Rat der EU beschließt „European Peace Facility“

Rund 5 Milliarden Euro sollen für die Finanzierung bereit gestellt werden

Am 22. März hat der Rat die Übereinkunft zur sogenannten „EU Peace Facility“ angenommen. NGOs und kirchliche Hilfswerke kritisieren das neue Instrument, das in ihren Augen zu mehr Unsicherheit in Krisengebieten beitragen wird, statt Konflikte zu bewältigen: es soll nicht nur der Ausbildung von Armeen in Drittstaaten dienen, sondern auch die Ausrüstung mit europäischen Waffen ermöglichen.

Blog-Artikel von Martina Fischer (BfdW)