Zum Umgang mit Bedrohung, Gewalt und Traumata: Die Bedeutung psychosozialer Begleitung in der Menschenrechtsarbeit

Veranstaltung von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst in Berlin
Veranstaltungstyp: 
Vorträge und Abendveranstaltungen

Zum Alltag in der Menschenrechtsarbeit gehört die Auseinandersetzung mit Traumata und Gewalt. Mitarbeitende von sozialen Organisationen sind häufig selbst massiven Bedrohungen ausgesetzt – was Professionalität und ihren couragierten Einsatz untergräbt. Die Akteurinnen und Akteure müssen einen adäquaten Umgang mit Belastungen und Sicherheitsanforderungen entwickeln, um ihre Arbeitsfähigkeit langfristig aufrechterhalten zu können.

• Welche Möglichkeiten haben Organisationen, sich vor Bedrohungen zu schützen und zugleich arbeitsfähig zu bleiben?
• Welche Konzepte psychosozialer Beratung sind in Gewaltkontexten wirksam? Welche Erfahrungen liegen vor?
• Wie können Geberinstitutionen die betroffenen Partnerorganisationen effektiv in ihrer Friedens-und Entwicklungsarbeit unterstützen

AttachmentSize
PDF icon save_the_date21052015.pdf418.21 KB
Veranstalter: 
Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst
Referenten: 
Veranstaltungsort
Name: 
Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst
Straße: 
Caroline-Michaelis Straße 1
Ort: 
10115 Berlin
Anmeldefrist: 
Förderhinweise
Termin
from: 
Thursday, 21. May 2015 - 18:00
to: 
Thursday, 21. May 2015 - 20:00
Kosten: 
Anmeldekontakt: 
laura.zierke(at)brot-fuer-die-welt.de