Syrien: Macht und Ohnmacht der Medien – Der Medienkrieg in Syrien und der friedliche Widerstand

TitelSyrien: Macht und Ohnmacht der Medien – Der Medienkrieg in Syrien und der friedliche Widerstand
Typ der PublikationReport
Publikationsjahr2013
AutorInnenAl-Taher, S
Untertitel / SerientitelHintergrund- und Diskussionspapier Nr. 34
Pagination25. S.
InstitutionBund für Soziale Verteidigung
Kurztext

In dem Hintergrund- und Diskussionspapier Nr. 34 geht es um den syrischen Widerstand und wie er kommuniziert, vor allem über Facebook. Anders als zu Beginn des „syrischen Frühlings“ 2011 ist mittlerweile zumindest in weiten Teilen der internationalen und westlichen Presse kaum noch etwas über friedliche Proteste der syrischen Zivilbevölkerung zu lesen. Demnach stellt sich die Frage, ob dies an einer einseitig motivierten Berichterstattung liegt, ob es durch fehlende Quellen bei gleichzeitiger Überflutung von Informationen verursacht wird, oder ob es tatsächlich an der Abnahme bzw. Nicht-Existenz der friedlichen Bewegungen in Syrien liegt. Anliegen und Ziel des vorliegenden Papiers ist, vor allem letzteres zu widerlegen, denn auch im Angesicht des blutigen Bürgerkrieges setzen sich große Teile der Bevölkerung nach wie vor mit friedlichen Mitteln gegen die Gewalt zu Wehr, für ein freies und friedliches Syrien für alle SyrerInnen. Download

URLhttp://www.soziale-verteidigung.de
Vollständiger Text