The Silence of Others

Beitrag aus Spanien zur 68. Berlinale mit 33. Friedensfilmpreis ausgezeichnet

Der 33. Friedensfilmpreis bei der 68. Berlinale geht an "The Silence of Others" von Almudena Carracedo und Robert Bahar, USA/Spanien 2018.

Der Friedensfilmpreis der 68. Berlinale würdigt den Film „The Silence of Others" von Almudena Carracedo und Robert Bahar. Mit dem „Pakt des Schweigens" wurden 1977 per Gesetz die Verbrechen gegen die Menschlichkeit der Francistischen Diktatur vom spanischen Parlament amnestiert.

Eine kleine Gruppe von Opfern, Überlebenden und AnwältIinnen macht sich auf den Weg, durch Aufarbeitung das staatlich verordnete und von der breiten Gesellschaft akzeptierte Vergessen zu durchbrechen.

Der Film begleitet die ProtagonistInnen im heutigen Spanien, die beharrlich darum kämpfen, das Schweigen zu durchbrechen. Gegen die Macht des Staates und gegen die Macht der Gewohnheit gelingt es ihnen, Gerechtigkeit zu erstreiten.

Die Preisverleihung findet am Sonntag, 25. Februar 2018 um 17 Uhr im Hackesche Höfe Kino, Berlin, statt.