Krieg ohne Fronten. Die USA in Vietnam

TitelKrieg ohne Fronten. Die USA in Vietnam
Typ der PublikationBook
Untertitel / SerientitelPublikation der Hamburger Edition
Publikationsjahr2007
AutorInnenGreiner, B
Anzahl Seiten395 S.
VerlagHamburger Edition: Hamburg
ISBN-Nummer978-3-936096-80-4
UID986
Kurztext

Klappentext:
Es war ein Krieg, der mit einer Lüge begann und mittels fortgesetzter Lügen in die Länge gezogen wurde; er war weder aus der Luft noch am Boden zu gewinnen, egal, wie viele zusätzliche Truppen ins Feld geschickt wurden; er war von Kriegsgräueln und Kriegsverbrechen, von Folter, Gefangenenmord und Massakern gekennzeichnet, ging mit einer faktischen Aufhebung des internationalen Kriegsrechts einher und wurde trotz des Wissens um die Unerreichbarkeit seiner Ziele Jahr um Jahr fortgesetzt.
Die Rede ist vom Vietnamkrieg der Jahre 1965 bis 1975, der in der historischen Rückschau wie ein \"Schwellenkrieg\" zwischen dem 20. und 21. Jahrhundert erscheint.
Gestützt auf bisher unbekannte Quellen aus amerikanischen Archiven, rekonstruiert Bernd Greiner die Geschichte des längsten und gewalttätigsten Krieges nach 1945. Dabei wird deutlich, warum ein Krieg ohne Fronten im Desaster enden musste und weshalb dennoch zehn Jahre vergingen, ehe eine im Grundsatz verfehlte Politik korrigiert werden konnte - und welche Erbschaft aus dieser Zeit bis heute nachwirkt

Pressestimmen:
\"Bernd Greiner hat ein wichtiges, ein herausragendes Buch geschrieben. Es besticht durch umfassende Quellen- und Literaturkenntnisse, durch scharfsinnige Analysen und ein Höchstmaß an Sachlichkeit und Differenzierung. [...] Das Buch wird unseren Blick auf diesen Krieg verändern. [...] Vierzig Jahre hat es gedauert, bis nun, auch dank der akribischen Forschungen Bernd Greiners, das ganze Ausmaß der amerikanischen Kriegsverbrechen in Vietnam ans Licht kommt. Wie lange wird es dauern, bis wir erfahren, was heute im Irak geschieht?\" (Die Zeit, Volker Ullrich, 27.09.2007)

\"Greiners Buch ist ein großartiges Beispiel dafür, dass sich sehr wohl aus der Geschichte lernen lässt: Man muss sie freilich genau studieren und seine Fragen sorgfältig stellen. Genau das hat Bernd Greiner getan.\" (Deutschlandradio Kultur, Herfried Münkler)

URLhttp://www.his-online.de/cms.asp?IDN=232&H=
Vollständiger Text