Search

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

Kommunikationswissenschaftler/-in oder Journalist/-in für die Weiterbildung in Multimedia-Journalismus (m/w/d) in Bogotá, Kolumbien

Stellenausschreibung der AGEH, Bewerbungsfrist: 24. September 2019

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht zur Unterstützung der konfliktsensiblen journalistischen Arbeit ihrer Partnerorganisation Consejo de Redacción suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Kommunikationswissenschaftler/-in oder Journalist/-in für die Weiterbildung in Multimedia-Journalismus (m/w/d) in Bogotá, Kolumbien.

Kolumbien: Menschenrechtsverteidiger*innen schützen. Friedensgespräche müssen fortgesetzt werden.

Pressemitteilung anlässlich des Kolumbien-Besuchs von Bundespräsident Steinmeier ab 11. Februar 2019

Bundespräsident Steinmeier soll sich auf Reise für die Fortsetzung des Dialogs mit der Guerilla-Gruppe ELN und für Schutz von Menschenrechtsverteidiger*innen einsetzen
 

Kolumbien: Menschenrechtsverteidiger*innen schützen. Friedensgespräche müssen fortgesetzt werden.

Pressemitteilung anlässlich des Kolumbien-Besuchs von Bundespräsident Steinmeier ab 11. Februar 2019

Bundespräsident Steinmeier soll sich auf Reise für die Fortsetzung des Dialogs mit der Guerilla-Gruppe ELN und für Schutz von Menschenrechtsverteidiger*innen einsetzen
 

Kolumbien: Menschenrechtsschutz muss Vorrang haben vor Wirtschaftsinteressen

Pressemitteilungen von Amnesty International und pax christi anlässlich einer Wirtschaftskonferenz

Während Kolumbiens Außenminister Carlos Holmes Trujillo García in Deutschland für Wirtschaftsinvestitionen in seinem Heimatland wirbt, eskaliert dort weiter die Gewalt gegen die Zivilgesellschaft. 109 Menschenrechtsverteidiger fielen allein in diesem Jahr Anschlägen zum Opfer. Erst im September wurden erneut zwei Angehörige von Aktivisten getötet, die sich gegen das von der deutschen KfW-Ipex-Bank mitfinanzierte Wasserkraftwerk Hidroituango engagieren.

Chocolate de Paz

Filmvorführung von peace brigades international im Rahmen der Bonner Friedenstage 2018

"Chocolae de Paz" (span. mit dt. Untertiteln / 56min) ist ein Film zur gegenwärtigen Auseinandersetzung mit dem Friedensprozess in Kolumbien. Regie führten Gwen Burnyeat und Pablo Mejía Trujillo. Im Anschluss an die Filmvorführung beantwortet eine Referentin von pbi Fragen der ZuschauerInnen.

Termin
from: 
Tuesday, 2. October 2018 - 20:00

Chocolate de Paz

Filmvorführung von peace brigades international in Hamburg

Die Friedensgemeinde San José de Apartadó in Kolumbien weigert sich seit ihrer Gründung 1997 Partei für eine der im bewaffneten Konflikt beteiligten Gruppen zu ergreifen – Paramilitärs, Guerillagruppen oder die Armee – und kämpft mit gewaltfreien Mitteln für ein Leben in Frieden. Mehr als 250 Mitglieder der Friedensgemeinde und Zivilisten, die in der Gegend wohnten, sind seitdem getötet worden oder gewaltsam verschwunden.

Termin
from: 
Tuesday, 18. September 2018 - 19:30
to: 
Tuesday, 18. September 2018 - 21:30

Chocolate de Paz - Film über die kolumbianische Friedensgemeinde San José de Apartadó

Veranstaltung von peace brigades international Deutschland in Hamburg

Die Friedensgemeinde San José de Apartadó in Kolumbien weigert sich seit ihrer Gründung 1997 Partei für eine der im bewaffneten Konflikt beteiligten Gruppen zu ergreifen – Paramilitärs, Guerillagruppen oder die Armee – und kämpft mit gewaltfreien Mitteln für ein Leben in Frieden. Mehr als 250 Mitglieder der Friedensgemeinde und Zivilisten, die in der Gegend wohnten, sind seitdem getötet worden oder gewaltsam verschwunden. 

Termin
from: 
Monday, 27. March 2017 - 19:00
to: 
Monday, 27. March 2017 - 21:00