Frieden ohne Gerechtigkeit? Im Spannungsverhältnis von Menschenrechtsschutz, Entwicklungszusammenarbeit und Ziviler Konfliktbearbeitung

TitelFrieden ohne Gerechtigkeit? Im Spannungsverhältnis von Menschenrechtsschutz, Entwicklungszusammenarbeit und Ziviler Konfliktbearbeitung
Typ der PublikationBook
Untertitel / SerientitelDokumentation von Tagungsbeiträgen und Veranstaltung vom 10.-12.10.2003 in Bad Boll
Publikationsjahr2003
gemeinsame AutorschaftPlattform ZKB,
Anzahl Seiten73 S.
VerlagPlattform Zivile Konfliktbearbeitung
UID261
Kurztext

Wie verhalten sich Friedensarbeit, Menschenrechtsarbeit und Entwicklungszusammenarbeit in ihren grundlegenden Prinzipien und Arbeitsweisen zu einander? Was trennt sie? Was verbindet sie? Ein Überblicksvortrag von Günter Thie führte in das Spannungsfeld ein. Wo fängt Frieden an? Mit Statements von Barbara Lochbihler (Amnesty International), Cornelia Füllkrug-Weitzel (Brot für die Welt) und Martina Fischer (Berghof Forschungszentrum Berlin) wurde das Feld weiter ausgelotet. Fallbeispiele zu Guatemala, Sri Lanka, Tschad und Bosnien-Herzegowina konkretisierten die Thematik. Beim Zusammentragen der Arbeitsgruppendiskussionen ergab sich, dass Gemeinsamkeiten und Komplementaritäten viel stärker als gedacht das Bild bestimmen und es sich sehr lohnen würde, die darin steckenden Möglichkeiten weiter auszuloten. Die Dokumentation stellt die einzelnen Beiträge der Tagung in der evangelischen Akademie Bad Boll zusammen.

URLhttp://www.konfliktbearbeitung.net/downloads/file261.pdf
Vollständiger Text