Die Zentralasienstrategie der EU

TitleDie Zentralasienstrategie der EU
Publication TypeBook
Subtitle / Series TitleNeues "Great Game" oder neue Chance für die Region?
Year of Publication2009
AuthorsSadyrbek, M
VolumeSchriften zur Europapolitik, Bd. 10
Number of Pages228 S.
PublisherDr. Kovac
CityHamburg
ISBN Number978-3-8300-4334-8
Accession Number1278
Abstract

Im Mittelpunkt dieses Buches stehen die im Jahr 2007 vom Europäischen Rat verabschiedete Zentralasienstrategie der Europäischen Union, ihre Implementierungsfortschritte in den ersten zwei Jahren und ihre zukünftigen Perspektiven. Um das EU-Engagement in der politisch instabilen und ökonomisch schwachen Region Zentralasien transparenter zu machen, stellt die Verfasserin zunächst die fünf zentralasiatischen Republiken Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan in einer analytischen Beschreibung vor.
Der wirtschaftliche und politische Transformationsprozess in den fünf Ländern erweist sich seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion bislang immer noch als äußerst schwierig. Gemeinsam sind den fünf Staaten fragile, teilweise desaströse ökonomische Entwicklungen sowie die politische Unberechenbarkeit der autokratischen und semiautokratischen Machthaber. Nichtsdestotrotz gewinnen die fünf Staaten wegen ihrer vielfach reichen Rohstoffvorkommen und ihrer geostrategisch günstigen Lage immer mehr an Bedeutung, was die gesamte Region zum "Drehkreuz der Großmächte des 21. Jahrhunderts" macht: Welt- und Regionalmächte wie Russland, die USA und China kämpfen dort seit einiger Zeit um Macht und Einfluss sowie Ressourcensicherung. Dieses Ringen wird in wissenschaftlichen Abhandlungen mit dem "Great Game" des 19. Jahrhunderts verglichen, als in der zentralasiatischen Region ein Wettstreit zwischen dem russischen Zarenreich und dem British Empire ausgetragen wurde. Zu diesem neuen Spiel der Großmächte gesellt sich nun die Europäische Union, indem sie der zentralasiatischen Region im Rahmen ihrer erweiterten "Ostinitiativen"eine besondere Bedeutung beimisst und zahlreiche Kooperationsmöglichkeiten anbietet.

URLhttp://www.verlagdrkovac.de/3-8300-4334-1.htm
Full Text