Konflikttransformation & Konfliktsensibilität - Erfahrungen aus 10 Jahren Entwicklungszusammenarbeit in der Caraga-Region auf Mindanao, Philippinen

Workshopsangebot von FriEnt, giz und forumZFD
Veranstaltungstyp: 
Fortbildungen und Trainings

Vor gut 10 Jahren führte die National Economic Development Authority (NEDA) gemeinsam mit der GIZ (inkl. CIM und DED) und dem ForumZFD sowie dem ZFD der GIZ eine partizipative Konfliktanalyse in der Caraga-Region auf Mindanao, Philippinen, durch. Die Region sollte eine Fokusregion der Deutsch-Philippinischen Entwicklungszusammenarbeit werden und konkret die Konflikte in der Region adressieren und zur Konflikttransformation beitragen. In Absprache mit dem Regionalreferat des BMZ wurde die partizipative Konfliktanalyse durchgeführt. Deutsche Friedens- und EZ-Akteure richteten danach ihre Programme aus. So entstand unter anderem nach einer einjährigen Explorationsphase das Programm Konfliktsensible Ressourcen- und Vermögensverwaltung (COSERAM) der GIZ sowie die Programme des ZFDs. Gemeinsam wollen wir auf die Erfahrungen aus dieser Zeitspanne zurückblicken. Im Zentrum stehen unter anderem folgende Fragen: Welche Rolle spielte die partizipative Konfliktanalyse bei der weiteren Durchführung der Programme? Inwieweit hat die Durchführung zu positiven oder negativen (unerwarteten) Wirkungen beigetragen? Was sprach dafür ein Vorhaben mit Konfliktsensibilität im Fokus aufzusetzen? Wie wurde Konfliktsensibilität konkret umgesetzt? Welcher Beitrag zur Konflikttransformation konnte geleistet werden?

Der ganztägige Workshop findet am 27. März 2019 bei FriEnt in der giz in Bonn statt. Details entnehmen Sie bitte der beigefügten Einladung.

Veranstaltungsort
Name: 
Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (giz) Bonn
Anmeldefrist: 
22. März 2019
Termin
from: 
Wednesday, 27. March 2019 (All day)