Die psychosoziale Konfliktanalyse

TitelDie psychosoziale Konfliktanalyse
Typ der PublikationBook
Untertitel / SerientitelEvaluations- und Selbstevaluationsinstrument
Publikationsjahr2013
AutorInnenBecker, D, Groninger, K, Luza, C
Anzahl Seiten32pp.
VerlagFastenopfer
StadtLuzern
Kurztext

Die psychosoziale Konfliktanalyse ist ein Evaluations- und Selbstevaluationsinstrument, das Teile des Do No Harm-Ansatzes nach Mary Anderson mit dem psychosozialen Ansatz verbindet. Sie kann sowohl auf Teamebene als auch auf Projekt- und Programmebene angewendet werden.Die psychosoziale Konfliktanalyse dient dazu, das Verständnis von Konflikten und den Umgang mit ihnen im Projektumfeld zu verbessern und die konflikttransformierende Wirkung der Arbeit zu erhöhen. Um Benutzern und Benutzerinnen die Handhabung des Instrumentes zu erleichtern, gibt es drei Dokumente:

  1. Tool
  2. Leitfaden
  3. Anwendungsbeispiel

Das Tool führt Schritt für Schritt durch den Analyseprozess. Die einzelnen Aufgaben und Vorgehensweisen werden beschrieben und wo nötig werden konzeptionelle Grundlagen knapp erklärt.

Der Leitfaden zum Tool richtet sich vor allem an die Diskussionsleiter/innen, die durch den Prozess führen. Die konzeptionellen Grundlagen werden ausführlicher erläutert, und es gibt detaillierte Hinweise zu jedem einzelnen Arbeitsschritt, Erklärungen zu den spezifischen Zielen der Übungen, und Empfehlungen zum Umgang mit eventuellen Schwierigkeiten.

Das Anwendungsbeispiel aus dem Senegal ergänzt die Unterlagen. Hier können die Nutzer und Nutzerinnen ganz praktisch nachvollziehen, wie eine psychosoziale Konfliktanalyse funktioniert.

 

URLhttp://www.fastenopfer.ch/sites/home/index.html?lang2=de
Vollständiger Text