country in Africa, one million square miles. The people of Southern Sudan voted for independence in a referendum on self-determination, January 2011. As a result “The State of South Sudan” will emerge on 9 July 2011, the final landmark in the Comprehensive Peace Agreement which ended two decades of war between North and South of the Country. The official declaration of separation for South Sudan is an historic juncture at which the two successor states will wrap-up almost two hundred years of unpopular association in one country, the Republic of Sudan.

Termin
from: 
Tuesday, 17. May 2011 - 19:00
to: 
Tuesday, 17. May 2011 - 21:00

Sudan nach dem Referendum

Podiumsdiskussion in Hamburg

Zur Lage im Sudan

Das Jahr 2011 wird ein entscheidendes Jahr für die Zukunft des Sudan und damit auch für die politische Stabilität in Zentralafrika: Im Januar fand das Referendum statt, das nach den Bestimmungen des Umfassen-den Friedensabkommens (Comprehensive Peace Agreement – CPA) von 2005 über Einheit oder Teilung des größten Landes Afrikas entscheiden soll. Obwohl der Geist des CPA eigentlich auf eine fortdauernde Einheit mit gleichberechtigten Landesteilen zielt, wird es nach dem Willen der allermeisten Südsudanesen zu einer Spaltung kommen.

Termin
from: 
Wednesday, 23. February 2011 - 18:00
to: 
Wednesday, 23. February 2011 - 18:00

Good Enough Governance

Wie kommt der Südsudan zu tragfähiger Staatlichkeit und funktionierender Verwaltung?

Sicherheit und staatlicher Aufbau werden heute bei der Stabilisierung und Friedenssicherung fragiler Staaten immer zusammengedacht. Im Südsudan steht das nächste große Staatsaufbauprojekt an, von dem für die Sicherheitslage in der volatilen Region am Horn von Afrika viel abhängt.

Termin
from: 
Friday, 28. January 2011 - 15:30
to: 
Sunday, 30. January 2011 - 12:30