Jenseits von Frieden. Deutsches Engagement im Israel-Palästina-Konflikt

TitelJenseits von Frieden. Deutsches Engagement im Israel-Palästina-Konflikt
Typ der PublikationBook
Untertitel / SerientitelDokumentation einer Tagung der Evangelischen Akademie Bad Boll
Available

edition akademie 20

Publikationsjahr2007
AutorInnenBudzinski, M, Rösch-Metzler, W
Anzahl Seiten179 S.
VerlagEvangelische Akademie Bad Boll
StadtBad Boll
ISBN-Nummer978-3-936369-26-7
UID958
Kurztext

Jenseits von Frieden. Deutsches Engagement im Israel-Palästina-Konflikt Dokumentation einer Tagung der Evangelischen Akademie Bad Boll, 11. bis 13. Mai 2007 in Zusammenarbeit mit Pax Christi Deutsche Sektion Schon 40 Jahre dauert die israelische Besatzung. Gruppen der israelischen Friedensbewegung treten seit Langem für ein Ende der Okkupationspolitik und den Abbau der Siedlungen ein. Dabei wünschen sie sich die Unterstützung der europäischen Länder. In Deutschland hat diese Forderung u. a. im »Manifest der 25« neu Gehör gefunden. Vor dem Hintergrund des israelischen Sicherheitsinteresses und der historisch begründeten Besonderheit des deutsch-israelischen Verhältnisses ist es darüber zu heftigen Diskussionen gekommen. Die Evangelische Akademie Bad Boll und die deutsche Sektion von pax christi haben mit einer Tagung den Diskurs über die deutsch-israelisch-palästinensischen Beziehungen weitergeführt. Der vorliegende Band dokumentiert die Beiträge dieser Veranstaltung Vorwort: Manfred Budzinski, Wiltrud Rösch-Metzler Einführung: Veronika Hüning Nachdenken über die \"besonderen Beziehungen\" zwischen Deutschland und Israel: Wiltrud Rösch-Metzler Reflexionen über das \"Manifest der 25\": Georg Meggle \"Ist Kritik an der israelischen Regierung antisemitisch?\": Statements von Rolf Verleger, P. Rainer Fielenbach, Khalil Toama, Gabriele Radeke, Mechtild Kappetein Economical, social and political situation in Palestine. Gaza Strip as a case study: Husam Al-Najar Das Problem mit Israel: Jeff Halper Welche Rolle haben Deutschland und die EU im israelisch-palästinensischen Konflikt?: Christina Pfestroff Am Anfang von Schalom 5767 steht die jüdische Tradition: Rolf Verleger Ziviler Friedensfach- und Freiwilligendienst (ÖFPI-Programm): Christamaria Weber, Gabriele Radecke, Mechtild Kappetein Partnerschaft der Pax-Christi-Gruppe Sulzbach mit dem lokalen Komitee von pengon in Irtah/Palästina (Westbank): Verena Funk, Mechthild Wätzig Erfahrungen durch Reisen ins Heilige Land. Gedanken zur Planung und Durchführung einer Pilgerreise: P. Rainer Fielenbach Deutsch-israelische Rüstungskooperation - ein friedenspolitischer Problemfall: Matthias Jochheim Die Mauer in Palästina: Khalil Toama Forderungen an Gesellschaft und Politik: Odilo Metzler Bewegung in die Nahostpolitik bringen. Auszüge aus den Statements der Teilnehmenden am Podium: Rainer Arnold; Birgitt Bender; Berthold Meyer; Norman Paech Frieden im Diesseits des Nahen Ostens. Was ist von uns zu tun? Schlusswort: Johannes Schnettler Anhang Freundschaft und Kritik: Das \"Manifest der 25\" \"Schalom 5767\" (Berliner Erklärung) European Jews for a just Peace: Jahresversammlung 2005 - Abschlusserklärung

URLhttp://www.ev-akademie-boll.de/index.php?id=410&backPID=410&tt_products=81
Vollständiger Text