Jenseits von Oslo: Gewaltloser Widerstand in Palästina

Perspektiven junger palästinensischer Aktivist/innen. Veranstaltung der Heinrich Böll Stiftung Berlin
Veranstaltungstyp: 
Vorträge und Abendveranstaltungen

Eine Friedenslösung in Nahost ist in weite Ferne gerückt. Verhandlungen zwischen Israel und Palästina finden nicht mehr statt, aber die Besatzung geht weiter. In der palästinensischen Zivilgesellschaft gibt es Bestrebungen, gewaltfreie Antworten und Strategien jenseits der etablierten Parteien und Strukturen, die an Einfluss verlieren, zu finden.

 

Irene Nasser und Maath Musleh repräsentieren eine Generation junger palästinensischer Aktivist/innen, die sich sowohl in ihrer beruflichen Laufbahn und ihrem privaten Aktivismus mit verschiedenen Formen palästinensischen Widerstands gegen die israelische Besatzung beschäftigen. Irene Nasser arbeitet für die NGO Justvision. Sie hat an der Produktion mehrerer Filme und einer Graphic Novel über den Widerstand gegen die Besatzung mitgewirkt. Maath Musleh ist Journalist und unterrichtet am Al-Quds Bard College.

 

Sprache: Englisch/Deutsch mit Simultanübersetzung

 

Referenten: 
Irene Nasser (Filmemacherin und Aktivistin, Jerusalem); Maath Musleh (Journalist und Dozent, Jerusalem)
Termin
from: 
Monday, 26. November 2012 - 19:00
to: 
Monday, 26. November 2012 - 21:00